#1

7.10.1983 FF3 (LPD Stuttgart II) Mord an Jochen Schad

in Filmfälle 11.07.2008 01:08
von Cobald • 25 Beiträge

Beim wälzen der FF-Akte, bin auf folgendes gestossen:
LPD Stuttgart II: Mord an Jochen Schad

War wohl die 159. Sendung :D am 07.10.1983

Da ich damals wie heute im Zuständigkeitsbereich der LPD Stuttgart II interessiert es mich was da Sache war.
Kann jmd. den fall zusammenfassen?


zuletzt bearbeitet 20.01.2018 12:00 | nach oben springen

#2

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 11.07.2008 06:43
von Peter Poppy Köhler • 244 Beiträge
Familienvater Jochen Schad war Postbeamter. Er fährt auf einen Betriebsausflug nach Esslingen. Die Stadtführung ist she ermüdend, sodass Schad und andere im "Balkangrill" einkehren. Mehrere Kollegen fahren anschließend mit der S-Bahn zurück nach Stuttgart (Hbf), darunter auch Schad. Später wird er in Begleitung eine jungen Mannes in der Klett-Passage in Stuttgart gesehen. Beim Anbruch der Dunkelheit wird er in einem Auto mit einem weiteren jungen Mann gesehen. Beide steigen am Wildpark in Stuttgart-Leonberg aus; dort wird Schad erschossen.

Offenbar ein Fall der Rubrik "Neigungen".

Auf www.rufmichan24.de sind weitere Infos hinterlegt.
nach oben springen

#3

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 11.07.2008 10:24
von Cobald • 25 Beiträge
Danke für die Info.
Komisch hatte ich noch nie was von gehört.
nach oben springen

#4

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 17.07.2008 19:33
von uschi • 132 Beiträge
Hallo Cobald,

als "alte" Stuttgarterin interessieren mich die Fälle aus der Region natürlich auch besonders.

Ich kann mich rückblickend auch noch gut an die Fahndungsplakate zum Fall "Sabine Hammerich" erinnern, die in den späten 80ern an so mancher Wand im Stuttgarter Westen angeschlagen waren.
Wie zuletzt öfters berichtet (Stuttgarter Zeitung, Spiegel) gibt es ja einen Kommissar der nur auf Altfälle abgestellt ist (Kommissar Schühlen)...
In der SZ-Serie vor einigen Monaten wurden auch einige ungeklärte Fälle die in XY liefen ("Muckensturm", "Mädchenmorde", "Mord an Karin A.", "Mord an Michi S.") behandelt. Der Fall Sabine Hammerich kam dort nicht vor - vielleicht weil man die Hoffnung aufgegeben hat da es ausser dem VW-Bus aus Pforzheim nie eine konkrete Spur gab?

lg
uschi
nach oben springen

#5

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 17.07.2008 20:10
von Cobald • 25 Beiträge
Naja, ich bin Jahrgang ´75, über den von dir angesprochenen Fall weiss ich leider gar nichts.
Über den Komissar meine ich aber neulichauch was gelesen zu haben. Eine zeitung hat mit ihm (wenn wir jetzt wirklich den gleichen meinen) ein Interview zu seiner Pensionierung gemacht.
Auch dort kam dein fall nicht vor, gauptsächlich gings da auch ums "Schrebergrab" alias "Muckensturm" alias "Anja Aichele".

Ich schau aber mal ob ich die Site nochmal finde.
nach oben springen

#6

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 17.07.2008 20:13
von Cobald • 25 Beiträge
Ne ok, da gings um Sepp Kögel, ist aber der, der auch in der XY-Sendung zum "Schrebergrab"-Fall war.
Wens interesiert...

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/1095838
nach oben springen

#7

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 18.07.2008 12:01
von uschi • 132 Beiträge
nach oben springen

#8

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 20.07.2008 14:01
von ArneGrieskram • 20 Beiträge
Hallo,
ich denke ich kann zu dem Fall "Hemmerich" was beitragen. Ich war vor 2 Jahren bei der Stuttgart Kripo zu Besuch und hatte die Möglichkeit über verschiedene Stuttgarter Fälle zu plaudern. Beim Fall Hemmerich meinte der Kommissar, das sie den VW-Bus aus Pforzheim ermitteln konnten. Und er meinte auch, das er davon überzeugt ist, das denjenigen den sie damals ermittelt haben der Täter gewesen ist. Leider waren alle Spuren verwischt und dem Typ war nichts nachweisbar.
Den Vater von Sabine Hemmerich kennte er gut, hat er gemeint. Er ist jetzt in Ruhestand. Seine Frau ist nach wie vor in psychatrischer Behandlung....

