#1

Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 17.11.2019 12:07
von XYmittendrin • 623 Beiträge

Hallo liebe XY-Freunde,

hier schon mal eine Vorschau für die nächste Sendung.

Voraussichtliche Themen:

Am Busbahnhof verschwunden

Eine 47-Jährige will im Bus ein Ticket bezahlen. Doch sie hat nicht genügend Geld bei sich und muss deshalb das Fahrzeug wieder verlassen. Seitdem ist sie spurlos verschwunden.

Mord in Modellwohnung

Eine junge Prostituierte fällt in die Arme eines bestialischen Mörders. Der Tatort gleicht einem Schlachtfeld. Und nicht nur das: Der Täter hat auch eine Art „Trophäe“ vom Opfer mitgenommen.

Banküberfall kurz vor Feierabend

Ein bewaffneter Mann raubt eine Bank aus. Dass mehrere Kunden da sind, stört ihn nicht. Doch einer Zeugin gelingt die Flucht. Für den Täter beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

XY-Preisverleihung

Die Preisträger sind live zu Gast bei Rudi Cerne. Er spricht mit ihnen über ihre Heldentaten. (Text: ZDF)

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Viele Grüße Stefan


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers

Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ichals ich sie zum ersten Mal gesehen habe, zunächst für ein Küchengerät gehalten
Juni 1995 FF3 Mord an Jasmin Giebermann und Yvonne Herborn

Und was hat er gemacht Im Freundeskreis damit geprahlt Am Freitag bin ich in XY Er hatte Pech
Oktober 1994 FF1 Mülltonnenkiller und zwei versuchte Mordanschläge auf einer Waldlichtung im Salzburger Land
Ede`s klasse Einleitung dazu

Wollen Sie auch eine Dusche, Frau Spinner. Nee lieber nicht, gib`s den Büschen, die haben`s nötiger
Gartenschlauchszene Januar 1977 Mord an Renate und Irma Spinner Akazienweg

Mensch, die geht wie n Wackelpudding. Ha hat`s wohl nötig
April 1986 Hammermädchen in S-Bahn Hamburg versuchter Mord

Ach laß sie doch, die sind doch total unterbelichtet, Außer dem dämlichen Fußball haben die doch nicht`s im Kopf.
WM 1986 Deutschland-Argentienen 2:3 in Mexiko
Gutes Zitat von Jutta im Waldbad Lindenfels
Juli 1987 FF1 Mord an Jutta Hoffmann (Nogggereis)

Die 200. Sendung ist gelaufen. Das Jubiläum ist vorbei Der XY-Alltag hat uns wieder
Ede am Anfang von Dezember 1987
So `n Mist die kontrollieren. Hast Du keinen Ausweis dabei Quatsch, die lassen mich doch nicht rein erst ab 18.
Ja und jetzt. Komm erst mal raus Dazu der Song Gloria von Umberto Totzi
Mord an Tina Würth (Plastikpaket)

nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 12.12.2019 18:02
von TomRai62 • 74 Beiträge

Ein freundliches Hallo in die Runde!

Habe die gestrige Sendung gesehen und eigentlich für gut befunden. Bei einem Beitrag ist mir nur aufgefallen, daß er eigentlich nicht so objektiv war, wie er im öffentlich-rechtlichen TV sein sollte. Beim Überfall des Stadtrates, in den eigenen 4 Wänden, mit anschließender Räumung seines privaten Tresors, hätte ich mir einen Kommentar gewünscht.
Daß das Horten von großen Mengen Bargeld - allem Anschein nach waren auch Goldbarren darunter - ein großes Risiko darstellt, ist halt leider wirklich nichts neues. Es gibt halt leider immer noch Leute, die vor nichts zurückschrecken wenn denn nur die Kasse stimmt. Ein Kommentar hätte ruhig auf das Fehlverhalten des Honorators hinweisen können.
Ein Bankschließfach, beispielsweise, mit einer Jahresmiete von ca. € 100,- (Versicherungsschutz eingeschlossen) hätte sicherlich geholfen, das Verbrechen zu verhindern.
Ansonsten hat mir die Sendung gut gefallen. Auch die Cold cases wurden gut und ausführlich dargestellt.
Wie seht ihr das?

Schönen Gruß
Tom

nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 12.12.2019 23:27
von Heimo • 1.425 Beiträge

Hallo

Ich kann in das Loblied nicht ganz mit einstimmen.

Ich fand den ersten Fall mit der ermordeten Prostituierten zumindest zeitweise nicht so gelungen. So missfiel mir ganz besonders die Tötungsszene und die entsprechende Wiederholung. Hier sah man recht gut, dass ein Regisseur am Werke war, dem der Effekt wichtiger war als die kriminalistische Arbeit. Hätte man weglassen können. Die desinteressierten bzw. unschlüssigen Zeugen waren hingegen gut umgesetzt.

Zu FF 2 gefiel mir nicht das Ausschmücken der Reise der späteren Opfer. Hatte nichts mit dem Fall zu tun und meines Erachtens gab es auch keine Beobachtung, die im Zsh. mit dem Fall steht.

