#1

Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 31.08.2014 22:40
von smitten • 15 Beiträge

Beim Beitrag zum Ehepaar Hagen aus der Juni-Sendung dachte ich an eine in Grundzügen ähnliche Vermisstensache, die bei XY als Filmfall aufgegriffen wurde. Dieser muss irgendwann zwischen 2004 und hmmm... 2010 ausgestrahlt worden sein. Es handelte sich um ein Ehepaar, so Mitte 30 bis Anfang 40, das über Nacht aus seinem Haus verschwand. Das Paar war kinderlos, soweit ich mich erinnere; seine Abgängigkeit wurde von Freunden/Kollegen bemerkt. Ich glaube, dass ein Nachbar aussagte, er hätte in der Nacht des mutmaßlichen Verschwindens gehört, dass das Wohnmobil (oder der Kleinbus?) des Paares eine ganze Zeit mit laufendem Motor in der Garage stand und schließlich weggefahren wurde.

Sagt das einem von Euch was? Ich habe wie gesagt erst durch den Hagen-Fall wieder daran gedacht und wüsste nun gern, was daraus geworden ist.


- Du kannst Dich nicht immer nur hinsetzen und Dich von uns bedienen lassen!
- Mann, wenn ich das schon hör...
- Es wird langsam Zeit, dass Du die Zusammenhänge im Leben begreifst!!
- Oaah... ÄTZEND.

Recht bald nach diesem etwas unerfreulichen Gespräch am Kaffeetisch muss Melanie dann in den 9 km entfernten Nachbarort gefahren sein - vermutlich hier schon per Anhalter.
nach oben springen

#2

RE: Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 31.08.2014 23:13
von Ede-Fan • 599 Beiträge

Hallo smitten,

es könnte der SF2 vom 13.04.2011 sein.

Weitaus spektakulärer wäre der FF1 vom 28.04.2001. Da allerdings der Sohn als Täter verurteilt wurde, kann es sich nicht um ein kinderloses Paar gehandelt haben....

nach oben springen

#3

RE: Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 31.08.2014 23:22
von smitten • 15 Beiträge

Hallo Ede-Fan,

der erste ist es! 2011 also, noch gar nicht soo lang her. Den werde ich mir jetzt noch bei Youtube ansehen, bevor ich schlafen gehe. Danke Dir!:)


- Du kannst Dich nicht immer nur hinsetzen und Dich von uns bedienen lassen!
- Mann, wenn ich das schon hör...
- Es wird langsam Zeit, dass Du die Zusammenhänge im Leben begreifst!!
- Oaah... ÄTZEND.

Recht bald nach diesem etwas unerfreulichen Gespräch am Kaffeetisch muss Melanie dann in den 9 km entfernten Nachbarort gefahren sein - vermutlich hier schon per Anhalter.
nach oben springen

#4

RE: Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 31.08.2014 23:42
von Ede-Fan • 599 Beiträge

Zitat von smitten im Beitrag #3

....
Den werde ich mir jetzt noch bei Youtube ansehen, bevor ich schlafen gehe.
....



Dann viel Spaß dabei! Die klassische Gute-Nacht-Geschichte ist aber irgendwie anders....

nach oben springen

#5

RE: Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 01.09.2014 14:15
von smitten • 15 Beiträge

Danke;), aber es ist eh anders gekommen - das war kein Film- sondern ein Studiofall. Krass, ich hatte Erinnerungen an konkrete Szenen im Kopf... das war dann wohl die visuelle Umsetzung, die sich das Gehirn bei der Beschreibung von Abläufen selbst zurecht zimmert. Kopfkino.

Krass ist auch die Auflösung des Falles:
Der Fall Fischer war wirklich ein Eifersuchtsdrama: Der 45-jährige Ehemann hat seine Frau erstochen, in das Wohnmobil gepackt und danach einen unglaublichen Suizid begangen. Der Mann raste mit dem Wagen in den Donau-Stausee und ertrank. Die Obduktion brachte Klarheit. (Donaukurier)

:/ Bestätigt mal wieder die unter Kripo-Beamten geläufige Meinung: Der gefährlichste Mann im Leben einer Frau ist ihr eigener.


"Es wird langsam Zeit, dass Du die Zusammenhänge im Leben begreifst!!"
"Oaah... ÄTZEND."
Recht bald nach diesem etwas unerfreulichen Gespräch am Kaffeetisch muss Melanie dann in den 9 km entfernten Nachbarort gefahren sein - vermutlich hier schon per Anhalter.
nach oben springen

#6

RE: Filmfall gesucht - Ehepaar vermisst; Wohnmobil(?)

in Filmfälle 01.09.2014 22:11
von Ede-Fan • 599 Beiträge

Zitat von smitten im Beitrag #5
Danke;), aber es ist eh anders gekommen - das war kein Film- sondern ein Studiofall. Krass, ich hatte Erinnerungen an konkrete Szenen im Kopf... das war dann wohl die visuelle Umsetzung, die sich das Gehirn bei der Beschreibung von Abläufen selbst zurecht zimmert. Kopfkino.


Dann scheinst Du ja über reichlich Phantasie zu verfügen, wenn Du Dir aus dem Studiofall den eigenen Filmfall fürs Kopfkino machst.


Zitat von smitten im Beitrag #5
Krass ist auch die Auflösung des Falles:
Der Fall Fischer war wirklich ein Eifersuchtsdrama: Der 45-jährige Ehemann hat seine Frau erstochen, in das Wohnmobil gepackt und danach einen unglaublichen Suizid begangen. Der Mann raste mit dem Wagen in den Donau-Stausee und ertrank. Die Obduktion brachte Klarheit. (Donaukurier)

:/ Bestätigt mal wieder die unter Kripo-Beamten geläufige Meinung: Der gefährlichste Mann im Leben einer Frau ist ihr eigener.



"Den Scheidungsrichter spart, das weiß ich, die gute Meuchel-.38"

Dieses etwas respektlose Zitat ist nicht von Wolfgang, sondern von Dieter Krebs aus Sketchup...
Jedenfalls wird nicht umsonst das persönliche Umfeld der Opfer genauer unter die Lupe genommen.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sderwall
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1526 Themen und 19220 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de