#31

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 02.09.2015 22:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo!
Ich war mit der Sendung zufrieden. Natürlich hat mich der Mord an der unbekannten Frau sehr schockiert. Das sie so grausam sterben mußte, ist einfach unfaßbar und mit normalen Menschenverstand nicht zu erklären. Ich habe mir gestern nochmal die Folge vom 02.06.1995 angeschaut, um zu sehen wie Ede diesen Fall vorgestellt hat. In seiner Einleitung sagt er, das sich hinter diesem Fall ein trauiges Schicksal verbirgt. Dann wird der Tatort, die Computerrekonstruktion vom Gesicht(die auch in der heutigen Sendung links war, die andere war ja eine neuere Gesichtsrekonstruktion aus dem Jahr 2012, die ich aber auch noch nicht kannte), sowie die Kleidungsstücke(der Mantel) von der Frau gezeigt. Alfred Hettmer(er ist wieder da!!!) berichtet am Schluß, das gute Hinweise eingetroffen seien. Jetzt muß man abwarten.
Auch schockiert haben mich auch die anderen FF-jeder auf seine spezielle Art.Nett war als Einleitung zu dem Raubüberfall auf die Senioren, das man einen alten Vorspann von XY verwendet hat, nähmlich den Vorspann, der von September 1975 bis Oktober 1987 gezeigt wurde, für mich persönlich mein Lieblingsvorspann.
Und bei den brutalen Überfall an den Juwelier hat man einen alten FF aus der Ede-Zeit eingespielt. Es war FF 3 vom 26.09.1997, leider ohne Ede-Einleitung.
Da war ich doch überrascht.
So denn, auf die nächste XY-Sendung(am 23.09) und einen schönen Gruß von schildi


"Bitte denken Sie daran! Wer uns nicht einschaltet, der kann uns nicht sehen!" (Schlußwort von Butz Peters aus der Sendung vom 06.10.2000)
"Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr." (Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall, FF 1, 12.04.1985)
"Die Kriminalität hat manchmal ein häßliches Gesicht." (Zitat von Ede aus der Sendung vom 11.12.1981 wegen einem schrecklichen Bild von einem unbekannten Toten)
nach oben springen

#32

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 02.09.2015 23:38
von Heimo • 1.277 Beiträge

Zitat von 950195 im Beitrag #30
Der Fall mit der Asiatin in der Grube hat mich gleich an den Leichenteile / Vechelde Fall erinnert. Geografisch nicht mal so weit entfernt...



Nun ja. Es gab ja mal im ZDF eine Doku-Reihe "Im Kreuz der Ermittler". Dort kam auch der Kommissar zu Wort, der diesen heutigen Fall betreute. In der Doku-Reihe wurden drei Fälle parallel behandelt, von denen zunächst nicht ganz ausgeschlossen wurde, ob nicht ein und der selbe Täter am Werk war (was aber zumindest für einen Fall definitiv ausgeschlossen werden konnte). Den heutigen Kommissar hatte ich auch zunächst mit dem Vechelde-Fall in Zsh. gebracht, aber mich dann doch daran erinnert, dass er für den Fall nicht zuständig war.

Ob der gleiche Mörder wie im Vechelde-Fall auch bei der unbekannten Asiatin am Werk war? Ich glaube eher nicht. Im Vechelde-Fall hat er die Leiche so versteckt, dass die Leichenteile nicht sofort entdeckt wurden. In diesem Fall lag die Leiche recht offen und auch nur vergleichsweise weniger Meter vom Tatort entfernt. Im Vechelde-Fall ist der Tatort bis heute unbekannt, vieles spricht dafür, dass das Opfer in einer Behausung umgebracht wurde, während in diesem Fall das Opfer vor Ort getötet wurde.... Ich drifte ab, ich denke, dass der Täter nicht identisch ist.


zuletzt bearbeitet 22.10.2015 19:27 | nach oben springen

#33

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 04:04
von bastian2410 • 1.543 Beiträge

sehr Retro-Lastig war die Sendung. Ausschnitte aus einer xy- Sendung in einem FF, Ausschnitte aus einer xy- Sendung als Einleitung zum Juwelier- Überfall und sogar der Vorspann aus 80ern wurde eingespielt. Dazu noch ein Fall als FF, der unter Ede bereits als SF vorgestellt wurde. Sehr schön- hat mir gefallen.

Von den Filmfällen her sticht diesmal jetzt kein Highlight hervor, emotional war sicher der cold- case Fall einprägsam. Gute Fahndungsbilder diesmal, auf denen die Täter gut zu erkennen sind. Das wird bestimmt der eine oder anderer Treffer folgen.

Was mir aufgefallen ist: Viele Kameraschwenkungen diesmal. Cerne hat gerade in der Anfangsphase nach jedem zweiten Wort in eine andere Kamera geschaut. War sowieso mE diesmal eine unruhige Kameraführung. Ich weiß sowieso nicht, warum 4 bis 5 Mal pro Sendung mit der Kamera auf das Kamerabild einer anderen Kamera geschwenkt wird. Naja, vielleicht ist ja modern heute- keine Ahnung.


