#1

24.07.2019 FF3 (Kripo Karlsruhe) Johannes B. vermisst seit 24.12.2011

in Filmfälle 27.09.2021 12:31
von K41P • 25 Beiträge

Seit dem Heiligen Abend, 24.12.2011 um 22:30 Uhr wird der damals 25-jährige Johannes Bernhard vermisst.

Johannes war wohl ein sehr intelligentes und aufgewecktes Kind einer alleinerziehenden Mutter, der sich hervorragend mit seiner Schwester versteht. Die Familie zieht häufig um, letztendlich landet Johannes in Hagsfeld, Karlsruhe. Bereits im Alter von 12 Jahren verändert sich der Jugendliche Johannes, wird rebellisch und lässt die Schule schleifen. In seiner Jugend findet er sich dann in der Techno-Szene wieder. Er beginnt mit dem Konsum von Marihuana, wird aber später experimentierfreudiger und nimmt mehr und härtere Drogen. In diesem Freundeskreis lernt er auch seine Freundin Bella, die ähnliche Interessen hat. Häufig nehmen die beiden gemeinsam Drogen und sind auch Techno-Parties. Im Alter von 18 Jahren macht er außerdem seiner Mutter klar, er wünsche sich nicht mehr, dass sie sich um ihn kümmert.

Im Jahre 2011 verschlechtert sich dann der gesundheitliche Zustand von Johannes. Er distanziert sich deutlich von seiner Mutter, und sie sehen sich nicht mehr so häufig. Außerdem kollabiert er eines Tages, während er gemeinsam mit seinem Freund unterwegs ist. Der ruft einen Rettungswagen und lässt ihn in eine Klinik bringen, verleugnet ihn jedoch und behauptet, ihn so auf dem Bürgersteig vorgefunden zu haben. Später erfährt man noch, dass seine Freundin zu diesem Zeitpunkt schon Ersatzpräparate für die Drogen nimmt, die er auch regelmäßig konsumiert. Der Drogenkonsum nimmt zu diesem Zeitpunkt also schon drastische Ausmaße an.

Am Tag vor dem 23. Dezember haben Bella und Johannes einen Freund von Johannes zu Gast. Dieser beschreibt den Besuch als sehr harmonisch. Johannes scheint sich wohl zu fühlen und glücklich zu sein. Auch die Beziehung beschreibt er als harmonisch.
Am nächsten Tag, dem Heiligen Abend 2011 sucht Johannes Tabletten des oben genannten Ersatzpräparates, die Bella regelmäßig holt. Allerdings hat Bella an diesem Tag die Tabletten vergessen. Da auf den Tag zwei Feiertage folgen kommt es zum Streit zwischen dem Paar. Dieser Streit endet damit, dass Johannes seine Jacke und Tasche nimmt und geht. Trotz des so schönen Vortages und keinerlei Anzeichen, die seine Freunde, Familie und Bella bemerkt hätten, meldet er sich nach diesem Streit nie wieder bei seiner Freundin oder Mutter.

Am Abend des Heiligen Abends führt er noch vier Telefonate. Mit wem kann allerdings nicht mehr festgestellt werden, weil die Frist für die Löschung beim Netzbetreiber schon verloschen ist. Außerdem möchte er sich mit einem Kumpel treffen, um noch ein Drogengeschäft zu drehen und so an Geld oder Drogen zu kommen. Er sucht also die Wohnung seines Kumpels auf, wird dort aber von dessen Mutter abgewiesen, weil am Heiligen Abend Familienaktivitäten geplant seien. Damit ist die Mutter die letzte Person, die Johannes gesehen hat. Sie beschreibt, er habe ungewöhnlich und langsam gesprochen, eventuell ein Hinweis auf Drogenkonsum? Seit dem gibt es kein Lebenszeichen mehr, von dem die Polizei weiß.
Weil die beiden beiden am Weihnachtstag die Familie von Johannes treffen möchten, ruft Bella noch am 24.12. Abends an und teilt seiner Mutter mit, dass er verschwunden ist. Allerdings geht sie von einem normalen Streit aus, und sie machen sich noch keine großen Sorgen. Am Dreikönigstag, den 06.01.2012 wird es der Mutter allerdings zu viel und sie meldet den Vorfall der Polizei. Dort wird ihr aber gesagt, dass erst ab dem 18.01. ermittelt werden könne, da er freiwillig gegangen ist und er das als erwachsener Mensch tun könne.
Am 12.01. wird seine Tasche auf einem Parkplatz der Verkehrsbetriebe gefunden, wo auch Geldbeutel und einige Medikamente gefunden werden. Sein Freund gibt an, dass er niemals seine Tasche irgendwo freiwillig liegen gelassen hätte. Der Parkplatz liegt 5km von seiner Wohnung entfernt und in der Nähe zur Autobahn A5 in Richtung Basel und Frankfurt. Das war das letzte mal, dass es einen Hinweis gibt. Die Polizei vermutet, dass es auch aufgrund der Drogenszene nur sehr wenig Zusammenarbeit des Umfelds mit der Polizei gab.

Im Jahre 2015 stirbt Bella an den Folgen ihres Drogenkonsums. Mutter und Schwester warten noch immer auf ihr geliebtes Familienmitglied. Was mich so verwundert ist, dass dieser Fall hier in der Umgebung komplett aus der öffentlichen Wahrnehmung gefallen ist, möglicherweise aus der Nähe zur Drogenszene. Allerdings habe ich auch das Gefühl, im Gegensatz zu anderen Vermissten ist das Bedürfnis nach einer Aufklärung in der Bevölkerung viel geringer.
Ich stelle mir dabei einige Fragen: Hat er das Drogengeschäft trotzdem versucht durchzuziehen, obwohl die Mutter des Freundes ihn abgewiesen hat? Hat er eventuell mit einem anderen Kumpel ein Geschäft durchgezogen, um Geld dafür zu haben wenn er erstmal weg bleibt? Hat die Nähe zur Autobahn etwas zu bedeuten? Ist er so aus Karlsruhe weg gefahren? Warum hat er sich bei so einer harmonischen Beziehung nicht ein mal gemeldet? Kann man ohne Ausweis und Papiere so lange überleben? Falls nein, was ist mit dem Körper passiert?

Fragen über Fragen, und nach zehn Jahren noch kein Hinweis. Oder wird es nur wegen der verschwiegenen Drogenszene nicht aufgeklärt? Was meint ihr. Gibt es noch eine Chance, ihn nach 10 Jahren zu finden?

Was mir hier besonders aufgefallen ist, war ein kleines Detail in einer Partyszene. Hier hat man ein lokales Karlsruher Billigbier eingesetzt, das man wohl extra hierfür beschafft hat.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fahrkarte erhobener Daumen - die Anhaltermorde bei XY
Erstellt im Forum Filmfälle von Ludwig
66 28.08.2019 11:13goto
von XYmittendrin • Zugriffe: 19983
(Fast) ein Tabu: Nacktheit bei Aktenzeichen
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
5 02.11.2015 15:39goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 3886
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 7124

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1704 Themen und 20323 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de