#1

"Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 12.09.2011 23:17
von Ludwig • 538 Beiträge
Hallo zusammen!

Da ja manche von Euch schon eine systematische Falldarstellung anhand bestimmter Merkmale (Hotels, Inseln, Frauen....) initiiert haben, möchte ich eine weitere Kategorie anschließen: die "Partnermorde".
In der Praxis der Kriminalpolizei sind sie häufig, bei XY dagegen eine gewisse Ausnahme: die Tötungsdelikte, die von Partnern begangen wurden (Zur definitorischen Abgrenzung: dazu gehören für mich Ehepartner oder Lebensgefährten, mindestens aber sollte eine längere intime Beziehung bestanden haben, wobei diese nicht unbedingt exklusiven Charakter gehabt haben muss.) oder in denen diese in den Kreis möglicher Tätverdächtiger einzuordnen sind.
Normalerweise sind derartige Fälle auch ohne XY recht schnell aufzuklären, da der soziale Kontext in aller Regel bekannt ist, dennoch gibt es Ausnahmen, weil z.B.
- die Beziehung verheimlicht wird
- der Partner nicht in Erscheinung tritt
- ein Tatverdacht sich nicht hinreichend belegen lässt
- oder die Tat so geschickt geplant wird incl. Helfer und Alibis, dass der Partner gar nicht erst in Verdacht gerät.

Füe die Sendung bedeutete dies: die Fälle waren äusserst mysteriös, die Sachverhalte wurden so neutral wie möglich geschildert bei allerdings ganz subtilen Andeutungen, die sich dem unvoreingenommenen Betrachter auch nicht unbedingt sofort erschlossen...

Dazu fallen mir spontan ein:

23.03.1984 FF 1: Mord an Ingeborg M. ("ambulanter Teppichhandel", was für ein schöner Euphemismus der political correctness !)
06.02.1987 FF 1: Mord an Marianne H. ("Brennende Marianne")
08.03.1991 FF 3: Gertraud H. ("Bibliothekarin")
13.09.1991 FF 3: Claudia Obermeier ("Flora Heim")
13.07.2001 FF 1: Michaela F. ("Topfdeckelmord")
08.08.2003 FF 1: Gabriele und Jacqueline H.
10.10.2003 FF 1: Silke Sch.
22.03.2005 FF 1: Jennifer S.
und natürlich, da ganz aktuell:
24.08.2011 FF 2: Lolita Brieger

Im einen oder anderen ungelösten Fall habe ich mir erlaubt zu spekulieren.....
Für Ergänzungen/Richtigstellungen bin ich dankbar...

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#2

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 13.09.2011 22:44
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ludwig>Im einen oder anderen ungelösten Fall habe ich mir erlaubt zu spekulieren.....

Ich möchte gar nicht wissen (eigentlich natürlich doch), wieviele noch unaufgeklärte XY-Mord- bzw. Vermisstenfälle in die "Partner-Kategorie" fallen, wahrscheinlich mehr als man denkt. Vielleicht solltest Du die Fälle hier stärker unterscheiden: ein Block "geklärt als Partner-Fall" und ein zweiter Block "Vermutungen".
nach oben springen

#3

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 07:50
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
da fällt mir auf Anhieb nur ein SF ein, der war allerdings einer der spektakulärsten Kriminalfälle der Schweiz- der Fall Bilkei. (Sendung vom 23.8.1996)

Im April 1996 soll der Ehemann Gabor seine Ehefrau ermordet haben, weil sie mit einem neuen Mann ein neues Leben anfangen wollte. Im Juli 96 wurde der Ehemann verhaftet, trotz eindeutiger Spuren konnte der Verdacht jedoch nicht erhärtet werden. Bilkei wurde aus der U- Haft entlassen.

Genau 11 Monate nach dem Verschwinden wird ein Schädel gefunden- er gehört Heike Bilkei. Der Ehemann wird erneut verhaftet und vorsätzlicher Tötung und Betrug zu 14 Jahre verurteilt.
nach oben springen

#4

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 10:57
von Ludwig • 538 Beiträge
@ xyzuschauerseit1972:
Deinem Wunsch nach einer Unterscheidung möchte ich wie folgt entgegenkommen:
1. geklärt/dringender Tatverdacht:
Hierunter fallen für mich die Fälle Lolita Brieger und Jennifer S. aufgrund der aktuellen Festnahmen, der Fall Hutter
http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__mid=332029621
und trotz des Freispruchs aus Mangel an Beweisen der Fall Obermeier
http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__mid=790831752

2. Vermutungen/plausible Arbeitshypothese
Bei Gertraud H. und Marianne H. spricht einiges dafür, dass es einen vor der Umgebung geheim gehaltenen Liebhaber gab, bei Ingeborg M. wurde der Lebensgefährte ganz offiziell verdächtigt.
Die Fälle Michaela F. und Silke Sch. (unbedingt mal nacheinander ansehen !) zeichnen sich dadurch aus, dass die beiden ursprünglich sehr attraktiven Frauen durch eine schwere Krankheit zu einer Belastung ihrer erfolgreichen Ehemänner wurden.
Zwei weitere Fälle habe ich noch gefunden:
07.10.1977 FF 1: Mord an Heide Sch. (Raumpflegerin in einer Kureinrichtung, die "Anträge ihr unsympathisch erscheinender Kurgäste abweist" - was für eine Formulierung !!!, unbekannter Liebhaber, vor dem das Opfer sogar noch gewarnt wird)
18.02.2000 FF 2: Mord an Jutta H. ( sieht für mich nach "Kurschatten-Beziehungs-Klärungsgesprächs-Spaziergang" aus...)

