#31

Re[2]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 05.05.2008 16:52
von Heimo • 1.365 Beiträge
kf1801>Hallo Simon, glaub' nicht alles, was in irgendwelchen Zeitungen steht. Natürlich versucht man jetzt, dem Typen alles Mögliche in die Schuhe zu schieben.
kf1801>Ich denke allerdings, bei all dem Schlimmen, was er wohl auch getan hat, soll man sachlich bleiben und nicht über alle Ziele hinaus schießen.

Dieser Meinung schließe ich mich auch an. Ich habe mir nochmals den Fall mit der Posch in Erinnerung gerufen und vermute mal, dass er dafür eher nicht zuständig war.

Im Buch von der Wehner wird ja behauptet, dass sie ihren Mörder wohl kannte und beim Erwürgen sich wohl nicht gewehrt hat. Woher sollen die zwei sich gekannt haben und weswegen ist man dann nicht auf ihn schon vorher gekommen, als man ihr Umfeld durchleuchtete? Vom Alter her hätte sie durchaus meinem seiner Söhne ein Verhältnis haben können (im XY-Film suchte man ja offensichtlich nach einem unbekannten Nebenbuhler), eine mögliche Liason zum F. halte ich da doch eher für konstruiert.

Und wäre er nicht in der Lage gewesen, ein anderes Versteck zu finden, als den See vor der Pension, die er betrieb?

Okay, das ist alles Spekulation, aber nach Abwägung der Gründe, die dagegen sprechen, glaube ich nicht, dass er es war.
nach oben springen

#32

Re: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 06.05.2008 09:19
von Joerg • 176 Beiträge
Ob die Bestie aus Amstetten für die Tat am Mondsee verantwortlich war, kann ich selber nicht beurteilen. Ich stelle mir aber die Frage: Gesetz dem Fall er war es oder er wäre als dringend Tatverdächtiger für eine gewisse Zeit in U-Haft gewesen, hätte diese Bestie einen Hinweis auf seine Tochter und den Kindern (je nach dem wann eine evtl. Festnahme stattgefunden hätte) gegeben und somit ihr (und den Kindern) weiteres Leid erspart, oder hätte er alle im Keller elendig verrecken lassen? Ein grausamer Gedanke!
nach oben springen

#33

Re: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 07.05.2008 13:35
von kf1801
avatar
Ja, Joerg, ein grausamer Gedanke, fürwahr. Ich verfolge den Fall nicht, weil es einfach mein Fassungsvermögen übersteigt.
Trotzdem muss man aufpassen, nicht alles zu glauben, was in irgendwelchen Schmierblättern steht. Die meisten sind doch nur auf Sensationsmache aus, am Leid der Opfer sind die wohl nicht interessiert. Da ist jedes Blattl nur geil darauf, ein Foto von den Leuten in die nächste Ausgabe zu kriegen. Ich mag das nicht, es ist abstossend.
Apropos Blattl: Gestern las ich in so einem Käseblatt, dass im Mordfall Ulrike Reistenhofer (FF 7/99 glaube ich oder 8/99 - das Verbrechen geschah jedenfalls am 9.8.199 wird wieder ermittelt. Angeblich hat man Germanistik-Studenten mit der Entschlüsselung jenes Gedichtes betraut, das ein "angeblich psychopathischer Trittbrettfahrer" am Tatort deponiert hat. Darin ist von drei Blumen die Rede - Königskerze, Wegwarte und roter Mohn. Diese drei Blumen sind nun also - welch' enorme Überraschung - für Keschheit, Liebe und Tod. Da muss man erst Studenten bemühen, um das herauszufinden. Aber bitte.
Jedenfalls bin ich da schon neugierig, ob der Verbrecher, der das getan, jemals dingfest gemacht werden kann.
nach oben springen

#34

Re: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 28.04.2009 18:06
von Der Kaufmann aus Rio • 1 Beitrag
Mir fallen zusätzlich mehrere Fälle aus den 70ern ein. Zum Beispiel der Fall Hovorka, die Zuckerlilly, der Fall Bröderbauer (1976 glaube ich).
nach oben springen

#35

Re[2]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 09.10.2009 16:51
von Astrid • 149 Beiträge
PPK>11.10.1991, FF1, Mord an einem Mann, der sein Leben über Glücksspiel finanziert. Spannend auch deswegen, weil der Mörder mit dem Schlüssel des Opfers in dessen Wohnung geht und den Anrufbeantworter klaut.

Bei dem Mord an den "Kaufmann " Gerhard Grün beeindruckt mich die
Schilderung des doch angenehmen Lebens des Opfers.
Ausschlafen, Joggen, Massage, Kaffeehaus, Casino ... ,
dieses Leben wäre auch was für meinen ExMann... .

Sieht so aus das der Fall ungeklärt ist ???

Grün, ein anderer Grün, irgendwo taucht dieser Name noch in einen anderen Fall noch auf, erinnere mich bloß nicht an den Fall im Moment ???
nach oben springen

#36

Re: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 10.10.2009 07:14
von Heimo • 1.365 Beiträge
Der Mord an dem ÖSterreicher Grün ist bislang ungeklärt.

