#1

28.8.1995 (Lüttgenrode) Mord an Heike Rimbach

in Kriminalität 25.06.2011 14:45
von Astrid • 149 Beiträge

Welcher Ermittlungsansatz wird es wohl sein?
Vielleicht wird dann doch noch irgendwann die Überschrift stimmen ?


zuletzt bearbeitet 12.01.2014 11:39 | nach oben springen

#2

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 25.06.2011 20:35
von Tommy79 • 35 Beiträge
Ermittlungen gegen Andreas S. eingestellt:

http://www.goslarsche.de/Home/harz/region-harz_arid,203538.html

Was da wohl noch kommt?
nach oben springen

#3

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 26.06.2011 18:21
von Astrid • 149 Beiträge
Da ich hier nicht an einen großen Unbekannten glaubte bleibt nur
noch jemand aus der ( oder die ) Familie übrig. Aber ob es da noch
Beweise geben kann?
nach oben springen

#4

28.8.1995 (Lüttgenrode) Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 19.09.2009 10:39
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge

Tat nach 14 Jahren vermutlich aufgeklärt

Heike Rimbach war 19 Jahre alt, als sie im Haus ihrer Eltern ermordet wurde. 14 Jahre lang tappten die Ermittler im Dunkeln - jetzt haben sie einen Tatverdächtigen festgenommen: Es ist der 34-jährige Ex-Freund der Getöteten, von dem sie sich kurz vor der Tat getrennt haben soll.

Magdeburg - Es war ein ganz normaler Sonntag im August 1995, als Heike Rimbach abends zu Bett ging. Zumindest erschien es den Eltern Maria und Karl-Heinz und den Brüdern Martin und Rainer so. Ihr beschauliches Leben im 1500 Seelen-Dorf Lüttgenrode in Sachsen-Anhalt schien unerschütterlich. Doch lebend sahen sie ihre 19-jährige Tochter und Schwester nie wieder.

Vater Karl-Heinz fand Heike am nächsten Morgen auf dem Dachboden des Rimbachschen Hauses. Sie war blutüberströmt, hatte schwere Verletzungen am Kopf und mehrere Einstichwunden. Der Täter musste die Umgebung und das Haus gut gekannt haben, vermutete die Polizei damals. "Mit Ausnahme von mir wurde jeder in unserer Familie verdächtigt, Heike getötet zu haben", klagte Mutter Maria Rimbach zwei Jahre später gegenüber der "Bild am Sonntag". "Dagegen wurden Alibis von anderen Verdächtigen nicht überprüft, Spuren nur schlampig gesichert."

Tatsächlich tappten die Ermittler 14 Jahre lang im Dunkeln - jetzt haben sie den Täter möglicherweise gefasst. Die Polizei verhaftete am Freitag den heute 34-jährigen Ex-Freund der Getöteten im niedersächsischen Bad Harzburg, wie die Staatsanwaltschaft Magdeburg und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord am Samstag mitteilten.

Erfolgreiche Fahndung durch DNA-Analyse?

Der Mann wird demnach dringend der Tat verdächtigt. Wie die "Goslarsche Zeitung" berichtet, soll sich Heike Rimbach nur wenige Wochen vor der Tat von ihm getrennt haben. Allerdings habe er damals von einem Bekannten ein Alibi bekommen, weshalb der nicht mehr im Mittelpunkt der Ermittlungen gestanden habe.

Nun kam die Polizei dem Mann vermutlich durch neue DNA-Analysen auf die Spur. Möglicherweise hat auch der Blog von Mutter Maria Rimbach ("Warum nur warum"), die all die Jahre weiter für die Aufklärung des Falls gekämpft hatte, eine Rolle gespielt. Der "Bild am Sonntag" hatte sie 1997 gesagt: "Ich kann seit dem Mord nicht mehr arbeiten. Ich lebe nur noch für ein Ziel: den Mörder meines Kindes zu fassen und ihn zu fragen, warum er das getan hat."

Bei seiner Vernehmung durch den Haftrichter äußerte sich der Tatverdächtige zunächst nicht zu den Vorwürfen.

hei/AFP

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,650050,00.html


zuletzt bearbeitet 12.01.2014 11:38 | nach oben springen

#5

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 19.09.2009 18:04
von Hubertus • 11 Beiträge
Das sind ja gute Neuigkeiten.
Ich kannte den Fall bisher nur von der besagten RTLII-Doku, die ja mittlerweile zum 100. Mal wiederholt und deshalb auch von mir nicht mehr angeschaut wird.
Das Schicksal von Heike R. hat mich seitdem nicht mehr losgelassen, gerade auch weil der Täter sehr brutal vorgegangen ist. Soweit ich weiß, standen ja selbst die beiden Brüder der Ermordeten (die noch jünger waren als sie selbst), in Verdacht.

