#16

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 20.11.2008 18:49
von LD-X 733 • 98 Beiträge
Wie stehen wir XY-Enthusiasten jetzt da? Wie die Bekloppten!
*fremdschäm*
nach oben springen

#17

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 21.11.2008 05:32
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Wie stehen wir XY-Enthusiasten jetzt da? Wie die Bekloppten!
*fremdschäm*



Das sehe ich nicht so. Erstens glaube ich nicht, dass einer aus dem Forum die Brief-Aktion gestartet hat, und zweitens ist nicht jeder, der ein außergewöhnliches Hobby hat, automatisch in psychiatrische Behandlung zu schicken.

Darüber hinaus werden XY-Fans auch zu Opfern (vgl. FF 4 vom 23.03.2001).

Sicher wird unsere Leidenschaft von Außenstehenden als "schräg" empfunden, aber das wird bei Straßenbahnfetischisten, "Was-bin-ich"-Fans oder Plastiktütensammlern nicht anders sein.
nach oben springen

#18

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 21.11.2008 05:34
von adigreg • 39 Beiträge
Wirklich peinlich wenn man auch ein Archiv mit XY-Filmen aufbaut ...

Ihr solltet Euch mal den User (*****ZWEI ABSÄTZE GELÖSCHT****)

EDIT: Sorry, adrigreg, aber sowas geht hier nicht. Für Mutmaßungen derlei Art soll unser Forum keine Plattform werden!

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,
Bernhard.
22.11.2008 1:59 Uhr.
nach oben springen

#19

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 21.11.2008 13:10
von Jiri Brei • 514 Beiträge
Tja, wir mit unserem "aussergewöhnlichen Hobby"...

Das stimmt schon sehr nachdenklich: Der XY-Fan als Nerd par excellance!

Angeblich gibt es in der Programmverwertung bereits die Überlegungen XY asap aus der Vermarktung zu nehmen. Gute Gründe dafür gebe es jetzt allemal.

Vor dem Hintergrund sollten auch alle künftigen Threads gesehen und ggf. moderiert werden, insbesondere die OT...

Eine echte Katastrophe für alle "normalen" Fans!

Ich hoffe, der Idiot wird vollumfänglich zur Rechenschaft gezogen.

Fassungslos
JB
nach oben springen

#20

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 21.11.2008 15:23
von Jiri Brei • 514 Beiträge
@ adigreg

Du solltest Dir bitte mal bei Gelegenheit den Absatz 2 des §164 StGB zu Gemüte führen:

http://dejure.org/gesetze/StGB/164.html


JB
nach oben springen

#21

Re[2]: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 21.11.2008 19:12
von adigreg • 39 Beiträge
JB>@ adigreg

JB>Du solltest Dir bitte mal bei Gelegenheit den Absatz 2 des §164 StGB zu Gemüte führen:

JB>http://dejure.org/gesetze/StGB/164.html


JB>JB

@JB> Ich darf Dich als Anwalt beruhigen: Objektiver und subjektiver Tatbestand NICHT erfüllt.
nach oben springen

#22

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 22.11.2008 01:54
von bdvogel (gelöscht)
avatar
JB> Angeblich gibt es in der Programmverwertung bereits die Überlegungen XY asap aus der Vermarktung zu nehmen. Gute Gründe dafür gebe es jetzt allemal.

Ich weiß nicht... ich könnte mir denken, daß man das beim ZDF und auch in der XY-Redaktion durchaus mit einer gewissen nüchternen Gelassenheit betrachtet.

Der Tatsache, daß die Erwerbbarkeit auch älterer XY-Folgen in diesem Fall einen im medizinischen Sinne kranken(!) Menschen in die Lage versetzt hat, als Trittbrettfahrer immensen Fahndungsaufwand und irreführende polizeiliche Schlußfolgerungen hervorzurufen (die sich sogar in einem weiteren XY-FF niederschlugen), steht ja immer noch gegenüber, daß die Bekanntheit auch länger zurückliegender ausgestrahlter ungeklärter Fahndungen letztlich dem Interesse der Sendung, nämlich der Überführung von Straftätern, nur nützlich sein kann - sogar die Polizei hatte ja davon Gebrauch gemacht und die beiden FF von 1968 und 1970 auf ihren Seiten nochmals öffentlich zum Anschauen angeboten, und sollte das m.E. auch in manch anderer ungelöster Mordsache durchaus häufiger tun.

Zumal sich über das (wir erinnern uns: weltweite ) Internet ja heute ein viel breiterer Kreis an Personen erreichen läßt als in früheren Zeiten über das nationale bzw. deutschsprachige Dreiländer-Fernsehprogramm.