Zwei Fälle, die wieder einmal nachdenklich machen, gerade im Hinblick auf das Anhalterunwesen." (Zitat Zimmermann FF 3 17.01.1986)
nach oben springen

#34

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 08:14
von Joerg • 166 Beiträge

Insgesamt war ich mit dem gesamten Verlauf der Sendung sehr zufrieden. Ich möchte aber mal auf eine Rubrik der Sendung eingehen, der mir seit eh und je ein Dorn im Auge ist. Der XY-Preis, dessen kritische Einstellung sich bei mir noch verstärkt hat. Natürlich freue ich mich auch über jede Art von Zivilcourage und der gestern gezeigte Fall ist sicherlich auch so abgelaufen. Nur will ich Niemanden fälschlicherweise etwas unterstellen. Allerdings habe ich beim gestrigen Fall den dumpfen Verdacht, dass der Vorschlag seitens eines Angehörigen (Ehefrau, die dabei war) des vorgestellten Mannes oder gar von ihm selbst (anonym) kam.
Warum der Verdacht?
Wenn der Vorschlag hierfür vom Opfer kam, warum hat sie dann nicht auch die Gruppe von Jugendlichen für den XY-Preis vorgeschlagen? Sie konnte aufgrund ihrer Situation nicht sehen (o.k. klingt wegen der Verletzungen äußerst makaber), wer und wie viele eingegriffen haben.
Tut mir leid, aber für mich hat das Ganze einen faden Beigeschmack!

nach oben springen

#35

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 09:13
von Jiri Brei • 520 Beiträge

Eine leicht überdurchschnittliche Sendung mit einer unnötigen und verwirrenden Schleife.

Was es aus ermittlungstaktischen Gründen bringen soll, zuerst lang und breit das Foto eines falschen Tatverdächtigen aus der S-Bahn zu zeigen um dann den richtigen "nach zu schieben" ist mir völlig schleierhaft. Grimm hätte ohne Umschweife direkt den Verdächtigen präsentiert, ohne die Zuschauer unnötig zu verwirren!

In der Tat war die Sendung sehr Retro angehaucht, bis hinein in den Abspann, wo man einen Namen lesen durfte, der seit Jahren dort nicht mehr aufgetaucht ist...

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#36

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 09:40
von alex100 • 43 Beiträge

Die Sendung fand ich ganz gut.

FF1 wirft für mich eine Frage auf, warum verfrachtete der Täter die Leiche 80 m zum Wasserloch, wenn es doch Nacht war und er das Loch gar nicht sehen konnte? Ich glaube er hatte Ortskenntnis.


nach oben springen

#37

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 11:22
von Unbekannter Toter • 46 Beiträge

Mein Gott - der Juwelierüberfall in Mannheim, das war ein Ausschnitt aus Edes letzter Sendung! Und der Juwelier in den Quadraten ist ja nach inzwischen drei Überfällen fast schon ein so unseliger XY-Dauerbrenner wie die Theodor-Heuss-Brücke...

nach oben springen

#38

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 03.09.2015 23:21
von Ludwig • 531 Beiträge

Hallo zusammen,

zum Dortmunder Vergewaltigungsfall will ich Euch folgende Meldung nicht vorenthalten:

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/do...;art930,2808751

Es wäre wünschenswert, wenn sich hieraus ein greifbares Ergebnis einstellen würde.

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#39

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 04.09.2015 04:03
von LD-X 733 • 98 Beiträge

Gute Sendung, bleibt im Gedächtnis. Beim Retro-Fall stimmten zwar die Baujahre der Dienstwagen - nicht aber die Marke... Der Tatort liegt nur wenige Kilometer von der VW-Stadt Wolfsburg entfernt. Die Polizei im Landkreis Gifhorn würde wahrscheinlich eher Dienstpferde ordern als einen Opel.
Warum erst der falsche Tatverdächtige im Dortmunder Vergewaltigungsfall präsentiert wird? Das ist der Zuschauer vom Tatort so gewohnt (vgl. "Der typische Tatort in 123 Sekunden", auf YT).
Beim Fall des Villeneinbruchs in Köln-Marienburg bekommen wir eine Illustration des Modeworts "Osteuropäer"
Der Überfall auf den Juwelier in Mannheim ist ein richtiger nail-biter, verglichen mit anderen Filmfällen aus dieser Kategorie. Leider spricht keiner der Darsteller den ortsüblichen Dialekt...
Schön, dass es eine Festnahme und eine (heiße?) Spur gibt.