Hub.
nach oben springen

#6

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 20.09.2009 02:02
von Policia Civil • 9 Beiträge
Himmelsdorfer>Tat nach 14 Jahren vermutlich aufgeklärt

Himmelsdorfer>Heike Rimbach war 19 Jahre alt, als sie im Haus ihrer Eltern ermordet wurde. 14 Jahre lang tappten die Ermittler im Dunkeln - jetzt haben sie einen Tatverdächtigen festgenommen: Es ist der 34-jährige Ex-Freund der Getöteten, von dem sie sich kurz vor der Tat getrennt haben soll.

Himmelsdorfer>Magdeburg - Es war ein ganz normaler Sonntag im August 1995, als Heike Rimbach abends zu Bett ging. Zumindest erschien es den Eltern Maria und Karl-Heinz und den Brüdern Martin und Rainer so. Ihr beschauliches Leben im 1500 Seelen-Dorf Lüttgenrode in Sachsen-Anhalt schien unerschütterlich. Doch lebend sahen sie ihre 19-jährige Tochter und Schwester nie wieder.

Himmelsdorfer>Vater Karl-Heinz fand Heike am nächsten Morgen auf dem Dachboden des Rimbachschen Hauses. Sie war blutüberströmt, hatte schwere Verletzungen am Kopf und mehrere Einstichwunden. Der Täter musste die Umgebung und das Haus gut gekannt haben, vermutete die Polizei damals. "Mit Ausnahme von mir wurde jeder in unserer Familie verdächtigt, Heike getötet zu haben", klagte Mutter Maria Rimbach zwei Jahre später gegenüber der "Bild am Sonntag". "Dagegen wurden Alibis von anderen Verdächtigen nicht überprüft, Spuren nur schlampig gesichert."

Himmelsdorfer>Tatsächlich tappten die Ermittler 14 Jahre lang im Dunkeln - jetzt haben sie den Täter möglicherweise gefasst. Die Polizei verhaftete am Freitag den heute 34-jährigen Ex-Freund der Getöteten im niedersächsischen Bad Harzburg, wie die Staatsanwaltschaft Magdeburg und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord am Samstag mitteilten.

Himmelsdorfer>Erfolgreiche Fahndung durch DNA-Analyse?

Himmelsdorfer>Der Mann wird demnach dringend der Tat verdächtigt. Wie die "Goslarsche Zeitung" berichtet, soll sich Heike Rimbach nur wenige Wochen vor der Tat von ihm getrennt haben. Allerdings habe er damals von einem Bekannten ein Alibi bekommen, weshalb der nicht mehr im Mittelpunkt der Ermittlungen gestanden habe.

Himmelsdorfer>Nun kam die Polizei dem Mann vermutlich durch neue DNA-Analysen auf die Spur. Möglicherweise hat auch der Blog von Mutter Maria Rimbach ("Warum nur warum"), die all die Jahre weiter für die Aufklärung des Falls gekämpft hatte, eine Rolle gespielt. Der "Bild am Sonntag" hatte sie 1997 gesagt: "Ich kann seit dem Mord nicht mehr arbeiten. Ich lebe nur noch für ein Ziel: den Mörder meines Kindes zu fassen und ihn zu fragen, warum er das getan hat."

Himmelsdorfer>Bei seiner Vernehmung durch den Haftrichter äußerte sich der Tatverdächtige zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Himmelsdorfer>hei/AFP

Himmelsdorfer>http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,650050,00.html

Ich hatte diesen Fall auch in diversen Sendungen verfolgt und finde, dass er im wiedervereinigten Deutschland der grausamste Mord war. Ausserdem glaube ich mich zu erinnern, dass Familienmitglieder damals als Taeter nicht ausgeschlossen wurden, weil alles ziemlich mysterioes war.
Erschreckend fuer mich, dass 14 Jahre danach der Ex-Freund ueberfuehrt werden konnte. Da frage ich mich doch, ob die Polizei, Psychologen etc. nicht ihren Arbeitsstil verbessern muessten, damit dieser Personenkreis mehr in die Mangel genommen werden und falsche Alibis immer wieder ueberprueft werden. Vielleicht sind deswegen so viele Taten nicht geklaert, weil sie durch falsche Alibis gedeckt werden und Beziehungstaten sind.
Beim FF vom 26.8.09 mit dem verschwundenen Ehemann hatte ich auch ein ungutes Gefuehl, ob da nicht neben der Ehefrau auch noch weitere Kameraden damit was zu tun haben und die Berichterstattung nur gelogen war und das Opfer schon laengst irgendwo eingebuddelt wurde. Hat mich ein wenig an den Orient-Express erinnert. Aber alles nur Spekulation, was man nur im bestimmten Kreise sagen darf. Als Polizist wuerde ich allerdings jeder Idee nachgehen. Jedenfalls kann ich nicht glauben, dass ein Mann so ohne Geld untertaucht und das schon ueber zwei Jahre. Der verschwundene Ring gibt mir jedenfalls zu denken. Das wuerde man doch zuerst versuchen zu Geld zu machen. Wie waere die Situation fuer die Eltern gewesen bei einer Scheidung? Ich glaube ich hoer hier auf. Das ist dann schon wieder ein neuer Thread.
nach oben springen

#7

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 22.09.2009 13:19
von Maria • 1 Beitrag
nach oben springen

#8

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 15.10.2009 12:54
von Flyby85 • 1 Beitrag
Nach längerem Mitlesen im Forum habe ich mich nun auch dazu entschlossen, mich einmal anzumelden, da mir besonders der Umgang miteinander hier sehr zusagt.

