#1

Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 29.12.2020 13:25
von Eduard1967 • 100 Beiträge

Das sind die geplanten Fälle:

Telefonterror mit bösem Ende

Zwei Tage lang klingelt das Telefon einer 64-Jährigen fast durchgehend. Als die Anrufe endlich aufhören, ist das Opfer 131 0000 Euro ärmer.

Neue Spur nach 25 Jahren

Die Ermordete liegt in einem Wasserloch an einem Feldweg. Jahrzehntelang gelingt es der Polizei nicht, die Tote zu identifizieren. Doch dann gibt es plötzlich eine neue Spur.

Zu Tode gefoltert

1991 wird ein unbekannter Toter gefunden. Der Fall wird nicht geklärt. Viele Jahre später geht die Polizei einen ungewöhnlichen Weg, um diesem Cold Case neues Leben einzuhauchen.

Der zweite Fall wird wohl die erneute Ausstrahlung des Falls Zakia M sein, die angekündigt wurde.


zuletzt bearbeitet 29.12.2020 13:29 | nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 09.02.2021 16:14
von Punker • 509 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 10.02.2021 22:48
von bastian2410 • 1.616 Beiträge

Freunde, ein kurze Frage: ich gucke Samstag um halb 4 immer Fußball. Hat Vorsicht Falle einen neuen Sendetermin?


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)
nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 07:56
von Metropolis 1971 • 50 Beiträge

Zitat von bastian2410 im Beitrag #3
Freunde, ein kurze Frage: ich gucke Samstag um halb 4 immer Fußball. Hat Vorsicht Falle einen neuen Sendetermin?


Genau das habe ich gestern auch gedacht.

nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 10:22
von Punker • 509 Beiträge

Eine Frau glaubt, den unbekannten Toten,(sog. Folteropfer) erkannt zu haben:

https://www.noz.de/deutschland-welt/medi...tuellen-sendung

nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 10:30
von Jiri Brei • 575 Beiträge

Ging mir genauso!
Eine extrem schwache Sendung. Langatmige Darstellung von Polizeischülern, die nach intensivem Nachdenken auf dem heimischen Bett zu Ergebnissen kommen, die jedem versierten XY-Zuschauer aus dem Stehgreif eingefallen wären (Gesichtsrekonstruktion, Isotopenanalyse, …). Der 165ste Aufguss des Enkeltricks um dann mit einem 0815-Phantomfoto nach dem Abholer zu suchen und ein geneigter Japaner (da wurde doch tatsächlich das sch*-Wort ausgesprochen!), der zwar Bilder des Täter gehabt hätte, sie jetzt aber doch nicht mehr hat... schade. Immer diese Internet-Bekanntschaften! Apropos, immer auch misstrauisch werden, wenn wildfremde Menschen bei einem einziehen und auf einmal Rechnungen und Mahnungen auf den eigenen Namen kommen...

Fehlte eigentlich nur der Satz "Wie immer haben wir die Namen von Personen und Firmen geändert, da es uns um die prinzipielle Darstellung des Tricks geht."

Kann eigentlich nur besser werden...

JB


Mord verjährt nicht.

zuletzt bearbeitet 11.02.2021 10:33 | nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 10:44
von Punker • 509 Beiträge

Ein ausfürlicher Artikel zum unbekannten Toten an der A 1 findet man hier:
https://www.stern.de/panorama/stern-crim...t-30369160.html


zuletzt bearbeitet 11.02.2021 10:45 | nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 11:23
von Eduard1967 • 100 Beiträge

Hallo an alle hier!

Die gestrige Sendung war...na ja sagen wir ungewöhnlich. Die erste Hälfte hat mir eigentlich gut gefallen und war normales XY, aber in der zweiten Sendung wurde plötzlich XY-Vorsicht Betrug daraus. Nur noch Betrugsfälle mit einer Ausnahme. Der Fall des Enkeltricks hätte auch als Studiofall gezeigt werden können und der inzwischen sowieso geklärte Fall des Internetbetrugs wäre in einer Spezialsendung besser aufgehoben. Stattdessen hätte man die Klärung des Falls Frank E und des Überfalls in Selm bekanntgeben sollen.

