#1

Männliche Unaufmerksamkeit in XY-Filmfällen

in Rund um XY 26.07.2018 15:10
von Metropolis 1971 • 45 Beiträge

Immer wieder fällt mir beim Ansehen alter XY-Folgen, das die Männer darin meistens nichts mitbekommen, oder nicht an den Vorkommnissen um sie herum interessiert sind. Typische Szene: Frau beobachtet etwas und teilt es ihrem Mann mit, der entweder gerade schläft, auto fährt oder fernsieht. Darauf sagt der Mann: "Was Du immer siehst!" Oder: Die Frau hört etwas und teilt es dem Mann mit. Antwort: "Was Du immer hörst!"
Ein ganz spezieller Fall ist da Filmfall 1 aus der XY-Sendung vom 10.07.1987. Mann zur Frau: "Was Du immer siehst und hörst!" Find ich witzig, insofern man im Zusammenhang mit XY von witzig reden kann.
Ein anderer Fall der mir dazu in Erinnerung geblieben ist, ist der Filmfall 1 aus der Sendung vom 05.09.1980. Ein Animiermädchen wird in der Nähe von Kusel (Rheinland-Pfalz) verbrannt. Ein Ehepaar fährt Nachts unweit davon die Straße entlang. Der Frau fällt das Feuer auf und sie macht ihren Mann darauf aufmerksam, doch der schaut nicht mal hin (was man meiner Ansicht nach schon aus einem Reflex heraus tun würde), und fährt seelenruhig weiter, aber nicht ohne noch zu sagen: "Was Du immer siehst!"
Also irgendwie finde ich uns Männer da etwas falsch dargestellt. Was meint ihr? Und wem fallen noch andere solcher Beispiele ein. Bin gespannt auf eure Antworten.


zuletzt bearbeitet 26.07.2018 15:38 | nach oben springen

#2

RE: Männliche Unaufmerksamkeit in XY-Filmfällen

in Rund um XY 06.09.2021 15:20
von Erna Hellfritz • 13 Beiträge

Bestes Beispiel: Vermutlich haben die männlichen User hier deinen Thread noch nicht bemerkt.....


"Mach uns doch noch zwei Bier, Alfred!"
nach oben springen

#3

RE: Männliche Unaufmerksamkeit in XY-Filmfällen

in Rund um XY 08.09.2021 11:00
von K41P • 21 Beiträge

Ich denke das liegt auch teilweise an den Klischees. Wenn man an beobachtende Frauen denkt, dann denkt man immer ans Dorfleben wo das Großmütterle von nebenan hinter dem Vorhang herauslugt und schaut, wann wo die Leute heim kommen und wann nachts die Lichter ausgehen.

Dagegen wird der Mann als blind dargestellt. Oft kennt man die Szene in den Medien, der Mann ist zu blöd im Supermarkt, Kühlschrank o.ä. Dinge zu sehen, die total offensichtlich sind. Dann muss er erst die Frau rufen, die es natürlich auf den ersten Blick erkennt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1694 Themen und 20246 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de