Schließlich rutscht sie über ein paar Gelegenheitsjobs in die Prostitution. (Isolde in XY 227 FF 2)
nach oben springen

#40

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 05.09.2015 16:52
von TomRai62 • 55 Beiträge

Zitat von LD-X 733 im Beitrag #39
Gute Sendung, bleibt im Gedächtnis. Beim Retro-Fall stimmten zwar die Baujahre der Dienstwagen - nicht aber die Marke... Der Tatort liegt nur wenige Kilometer von der VW-Stadt Wolfsburg entfernt. Die Polizei im Landkreis Gifhorn würde wahrscheinlich eher Dienstpferde ordern als einen Opel.
Warum erst der falsche Tatverdächtige im Dortmunder Vergewaltigungsfall präsentiert wird? Das ist der Zuschauer vom Tatort so gewohnt (vgl. "Der typische Tatort in 123 Sekunden", auf YT).
, (heiße?) Spur gibt.


Also ich muß mich jetzt doch zu Wort melden, weil ich selber schon mehrmals Opfer einer Straftat war.
Ich kann den ganzen Sarkasmus hier nicht begreifen.

Die Tat selber und die Vernehmung danach ist für einen Menschen eine Extremsituation.
Mindestens auch so schlimm ist es, wenn man einen Unhold der einem übel mitgespielt hat
exakt beschreiben muß.
Daß man dabei Fehler machen kann erklärt sich praktisch von selbst.
Es ist nicht so schlimm und geradezu menschlich wenn man sich in seiner Aussage später mal
korrigieren muß.
Genau das sollte meiner Meinung nach mit dem Beitrag veranschaulicht werden.
Mögliche, bisher unbekannte Zeugen einer Straftat scheuen oft eine Aussage, weil sie fürchten dabei
Fehler zu machen. Diese Furcht ist aber unbegründet.
Aussagen von Zeugen werden durch polizeiliche Befragungstechniken immer sorgfältig verifiziert.

Das war für mich die Message dieses Filmbeitrags.

nach oben springen

#41

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 06.09.2015 22:07
von SaZi • 32 Beiträge

Im Fall des Offenbach-Fans gab es eine Festnahme: http://www.welt.de/vermischtes/article14...tiz-entkam.html
Oder hat das schon jemand gepostet?

nach oben springen

#42

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 07.09.2015 00:32
von Heimo • 1.277 Beiträge

Zitat von SaZi im Beitrag #41
Im Fall des Offenbach-Fans gab es eine Festnahme: http://www.welt.de/vermischtes/article14...tiz-entkam.html
Oder hat das schon jemand gepostet?



Ja... in der August-Sendung

nach oben springen

#43

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 10.09.2015 14:57
von XYFreak • 13 Beiträge

Irgendwie kam mir der Filmfall mit dem Ehepaar und der Frau die so gern xy schaut merkwürdig vor. Wenn sie die Präventionsrubrik so beherzigt hat, wieso hat sie dann soviel Gold und Bargeld im Haus? Tut mir leid, aber ich knnaann so etwas sowieso nicht nachvollziehen. Irgendwie hohl. Naja, alte Leute eben. Seltsam verschroben und verwirrt.

nach oben springen

#44

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 11.09.2015 15:32
von Joerg • 166 Beiträge

Zitat von XYFreak im Beitrag #43
Irgendwie kam mir der Filmfall mit dem Ehepaar und der Frau die so gern xy schaut merkwürdig vor. Wenn sie die Präventionsrubrik so beherzigt hat, wieso hat sie dann soviel Gold und Bargeld im Haus? Tut mir leid, aber ich knnaann so etwas sowieso nicht nachvollziehen. Irgendwie hohl. Naja, alte Leute eben. Seltsam verschroben und verwirrt.

....und zudem hatten die auch keine Sicherheitskette an der Haustür. Das sind doch Sicherheitsmaßnahmen, die JEDER kennen sollte. Also auch die, die noch wie was von XY gehört haben, geschweige denn jemals gesehen haben.


zuletzt bearbeitet 11.09.2015 15:33 | nach oben springen

#45

RE: Sendung vom 02.09.2015

in XY-Hauptsendungen 23.09.2015 14:26
von Isar12 • 20 Beiträge

Auch Kurt Grimm hätte mit Sicherheit den Film so und nicht anders gestaltet. Sowohl er als auch die heutigen Regisseure müssen sich an das Drehbuch halten, das ihnen die Redaktion vorgibt. Gut, er mag für XY ein verdienter Regisseur gewesen sein, aber ich weiß nicht, warum er hier immer idealisiert wird.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unser Walter – Spielserie über ein Sorgenkind (ZDF, 1974)
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
4 17.07.2017 21:01goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 577
Sendung vom 23.09.2015
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Heimo
22 16.10.2015 09:59goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 2036
09.05.2012 FF5 (Kripo Neuss) - Brutaler Überfall auf Rentnerin
Erstellt im Forum Filmfälle von Ede-Fan
0 03.03.2015 21:06goto
von Ede-Fan • Zugriffe: 226
EXISTIERENDE THREADS zu einzelnen Verbrechen (Linkliste)
Erstellt im Forum Kriminalität von Heimo
0 11.01.2014 16:54goto
von Heimo • Zugriffe: 4105

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de