LG David
Eduard1967


zuletzt bearbeitet 11.02.2021 11:25 | nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 11:43
von Eduard1967 • 100 Beiträge

Sollte zweite Hälfte heißen, nicht zweite Sendung

nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 12:01
von Linnie • 7 Beiträge

Ich war mir zwischendurch auch nicht mehr sicher, welche Sendung ich gerade sehe. Vor allem die Masche mit dem Betrug in "Krisen-Foren" klingt für mich eher wie ein Einzelfall, dem man in "Vorsicht Falle" kurz hätte behandeln können. Die Enkeltrick-Masche ist mittlerweile selbst so alt, dass sie von Verwandten in einer vermeintliche Notlage angerufen wird.

nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 11.02.2021 19:55
von Punker • 509 Beiträge

Die gestrige Ausgabe sahen 5,74 Millionen Zuschauer.. Quelle: diverse Tagespresse

nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 12.02.2021 05:31
von LD-X 733 • 125 Beiträge

Die ZDF-Wokeness macht auch vor XY nicht halt. Dem Sprecher Christian Baumann rutscht am Anfang noch ein "Studenten" raus, danach wurde nur noch von "Studierenden" geredet. Auch Rudi und der Staatsanwältin aus Verden wurde die Sprachregelung eingebleut. Nach längerer Zeit mal wieder ein Neigungen-Fall, ein Lichtblick zwischen all den Juwelierüberfällen. Leider wurde er offenbar so inszeniert, wie sich Frauen ein Date vorstellen. Mit Spaziergängen und Rotwein und so. Das Opfer wurde mit Seiji-Ozawa-Gardinenfrisur so zurechtgemacht, wie man das hierzulande von japanischen Musikern erwartet. Schwer zu ertragen: die Naivität der Krebspatientin. Welche Frau lässt denn eine Chatbekanntschaft bei sich einziehen? Einziger Lichtblick: die patente cabriofahrende Freundin, die den blonden Hallodri sofort durchschaut. Ungewöhnliche Sendung, aber zuviel Zeit mit Belanglosem verplempert.


Schließlich rutscht sie über ein paar Gelegenheitsjobs in die Prostitution. (Isolde in XY 227 FF 2)
nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 12.02.2021 16:22
von Jiri Brei • 575 Beiträge

Ich reg mich auch immer auf, wenn irgendwelche Redakteur*innen meinen den Zuhörer*innen und -schauer*innen mit der bewussten Verhunzung der Sprache ihre Weltanschauung eintrichtern zu müssen. Das geht soweit das neulich im Deutschlandradio aus dem Sammelbegriff "Arbeitgeber" (als Gegenstück zu den "Arbeitnehmern") das Kunstwerk "Arbeitgeber*innen" wurde! Ist aber ein anderes Thema...

JB*innen


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 12.02.2021 23:15
von bastian2410 • 1.616 Beiträge

die Sendung soll angeblich von Corona- Sendungen profitiert haben bzw. nach anderen Meinungen gelitten haben, haben weil die ARD zur Primetime ein Corona- Spezial gesendet hat.

Ich habe sowieso das Gefühl, dass die Corona- MPK in Berlin immer an xy- Sendetage einberufen wird. Vielleicht stellt einer mal fest, wie oft die Sendung in den letzten 12 Monaten um 15-20 Minuten verschoben wurde.


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)
nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 10.02.2021

in XY-Hauptsendungen 13.02.2021 08:30
von Unbekannter Toter • 57 Beiträge

Denke wir werden noch einige Sendungen mit relativ unspektakulären Fällen erleben. Jetzt kommen die Fälle aus der Coronazeit, da ging die Kriminalität runter. Gute Sache, wird aber die Sendung nicht gerade verbessern.
Wokeness finde ich gut, hab noch nie verstanden, wie man sich darüber so aufregen kann.


zuletzt bearbeitet 13.02.2021 08:34 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1696 Themen und 20263 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de