#1

Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 01.03.2012 12:26
von Haddock • 99 Beiträge
Hallo,

für die Ede- und zu einem guten Teil auch noch die Butz-Jahre habe ich einigermaßen einen xy-Überblick. Für die Zeit Rudi Cernes gilt das aber nur sehr bedingt.
Deshalb meine Frage: Welche Filmfälle seit 2002 empfindet ihr als die besten?

Ich werfe mal den sattsam bekannten Fall Tanja G. (Kripo Trier, Sept. 2007) in den Raum, auch wenn m.E. natürlich Welten zwischen dieser Inszenierung und denen aus der Zeit Kurt Grimms liegen.

Weitere herausragende Filmfälle der letzten Jahre?
nach oben springen

#2

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 01.03.2012 13:00
von Ludwig • 538 Beiträge
Hallo Haddock!

Das ist ja eine interessante Diskussion, die Du da eröffnet hast!
Für mich recht gut und spannend umgesetzt waren zum Beispiel (aus dem Stegreif):
10.10.2003 FF1: Silke Sch., 30.06.2005 FF1: Antje S. und 03.06.2009 FF5: Kurt B. (alles Mordfälle).
Ich denke aber, dass die Präferenzen stark differieren und sich nur wenige highlights herauskristallisieren werden. Mein persönlicher Favorit ist aber ganz eindeutig der Fall Lolita Brieger vom 24.08.2011.
Die Fälle Gräff und Liebs haben eine enorme Resonanz in der Öffentlichkeit gefunden (mit einer fünfstelligen Anzahl Beiträgen in manchen Foren !!!), jedoch fand ich die Umsetzung bei XY bestenfalls partiell geglückt. Auch sonst gilt insbesondere für die ersten Cerne-Jahre, dass ich mich viel eher an "vergebene Torchancen" erinnern kann.

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#3

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 01.03.2012 14:29
von Haddock • 99 Beiträge
Hallo, Ludwig!

Stimmt, die von dir genannten Fälle von 2003 und 2005 waren mir auch noch gut in Erinnerung, ebenso L. Brieger. Den 2009er-Fall kannte ich noch nicht.

Eine weitere recht gute Verfilmung könnte ich auch noch beitragen: Mai 2002, Magdalena H. - die schwäbischen Landfrauen auf Busreise.

Generell gebe ich dir aber in der Cerne-Zeit mit den "vergebenen Chancen" völlig Recht.
nach oben springen

#4

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 01.03.2012 20:18
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Gute Verfilmungen waren auch der Mordfall des Reiterhofpächters Thomas D. und der des ermordeten Ex-Bundesligaschiris. Beide wurden in der Sendung vom 25.08.10 vorgestellt und sind leider noch ungeklärt. Ebenfalls überdurchschnittlich fand ich den Fall Feti K,(Mord im "Sexyland" im Frankfurter Bahnhofsviertel) und den Fall vom "Draussenkind" in Cernes 1. Senung. Letzt genannter Fall ist ja geklärt.
nach oben springen

#5

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 02.03.2012 10:02
von Punker • 339 Beiträge
FF Lolita Brieger aus der August-Sendung 2011 ist für mich der herausragenste Fall in der Cerne-Ära und überhaupt einer der besten FF in der gesamten Geschichte von XY.

Ansonsten hat aber auch gerade die jüngste Zeit wieder ganz gute FF hervor gebracht.

Desweiteren kann ich mich voll Ludwig anschließen. In den ersten Jahren der Cerne-Ära wurde (leider) viel verschenkt.

Momentan schaue ich doch XY wieder sehr gerne.
nach oben springen

#6

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 02.03.2012 15:40
von kurz davor • 20 Beiträge
Sendung vom 02.08.2007, Filmfall 1: "Mord im Neusser Wald"

Eine bestürzende Tat, schockierend dargestellt.

Ein offenbar nach wie vor ungeklärter Fall. Hoffentlich schnappen sie den Täter!
nach oben springen

#7

Re: Beste Filmfälle der Cerne-Ära

in Filmfälle 02.03.2012 16:00
von Mercutio • 83 Beiträge
Mord an Magdalena Heinrich.

Mord an Anke Schäfer (Salat-Bar in Köln)

Mord an Joggerin im Spandauer Forst
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de