Insofern denke ich, daß eine Herausnahme aus der Vermarktung genau die falsche Reaktion wäre - für das, was jetzt vorgefallen ist, können weder das ZDF noch die vielen Fans der Sendung, die sich daheim selbst ein XY-Archiv angelegt haben, irgendetwas. Das, so könnte ich mir vorstellen, ist auch den Verantwortlichen beim ZDF durchaus klar.

Bernhard.
nach oben springen

#23

Re[2]: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 22.11.2008 03:21
von adigreg • 39 Beiträge
JB>> Angeblich gibt es in der Programmverwertung bereits die Überlegungen XY asap aus der Vermarktung zu nehmen. Gute Gründe dafür gebe es jetzt allemal.

bdvogel>Ich weiß nicht... ich könnte mir denken, daß man das beim ZDF und auch in der XY-Redaktion durchaus mit einer gewissen nüchternen Gelassenheit betrachtet.

bdvogel>Der Tatsache, daß die Erwerbbarkeit auch älterer XY-Folgen in diesem Fall einen im medizinischen Sinne kranken(!) Menschen in die Lage versetzt hat, als Trittbrettfahrer immensen Fahndungsaufwand und irreführende polizeiliche Schlußfolgerungen hervorzurufen (die sich sogar in einem weiteren XY-FF niederschlugen), steht ja immer noch gegenüber, daß die Bekanntheit auch länger zurückliegender ausgestrahlter ungeklärter Fahndungen letztlich dem Interesse der Sendung, nämlich der Überführung von Straftätern, nur nützlich sein kann - sogar die Polizei hatte ja davon Gebrauch gemacht und die beiden FF von 1968 und 1970 auf ihren Seiten nochmals öffentlich zum Anschauen angeboten, und sollte das m.E. auch in manch anderer ungelöster Mordsache durchaus häufiger tun.

bdvogel>Zumal sich über das (wir erinnern uns: weltweite ) Internet ja heute ein viel breiterer Kreis an Personen erreichen läßt als in früheren Zeiten über das nationale bzw. deutschsprachige Dreiländer-Fernsehprogramm.

bdvogel>Insofern denke ich, daß eine Herausnahme aus der Vermarktung genau die falsche Reaktion wäre - für das, was jetzt vorgefallen ist, können weder das ZDF noch die vielen Fans der Sendung, die sich daheim selbst ein XY-Archiv angelegt haben, irgendetwas. Das, so könnte ich mir vorstellen, ist auch den Verantwortlichen beim ZDF durchaus klar.

bdvogel>Bernhard.

Bernhard: Einmal mehr kann man Deiner scharfen Argumentation uneingeschränkt folgen, dem ist eigentlich (fast) nichts mehr beizufügen: Der Mitschnittservice vom ZDF dient ja gerade dem Gedanken des service public, der diese Informationen jedem mit einem Interesse zugänglich macht. Und ich denke, dass bei Aktenzeichen XY gerade das ZDF sehr tolerant ist und die Interessen der Verbrechensbekämpfung höher wertet als die Urheberrechte, die - da ja gerade kein Verkauf über Detailhändler stattfindet - keine kommerzielle Bedeutung haben.
nach oben springen

#24

Re[3]: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 22.11.2008 10:06
von LD-X 733 • 98 Beiträge
"Ich darf Dich als Anwalt beruhigen: Objektiver und subjektiver Tatbestand NICHT erfüllt."

Mit der Gesetzeskeule besser nicht auf Anwälte eindreschen...

Deutschland hat ungewöhnlich strenge Gesetze zum Schutz der Privatsphäre, aber dass jetzt schon y*utube-Nicks vor "Mutmaßungen" geschützt werden sollen, finde ich doch ein bisschen viel. Nehmts mir nicht übel.
nach oben springen

#25

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 22.11.2008 10:45
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Ich halte die Reaktionen hier im Forum teilweise für übertrieben. Man wird doch nicht ernsthaft den Mitschnittservice oder den y*utube-Service aufgrund dieser Verhaftung bzw. dieses Tatbestands einschränken. Der Fall ist davon abgesehen weit weniger öffentlichkeitswirksam als Kindesmissbrauch oder Flugzeugabstürze.
Fanatiker gab es ebenso schon immer und wird es auch weiter geben, und wenn jetzt einer der XY-"Fans" auf die Idee gekommen ist, sich mit Hilfe alter XY-Filme einen derlei schlechten Scherz zu erlauben, ist er zwar zur Vernantwortung zu ziehen, aber doch nicht mit unserem Forum hier auf eine Ebene zu stellen.
Wenn eine prominente Person bspw. von einem Fan so sehr verehrt wird, dass dieser aus verschmähter Liebe mit Eifersucht in allen Konsequenzen reagiert, so müssen sich andere Fans doch nicht fragen, ob sie öffentlich bloßgestellt sind oder ob das überhaupt richtig ist, Anhänger einer Person oder Sache zu sein.
Der Vergleich ist sicher nicht 1:1 auf XY zu übertragen, aber ich sehe hier ein ähnliches Verhältnis zwischen allgemeiner Anhängerschaft und speziellen Ausprägungen eines Fans.
nach oben springen