Viele Grüße
Arnie

PS: Uschi, deine Tatorte unter google-maps hast du genial erstellt!
nach oben springen

#9

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 20.07.2008 17:16
von Himmelsdorfer • 143 Beiträge
Die Aufklärung stand wohl von Beginn an unter keinem guten Stern. Das wäre in einem vergleichbaren Fall auch heute in der DNA-Zeit leider nicht anders.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass "Dr.Braun" nie mehr aufgetreten sein soll.
nach oben springen

#10

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 20.07.2008 17:34
von Giorgi • 28 Beiträge
Was den FF "Falscher DR.Braun" anbelangt-der Taeter sollte meiner Meinung nach nicht mehr am Leben sein und somit nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden,der Mord war ausserst widerlich,grausam und schrecklich.
nach oben springen

#11

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 20.07.2008 19:15
von uschi • 132 Beiträge
@ArneGrieskram :

Danke fürs Lob - vielleicht kannst du mir ja auch sagen ob ich die Markierung zwischen Magstadt und Warmbronn richtig platziert habe - und ob die Taxifahrt damals in eurer Umgebung gedreht wurde? (FF 9/10/92 Überfall auf Taxifahrer) ;-)

lg
uschi
nach oben springen

#12

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 23.07.2008 20:20
von ArneGrieskram • 20 Beiträge
Hallo Uschi,
gern geschehen. Zu deinen Fragen: ich wohne in Renningen, das ist in der nähe
von Warmbronn. Allerdings ist das mit dem taxifahrer schon ne weile her und da habe
ich woanders gewohnt. Die landstrasse stimmt aber definitiv... das ist aber nicht damals
hier gedreht worden, da bin ich mir auch sicher.
zum mord vom Bärensee (ist übrigens bei der kripo stuttgart immer noch präsent, als ich
damals bei dem kommissar war und nach dem fall gefragt habe ist zufällig ein anderer kollege reingekommen und hat gleich gemeint, "der mord vom bärensee.."). ich glaube aber das
die markierung deines parkplatzes nicht stimmt auf google. denn die magstadter strasse ist
bei büsnau und der parkplatz kommt ca. 300 m auf der linken seite, wenn man von büsnau
in richtung magstadt fährt... ich habe auch das photo noch im kopf, das damals in xy wurde,und
das stimmt mit dem parktplatz überein, den ich meine... heute war ich übrigens in stuttgart im MC Donalds, und das liegt neben den Monroes. dem lokal indem Michael Sattler das letzte mal gesehen wurde....
nach oben springen

#13

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 23.07.2008 23:28
von uschi • 132 Beiträge
Hi Arne,

Renningen, da wollte der Taxiräuber doch ursprünglich auch hin, nicht?
Danke für das Feedback - dabei war ich mir bei dem Parkplatz so sicher - am Ende des FF wird ein Bild des Parkplatz eingeblendet und ich fand der sieht genauso aus wie der Parkplatz den ich markiert habe.

Wie kamst du eigentlich dazu dich so offen mit den Leuten von der Kripo Stuttgart zu unterhalten.. Bist du in derselben Branche tätig?

lg uschi
nach oben springen

#14

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 27.07.2008 18:47
von ArneGrieskram • 20 Beiträge
Hallo Uschi,
ich habe halt die Serie in der Stuttgarter Zeitung über die ungeklärten Morde gelesen und dann beim Fall "Mord an Karin A." mit dem ermittelten Kommissar Kontakt aufgenommen. Er hat mich
dann angerufen und eingeladen ihn zu besuchen. War wirklich spannende 90 minuten, die ich
bei ihm im büro verbracht habe.
Mal ne Frage: Weißt du zufällig wo in günzburg der "Adler" ist. Da wo der Mord Anfang der 70er
an der Adlerwirtin passiert ist?
Bist du aus MÜnchen?

Liebe Grüße
Arnie
nach oben springen

#15

Re: Frage an die Experten

in Filmfälle 29.07.2008 16:34
von uschi • 132 Beiträge
Hallo Arne,

wo der "Adler" genau ist weiss ich nicht - geben tuts in wohl nicht mehr - es wird soweit ich mich erinnere, im FF aber der Name des Strasse genannt.

Ja ich wohne in München - bin aber in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen.

lg
uschi
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonathan
Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1519 Themen und 19193 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de