Der andere Grün ist ein Mann, der mehrere Frauen vergewaltigen wollte und im Verdacht steht, dabei auch einige getötet zu haben. Für ihn wurde ein längerer Fahndungsfilm gedreht.
nach oben springen

#37

Re[2]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 10.10.2009 08:22
von Astrid • 149 Beiträge
Heimo>Der Mord an dem ÖSterreicher Grün ist bislang ungeklärt.

Heimo>Der andere Grün ist ein Mann, der mehrere Frauen vergewaltigen wollte und im Verdacht steht, dabei auch einige getötet zu haben. Für ihn wurde ein längerer Fahndungsfilm gedreht.

Ja vielen Dank, habe jetzt auch den (langen) Filmfall des 2. Herrn Grün gefunden. Gibt es eine Quelle zum genauen Urteil an ihm?
Konnten ihm die Morde nun nachgewiesen werden oder nicht?
nach oben springen

#38

Re[3]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 10.10.2009 13:29
von Heimo • 1.365 Beiträge
Astrid>Ja vielen Dank, habe jetzt auch den (langen) Filmfall des 2. Herrn Grün gefunden. Gibt es eine Quelle zum genauen Urteil an ihm?
Astrid>Konnten ihm die Morde nun nachgewiesen werden oder nicht?

Nein, kein Mord konnte ihm nachgewiesen werden. Ob das online auch nachgelesen werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis.
nach oben springen

#39

Re: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 11.10.2009 13:16
von Astrid • 149 Beiträge
Hallo Heimo,

ich weiß nicht ob die Frage allen interessiert:
Wie würde man das Urteil gegen Walter Ludwig Grün finden?
Zum Zeitpunkt der xy Sendung am 09.04.1976 saß er schon einige Monate in U-Haft.
Die Staatsanwältin kam aus Frankfurt so dass ich annehme das 1976 der Prozess am
Landgericht Frankfurt begann ???
Kann man das Gericht fragen?



Grüße
Astrid
nach oben springen

#40

Re[2]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 16.10.2009 07:21
von Heimo • 1.365 Beiträge
Astrid>Hallo Heimo,

Astrid>Zum Zeitpunkt der xy Sendung am 09.04.1976 saß er schon einige Monate in U-Haft.
Astrid>Die Staatsanwältin kam aus Frankfurt so dass ich annehme das 1976 der Prozess am
Astrid>Landgericht Frankfurt begann ???
Astrid>Kann man das Gericht fragen?

Das Gericht wird Dir, da Du kein berechtigtes Interesse nachweisen kannst, keine Auskunft erteilen. Da bleibt einem meist die Recherche in den Zeitungsarchiven nicht erspart, wenn man etwas herausfinden will.
nach oben springen

#41

Re[3]: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 16.10.2009 08:45
von Astrid • 149 Beiträge
Astrid>>Hallo Heimo,

Astrid>>Zum Zeitpunkt der xy Sendung am 09.04.1976 saß er schon einige Monate in U-Haft.
Astrid>>Die Staatsanwältin kam aus Frankfurt so dass ich annehme das 1976 der Prozess am
Astrid>>Landgericht Frankfurt begann ???
Astrid>>Kann man das Gericht fragen?

Heimo>Das Gericht wird Dir, da Du kein berechtigtes Interesse nachweisen kannst, keine Auskunft erteilen. Da bleibt einem meist die Recherche in den Zeitungsarchiven nicht erspart, wenn man etwas herausfinden will.

Danke Heimo,

dann müsste ich mal die Lokalpresse ab April 1976 durchgehen.
Ich hatte mal gelesen das man immer dann ein berechtigtes Interesse
nachweisen kann wenn der Fall in den Medien behandelt wurde.
Bloß wenn ich einen sinnvollen Zeitungsartikel finde brauche ich das Gericht nicht mehr.... .

Grüße
Astrid
nach oben springen

#42

RE: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 13.07.2014 19:46
von alfredalfred • 1 Beitrag

Jeder Mordfall ist Schrecklich!.Warum tun Menschen so etwas ,ist der Mann, die Frau oder Kind vor Bösen Menschen nicht sicher.


Jeder Mensch braucht Liebe und Wärme,wenn diese Wärme verlischt man nur mehr in der Einsamkeit lebt

nach oben springen

#43

RE: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 18.11.2014 18:31
von NightHawk • 3 Beiträge

Ich erinnere mich noch gut an den Siesta Mörder in der Steiermark.Der Fall konnte zum Glück gelöst werden.

nach oben springen

#44

RE: Filmfälle aus Österreich

in Filmfälle 17.07.2017 21:10
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

https://www.profil.at/oesterreich/oester...chichte-8231501


Profil aus Östereich scheint mit einer sehr interessanten Covergeschichte aufzuwarten.U.a. geht es um den Mondseemord

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TiffiundFrauchen
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1555 Themen und 19504 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de