#26

Re[2]: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 23.11.2008 15:54
von adigreg • 39 Beiträge
PPK>Ich halte die Reaktionen hier im Forum teilweise für übertrieben. Man wird doch nicht ernsthaft den Mitschnittservice oder den y*utube-Service aufgrund dieser Verhaftung bzw. dieses Tatbestands einschränken. Der Fall ist davon abgesehen weit weniger öffentlichkeitswirksam als Kindesmissbrauch oder Flugzeugabstürze.
PPK>Fanatiker gab es ebenso schon immer und wird es auch weiter geben, und wenn jetzt einer der XY-"Fans" auf die Idee gekommen ist, sich mit Hilfe alter XY-Filme einen derlei schlechten Scherz zu erlauben, ist er zwar zur Vernantwortung zu ziehen, aber doch nicht mit unserem Forum hier auf eine Ebene zu stellen.
PPK>Wenn eine prominente Person bspw. von einem Fan so sehr verehrt wird, dass dieser aus verschmähter Liebe mit Eifersucht in allen Konsequenzen reagiert, so müssen sich andere Fans doch nicht fragen, ob sie öffentlich bloßgestellt sind oder ob das überhaupt richtig ist, Anhänger einer Person oder Sache zu sein.
PPK>Der Vergleich ist sicher nicht 1:1 auf XY zu übertragen, aber ich sehe hier ein ähnliches Verhältnis zwischen allgemeiner Anhängerschaft und speziellen Ausprägungen eines Fans.


Genau! Es wäre genau so abwegig nach einem Raserunfall zu fordern, dass in Zukunft keine Autos mehr verkäuft werden dürfen (analog Mitschnittservice) oder dass nach einem erfolgen Erpresserbrief die Post ihren Betrieb einstellen soll (analog YT) ...
nach oben springen

#27

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 23.11.2008 20:27
von Jiri Brei • 514 Beiträge
Nachdem die Prüfung des subjektiven Tatbestandes (zum Glück) der Judikativen durch einen sinnvollen Eingriff des Monderators erspart blieb, wäre jetzt noch die Frage zu klären, wer den Brief von 1997 geschrieben hat. Vielleicht hat dieser echte (?) Brief unseren aus der Art schlagenden XY-Fan ja erst auf die Idee gebracht...

JB
nach oben springen

#28

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 24.11.2008 23:20
von Meffert • 92 Beiträge
Hallo zusammen,

wirklich krass gleich in zweierlei Hinsicht, was sich hier so abspielt, wenn man aus familiären Gründen noch nicht einmal eine ganze Woche praktisch offline ist und vielleicht mal abonnierte Themen anklickt.

ad 1)

Eine Person, die so wie wir wohl alle hier an klassischen FFn Interesse hat, betätigt sich als Trittbrettfahrer, um klammheimlich die Ermittlungsbehörden zu vera*schen.
Sehr gut, dass diese Person gefasst wurde.

ad 2)

adigreg>Wirklich peinlich wenn man auch ein Archiv mit XY-Filmen aufbaut ...

adigreg>Ihr solltet Euch mal den User (******)

adigreg> EDIT: Sorry, adrigreg, aber sowas geht hier nicht. Für Mutmaßungen derlei Art soll unser Forum keine Plattform werden!

adigreg>Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,
adigreg>Bernhard.
adigreg>22.11.2008 1:59 Uhr.



Ich habe keine Ahnung, wessen User-Name hier vorher anstelle der Sternchen stand, wäre aufgrund meines kritischen Postings bzgl. der Archivierung auf YT und der indirekten Empfehlung, ein Archiv auf eigener Hardware anzulegen, im entsprechenden Fred

http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__start=11&thread__mid=169431591

nicht verwundert, wenn es tatsächlich meiner gewesen wäre.

Lieber adigreg (oder WalterStuerm?), durch deinen nicht abzustreitenden Kombinationssinn konnstest du offenbar aus den Forenbeiträgen einen Namen nennen. Kommt mir fast wie bei Ede in der Spätsendung vor: "Es wurden bereits konkrete Namen genannt.")

