#1

8.10.1976 FF1 (Duisburg) Vermisstenfall Karin Töpfer

in Filmfälle 12.02.2010 11:40
von Bernadette • 6 Beiträge

Hallo liebe xy-Runde,

ich habe eben in dem bekannten Videoportal den FF Karin Töpfer vom 8.10.1976 gesehen. Sehr rätselhaft, vor allem der Telefonanruf! Weiß man inzwischen, ob der Fall geklärt ist? Ich nehme, wie Eduard Z. bereits in der Folge auch an, dass Karin ermordet wurde.


zuletzt bearbeitet 14.12.2013 15:50 | nach oben springen

#2

Re: Filmfall Verschwinden von Karin Töpfer

in Filmfälle 12.02.2010 12:52
von Heimo • 1.285 Beiträge
Das Mädchen wurde in der Tat ermordet. In englisch sprachigen Medien ist die Rede von einer Klärung. Dort glaubt man, dass Sie von dem Serienmörder Kroll getötet wurde. Das ist aber falsch, der Mord ist ungeklärt.
nach oben springen

#3

Re: Filmfall Verschwinden von Karin Töpfer

in Filmfälle 12.02.2010 14:40
von Jiri Brei • 526 Beiträge
Heimo,
wurde denn eine Leiche gefunden...?
Hintergrundinfos dazu?

JB
nach oben springen

#4

Re: Filmfall Verschwinden von Karin Töpfer

in Filmfälle 12.02.2010 15:17
von Heimo • 1.285 Beiträge
Bereits in der Sendung nach der Ausstrahlung musste Ede vermelden, dass die Leiche des Mädchens gefunden wurde. 5 Tage nach der Ausstrahlung wurde die Leiche in einem Waldstück bei Xanten entdeckt - 50 km entfernt vom Wohnort des Mädchens.

Ede teilte mit, dass sich Anhaltspunkte ergeben hätten, die darauf schließen lassen, dass der Mord an dem Mädchen dem Täter zuzuordnen sein könnte, der zwischen 1969 und 1971 für Verbrechen an Kindern im Raume Köln beging.

Mehr und genaueres kann ich bzgl. dieser Info nicht sagen.
nach oben springen

#5

Re: Filmfall Verschwinden von Karin Töpfer

in Filmfälle 12.02.2010 20:08
von Bernadette • 6 Beiträge
Danke für die raschen Antworten und Informationen, insbesondere an Heimo!
nach oben springen

#6

RE: 8.10.1976 FF1 (Duisburg) Vermisstenfall Karin Töpfer

in Filmfälle 09.08.2018 15:39
von Jiri Brei • 526 Beiträge

Der Kommissar in der Sendung hatte ja Kroll explizit namentlich erwähnt und für den Fall definitiv als Täter ausgeschlossen. Im Wikipedia-Beitrag zu Kroll taucht Karin aber in der Opferliste als vorletztes Opfer auf.
Wie passt das zusammen?
Der Kommissar schien sich ja sehr sicher...

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#7

RE: 8.10.1976 FF1 (Duisburg) Vermisstenfall Karin Töpfer

in Filmfälle 09.08.2018 22:12
von Heimo • 1.285 Beiträge

@Jiri Brei
Ich habe das meinerseits mal versucht nach zu recherchieren (siehe es mir bitte nach, wenn ich da jetzt doch etwas irre). Nach meiner Erinnerung kann der Töpfer-Mord ihm nicht zugerechnet werden. Ich weiß jetzt aber nicht, ob der letzte stichhaltige Beweis fehlte oder ob da ein stichfestes Alibi vorlag.

nach oben springen

#8

RE: 8.10.1976 FF1 (Duisburg) Vermisstenfall Karin Töpfer

in Filmfälle 10.08.2018 19:59
von Jiri Brei • 526 Beiträge

Hmm, ja, ich hab mich parallel auch weitergebildet....
Es gibt verschiedene Indizien, die gegen Kroll sprechen (sollen):
- er hat seine Opfer nie entführt sondern immer zeitnah getötet
- er hatte zur Tatzeit kein Fahrzeug (PKW) zur Verfügung, was ein Verbringen der Leiche zum Fundort schwierig werden lässt
- er hatte gesundheitliche Probleme, die seinen Aktionsradius einschränkten
- scheinbar wichen Alter und Erscheinungsbild vom der Begegnung im Wald ab

Die Erwähnung in wikipedia scheint auf Basis einer englischsprachigen Seite zu basieren, die unreflektiert mehrfach im Netz kopiert wurde.
Vermutlich ist auch hier die echte Täter noch nicht überführt (meine Einschätzung)...

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#9

RE: 8.10.1976 FF1 (Duisburg) Vermisstenfall Karin Töpfer

in Filmfälle 10.08.2018 22:29
von Heimo • 1.285 Beiträge

Das gehört jetzt nicht zum Thema, aber ich hatte da auch schon mal in einem anderen Fall (ich meine Kripo Mainz, der Mord an Sylke L.) eine amerikanische Quelle gefunden, die den Täter benannte (was auch zutraf). Jedoch sollte dieser Täter noch mehrere andere Frauen getötet haben, die in der Quelle auch benannt wurden.

Beim Abgleich der Namen bemerkte ich, dass sämtliche getötete Frauen der Heidelberger Serie (74-76) als Opfer dieses Mannes aufgeführt waren. An der Darstellung hatte ich doch sehr starke Zweifel, da einerseits die Klärung dieser Fälle an uns komplett vorbeigegangen sein müsste. Außerdem wunderte ich mich, dass dieser Täter in deutschsprachigen Publikationen gar nicht erwähnt wurde. Deshalb wandte ich mich an einen recht bekannten Autor über Serienmörder, den ich bat, diesen Sachverhalt zu überprüfen. Ziemlich schnell bestätigte er, dass die Angaben in der amerianischen Quelle unzutreffend waren.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnappderwurst
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 18904 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de