Im 3. Filmfall wurde ausführlich auf den Taschendieb und die Ähnlichkeit zum Räuber im Getränkemarkt eingegangen. Die Zeit und die Aufmerksamkeit, die dem offensichtlich unschuldigen Mann zuteil wurde, hatte der nicht verdient. Der Zuschauer wird somit vom eigentlichen Verbrechen abgelenkt und mit einer Verwechslungskomödie konfrontiert. Da wurde was verschenkt. Vielleicht hätte man auch mal überlegen soll, es in diesem Fall bei einem Studiofall zu belassen.

nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 13.12.2019 08:48
von Punker • 446 Beiträge

@ Heimo
Ich kann mich Deinen Worten zu 100% anschließen. Das sehe ich genauso.

nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 13.12.2019 21:28
von Ludwig • 577 Beiträge

Hallo zusammen,

die vorgestrige Sendung war für mich die schwächste seit langem. Beim ersten Filmfall ist wenigstens die Requisite zu loben. Der letzte Filmfall war absolut verzichtbar, da hätte es eine Studiofahndung auch getan. In epischer Breite dagegen wurde die Verleihung der XY-Preise dargestellt.
Eigentlich hätte unser Webmaster auch einen Auftritt in einer Nebenrolle haben sollen, aber anscheinend wurde dieser Fall verschoben. Hoffentlich wurde ihm dadurch nicht die Karriere in Hollywood verbaut.
Viele Grüße,Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)

nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 14.12.2019 16:51
von LD-X 733 • 120 Beiträge

Der erste Filmfall (Mord an Sylvia Diercks) erinnert sehr an den Mordfall Petra Nell (XY 227 vom 13.7.1990). Der aktuelle Filmfall geht von der Ausstattung her weit über das Jahr 1994 hinaus und ist gefühlt eher in den 70er Jahren angesiedelt. Sylvias Bundespost/Telekom-Telefon "Signo" passt zwar in die Zeit, hatte aber keine "Klingel", wie im Film zu hören... Eine schnelle Nummer im Badezimmer ohne direkten Bezug zur Tat wäre zu Edes Zeiten auch nicht denkbar gewesen :-) Dafür hat meine Signaturzeile hat eine Neuinterpretation erfahren: "Durch Schulden und falsche Freunde ist sie nach und nach in die Prostitution abgerutscht". Im aktuellen Fall wurde ein Messer benutzt, im Fall Petra dagegen eine Schere. Ansonsten wird die Tat aber recht ähnlich dargestellt. Zeitlupe, schreckgeweitete Augen, überall Blut etc. Insofern XY-Kontinuität. Definitiv der beste Fall der Sendung, bleibt am ehesten im Gedächtnis.
Interessant am Fall Claudia Ruf: beim derzeit stattfindenden Massen-DNA-Test dürfen auch Beinahe-Treffer verwertet werden. So kommt man evtl. über Verwandte an den Täter ran.
Der dritte Fall ("home invasion") gibt natürlich wegen seiner Häufigkeit nicht so viel her. Die Einleitung war eher abschreckend, Kommunalpolitiker loben sich gegenseitig, und das nicht mal im ortsüblichen Dialekt.
Dann geschlagene 25 Minuten XY-Preis. Für das modische Highlight sorgt der nahkampferfahrene Kevin: bodenständiges Karohemd mit brauner Fliege...
Der letzte Fall bestätigt wieder eine alte kriminalistische Weisheit: Zeugen können sich irren, es geht nichts über den Sachbeweis. Aber dafür 11 Minuten Filmfall ist in der Tat zu lang.


Schließlich rutscht sie über ein paar Gelegenheitsjobs in die Prostitution. (Isolde in XY 227 FF 2)
nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 16.12.2019 15:29
von TomRai62 • 74 Beiträge

Hallo,

deine Kritik in allen Ehren, aber ich glaube, das die letzte Sendung ein typisches Beispiel für die heutige Zeit war. Ich kann mich hier nur wieder auf die Sendung vom 4.3.2015 beziehen. Da haben Punker und Ludwig das wesentliche schon einmal gepostet, was den gegenüber früher stark veränderten Aufbau der Sendung angeht. Die von dir genannten Kritikpunkte waren sicherlich auch vom Regisseur eingebaute Szenen, um den über die Kanäle zappenden Zuschauer aufs ZDF rüber zu holen. In der heutigen Zeit muss man so etwas wahrscheinlich machen, um die - meist alles entscheidende Quote - in die Höhe zu treiben.
Ich kann nur hoffen, daß sich dieser Trend irgendwann mal wieder umkehrt.
Aber wie? Wer soll den Leuten das zappen abgewöhnen?
Die Chancen dafür stehen eher schlecht würde ich sagen.

nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 16.12.2019 20:09
von Punker • 446 Beiträge

@TomRai62

Es freut mich, dass Dir die Sendung gut gefallen hat!
Glaube auch, das sdche Vergleiche zu früher "schwer verdaulich sind".

Mir hat die Sendung aber eher nicht gefallen, weil diese, so meine Auffassung, nicht so dem eigentlichen Ziel dient und mir zuviel "Kokolores" in den Filmfällen aufwies.


___

Zum Morfall Claudia Ruf gibt es einige Hinweise. Darunter wohl ein interessanter:

https://www.ruhrnachrichten.de/nachricht...se-1482457.html

nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 11.12.2019

in XY-Hauptsendungen 07.02.2020 23:24
von Heimo • 1.425 Beiträge

@TomRai62 und @Punker und alle anderen

Zumindest scheint der letzte Fall dieser Sendung (die Verwchslungskomödie) vor der Aufklärung zu stehen

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saar...PtwCHkma048oKbk

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
15.09.2010 FF 4 (LKA Berlin) Mord am Bauunternehmer Frank E.
Erstellt im Forum Filmfälle von Heimo
1 02.07.2020 17:30goto
von Metropolis 1971 • Zugriffe: 167
12.02.1993 SF 6 (Kripo Coburg) Mord in Asylbewerberunterkunft
Erstellt im Forum Studiofälle von Heimo
0 23.04.2020 17:32goto
von Heimo • Zugriffe: 54
Ein kultverdächtiger Pullover
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
1 20.09.2019 01:29goto
von Punker • Zugriffe: 190

Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1620 Themen und 19727 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de