Das jetzt existierende Rudiment deines Postings (ich nenne es nach dem Edit durch den Mod. Bernhard einen unbefriedigenden aber wohl notwendigen Schwebezustand) ist verdammt kontraproduktiv für die Mitglieder dieses Forums.

Solange dieses nicht geklärt ist, fühle ich mich hier nicht mehr wohl.

Leider kennt die Forensoftware keine persönlichen Nachrichten. Dadurch könnte man die Situation u.U. schon im Vorfeld entschärfen und ein solches Posting von mir wäre hier nie erschienen.
nach oben springen

#29

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 24.11.2008 23:54
von bdvogel (gelöscht)
avatar
Moin Meffert,

Dein Name wurde in dem Zusammenhang nicht genannt. In adigregs Posting wurden zwei komplette Absätze gelöscht. (Der Löscheintrag wurde entsprechend präzisiert - nicht daß jemand noch die rein zufällige Sternchenanzahl als "Indiz" mißversteht).

--->WICHTIG: Es liegen uns KEINERLEI Erkenntnisse darüber vor, daß es sich bei dem verhafteten psychisch kranken Trittbrettfahrer um ein Mitglied des XY-Forums handelt, und wir werden in diesem Zusammenhang weder mutmaßen (geschweige denn "ermitteln") noch diese Plattform dafür zur Verfügung stellen.<---
--->UPDATE: Vgl. dazu auch die Stellungnahme der Foren-Administration vom 4.12.2008<---


Deine Reaktion ist aber verständlich, Meffert - solche Beiträge stiften natürlich Unfrieden. Deswegen haben wir uns ja auch zum Eingreifen entschlossen und den entsprechenden Teil aus dem Netz herausgenommen. Wie mit den Admins abgesprochen, werden auch alle künftigen derartigen "Mutmaßungen" zu diesem Thema gelöscht, dann allerdings komplett und kommentarlos.

Bitte haltet Euch unbedingt daran und überlegt vorher, bevor Ihr was reinschreibt (auch Admins und Mods können nicht 24 Stunden am Tag "beaufsichtigen") - im Sinne und zum Wohle aller Mitglieder hier im Forum, die in freundschaftlicher Community-Atmosphäre Diskussionen über XY-Fälle führen und sich über Charakter und "Kult" der Sendung austauschen möchten. OK?

Viele Grüße,
Bernhard.

PS: Falls gewünscht, können wir auch das verbliebene "Rudiment" komplett entfernen - ich persönlich denke zwar, daß es so wie es jetzt ist zu genüge klargestellt worden ist, auch durch die Antworten anderer Poster; aber wenn es zu Unfrieden oder 'Sich-nicht-mehr-wohlfühlen' zumal bei langjährigen treuen XY-Forumsmitgliedern führt, läßt sich das leicht machen.

PPS: @Meffert - gebe Dir recht, für Situationen wie diese wäre eine PN-Funktion ganz praktisch. (Die könnten aber, wenn, nur die Admins einrichten). Könnte mir aber vorstellen, daß sie eventuell extra nicht eingerichtet worden ist, um im Sinne der FAQ ein "Tauschbörsentum" zu vermeiden. In wichtigen Fällen ließe sich ja ggf über eine Mail an den Admin von zuschauerreaktionen.de ein Kontakt herstellen.
nach oben springen

#30

Re: Fallkomplex Schürmann/Berchner 5.7.1968 FF2 (Bielefeld) & 19.6.1970 FF2 (Ulm)

in Filmfälle 25.11.2008 10:04
von Meffert • 92 Beiträge
Ein offenes klärendes Gespräch bewirkt Wunder. Für mich persönlich sind somit alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt.

Hoffentlich fühlen sich jetzt nicht noch andere User ähnlich unwohl, wie ich es in meinem vorherigen Posting verdeutlicht habe.

bdvogel> ...im Sinne und zum Wohle aller Mitglieder hier im Forum, die in freundschaftlicher Community-Atmosphäre Diskussionen über XY-Fälle führen und sich über Charakter und "Kult" der Sendung austauschen möchten. OK?

Ein besseres Schlußwort kann man nicht finden, 100% ACK.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unser Walter – Spielserie über ein Sorgenkind (ZDF, 1974)
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.07.2017 21:01goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 393
Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
0 23.02.2008 03:14goto
von bdvogel • Zugriffe: 1988
Fest oben: Chronologische Filmfall-Konkordanz zu den HÖRZU-Downloads
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
4 06.10.2017 16:46goto
von litex • Zugriffe: 5992

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: motorradkarlus
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1458 Themen und 18560 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de