@bastian: Gabor Bilkei, war der nicht sogar Arzt und, vorsichtig ausgedrückt, eine sehr schillernde Persönlichkeit....? Was die Skepsis unserer "Oma Thürmann" gegenüber diesem Berufsstand einmal mehr bestätigen dürfte...

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#5

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 12:08
von schorsch • 162 Beiträge
q Ludwig: Bilkei war Tierarzt und praktiziert wieder nach seiner Entlassung und ist wieder verheiratet.

Der Hammermörder, Norbert Poehlke, hat auch seine Frau ermordet und noch weitere 5 Personen
(FF 1 vom 5.7.85 und 25.10.85)
nach oben springen

#6

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 12:24
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
FF 2 vom 5.02.2004 - der Vermisstenfall Simone Sukowski. Nach der Sendung wurde sie tot aufgefunden. Kurz vor Weihnachten 2004 wurde der Lebensgefährte festgenommen.
nach oben springen

#7

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 13:15
von Oma Thürmann • 721 Beiträge
Hallo Ludwig,

kurze Offtopic-Anekdote zum Thema Mediziner: Die Tochter eines Bekannten hat kürzlich im Rahmen einer Rettungsassistentin-Schulung ein Praktikum gemacht, das sie auch in den OP geführt hat, und dort durfte sie Zeugin der Bemerkungen werden, die die Chirurgen so machen, wenn die Patienten narkotisiert sind: Was für ungepflegte und adipöse Körper sie so behandeln müssen und ob sich das im Einzelfall überhaupt noch lohnt. Es scheint also gelegentlich wirklich so klischeehaft abzugehen, wie man sich das als Klein-Mäxchen vorstellt. So, genug Mediziner-Bashing, Offtopic-Modus aus.

Schöne Grüße von der Oma
nach oben springen

#8

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 14:04
von Oma Thürmann • 721 Beiträge
Weil ich grad so schön dabei bin und versprochen habe, den Offtopic-Schalter auf "Aus" zu lassen, noch ein Partnerfall mit Mediziner-Beteiligung: FF 1 der Sendung vom 02.12.1977, der Fall Dr. Horst A., dessen Partnerinnen einen unerklärlichen Hang zum "Suizid" hatten, vorzugsweise durch Erhängen mit Halstüchern des Arztes. Filmfall-Thread inclusive Buchtipp hier.
nach oben springen

#9

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 20:05
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ein weiterer ungeklärter Fall aus der Kategorie „Vermutungen“:

FF4 vom 03.02.2010: Vermißtenfall Nancy K. (mit Ermittlungen gegen den Lebensgefährten), Infos hier:
http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article6263014/Aktenzeichen-XY-bringt-noch-keine-Hinweise-auf-Nancy.html
nach oben springen

#10

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 20:18
von Ludwig • 538 Beiträge
Aufwändiger Lebensstil, hohe Schulden (Danke für den Tip, "Oma"):
06.06.1997 FF 1: Hildegard Göstel (geklärt, ein früherer Liebhaber)
und einige "Uralt-Fälle":
11.10.1974 FF 3: Mord an der türkischen Familie D. (ungeklärt, Selbstmord des Vaters wenige Tage nach der Tat), ein besonders eindringlicher Fall aus der Schwarz/weiss-Ära
05.11.1976 FF 1: "Hund Wuschel", geklärt, siehe hierzu auch die Fallschilderung der "Oma" bei "Kurt Grimm lässt es brennen", Teil 1 zum Schluss
22.04.1977 FF 1: Luise St. (ungeklärt, bereits zur damaligen Zeit ein alter Fall)

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen

#11

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 20:34
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Es gab (ich schätze mal in den letzten fünf Jahren) einen Vermissten-Studiofall: Ein älterer Mann reiste mit seiner Bekannten ins Ausland (Amerika? Südafrika?), sie kehrte später alleine zurück und konnte über seinen Verbleib keine Auskunft geben…

In der Sendung wurde ein Foto eingeblendet, das beide in einem Auto zeigt. Vielleicht erinnert sich einer an diesen Fall.
nach oben springen

#12

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 14.09.2011 20:38
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Mir fallen zu diesem Thema folgende Fälle ein.
1. Sendung 08.06.84 Mord an Tierärztin Karin O. = Der heimliche Geliebte wars!
2. Sendung 18.06.82 Mord an Renate E. = ungeklärt / Lebensgefährte unter Verdacht aber keine handfesten Beweise!
nach oben springen

#13

Re: "Partnermorde" bei XY

in Filmfälle 16.09.2011 12:04
von Ludwig • 538 Beiträge
Folgender Fall gehört auch noch hierher:
14.04.1978 FF 1: Mord an der verheirateten Unternehmersgattin Doris G. Vedächtigt wurde ihr mutmaßlicher, namentlich bekannter Liebhaber. Meines Wissens ist der Fall auch ungeklärt.

viele Grüße
Ludwig
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fest oben: Threads in der Filmfall-Rubrik - allgemeine Übersicht
Erstellt im Forum Filmfälle von bdvogel
9 14.02.2013 12:38goto
von lep1980 • Zugriffe: 18113

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de