Diesen Fall hatte ich auch als erstes auf RTLII gesehen, denken musste ich oft daran. Besonders mysteriös erschienen mir die in der Doku erwähnten Vorfälle auf dem Betriebshof der Eltern vor dem Mord, bei dem (wenn ich mich richtig erinnere) verschiedene Gerätschaften beschädigt/entwendet (?) wurden, und ein Angestellter tot aufgefunden wurde.

Es ist jedenfalls schön zu hören, dass der mutmaßliche Täter nun endlich gefunden wurde! Mit Sicherheit eines der dunkelsten Kapitel der Region, das jetzt endlich abgeschlossen werden kann.
nach oben springen

#9

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 13.12.2009 13:40
von Tommy79 • 35 Beiträge
Tja, das Ganze erweist sich ja nun doch als schwierige Sache, ähnlich wie bei Jasmin Stiehler und Ursula Herrmann. Der Festgenommene A. ist wieder auf freiem Fuß, anscheinend besteht doch kein hinreichender Tatverdacht.
nach oben springen

#10

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 21.12.2009 14:21
von Horuzy • 19 Beiträge
ist zwar offtopic, aber weil es gerade aus demselben Artikel zur oben angegebener Quelle stammt:
"Spielothek-Mord

Es war ein regnerischer Sonntagabend Ende Januar 2007, als in einer Gothaer Spielothek eine 57-jährige Kassiererin erschossen wurde. Der Täter kannte sich offenbar aus, denn er stahl gezielt aus einer versteckten Kassette 3000 Euro. Die Aufzeichnung der Videoüberwachung brachte die Polizei keinen Schritt weiter, auch nicht unzählige Zeugenaufrufe und Befragungen. Bis heute ist die skrupellose Tat nicht aufgeklärt. ..."

--> Wieso werden eben nicht mehr solche Fälle bei XY gezeigt und sie in typisch Grimm'scher Machart dort präsentiert? Ich sehe den Ablauf praktisch fertiggedreht vor meinem geistigen Auge.
Vielleicht kommt die story ja irgendwann als URalt-Fall in die Sendung.
nach oben springen

#11

Re[2]: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 02.01.2010 14:53
von Moskito6 • 78 Beiträge
0
nach oben springen

#12

Re[2]: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 27.04.2010 21:46
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Tommy79>Tja, das Ganze erweist sich ja nun doch als schwierige Sache, ähnlich wie bei Jasmin Stiehler und Ursula Herrmann. Der Festgenommene A. ist wieder auf freiem Fuß, anscheinend besteht doch kein hinreichender Tatverdacht.

Ergänzend hierzu ein Bericht vom 27.01.2010:

Mordfall Heike Rimbach 1995 / Anwalt des beschuldigten Ex-Freundes der getöteten 19-Jährigen ist sich nach Gerichtsbeschluss sicher :
"Mein Mandant ist so gut wie raus aus der Sache


Hier der Link: http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/sachsen_anhalt/sachsen_anhalt/?em_cnt=1617612
nach oben springen

#13

Re: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 23.07.2010 21:29
von Tommy79 • 35 Beiträge
Es tut sich offensichtlich wieder etwas. Schon etwas merkwürdig und möglicherweise eine Wende:

http://www.goslarsche.de/Home/harz/region-harz_arid,139468.html
nach oben springen

#14

Re[2]: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 25.01.2011 22:34
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Tommy79>Es tut sich offensichtlich wieder etwas. Schon etwas merkwürdig und möglicherweise eine Wende:

Tommy79>http://www.goslarsche.de/Home/harz/region-harz_arid,139468.html

Und noch eine Wende. Das scheint wohl der letzte Stand der Dinge zu sein.
http://www.goslarsche.de/Home/harz/artkel-archiv_arid,145320.html
nach oben springen

#15

Re[3]: Mord an Heike Rimbach wohl nach 14 Jahren geklärt

in Kriminalität 24.06.2011 12:26
von vorsichtfalle • 693 Beiträge
Hi!

Der Verdächtige ist wohl entgültig aus dem Schneider

http://www.goslarsche.de/Home/harz/artkel-archiv_arid,145320.html


vg
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1648 Themen und 19931 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de