#1861

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 29.08.2017 17:31
von Ludwig • 531 Beiträge

Hallo Uli,
die Hausfrau mit dem nicht als günstig bewerteten Lebenswandel zählt auch. Ach ja, gestern war ich dienstlich im Odenwald, u.a. Schauplatz eines weiteren Verpackungsfalles.
Schildi: Der Kofferraum eines Mercedes gilt auch!


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#1862

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 29.08.2017 18:23
von XYmittendrin • 594 Beiträge

Hallo lieber Ludwig,

zählt dieser Fall auch dazu
Juni 1973 FF3 Mord an Ursula Schlösser
Faschingsmord im Klärwerk wurde Anfang der 90ziger geklärt

Und dann natürlich nicht zu vergessen Dein Lieblingsfall?

April 1979 FF1 Mord an Kiki Mallach
Ein Landwirt hat sie ja gefunden wurde auch noch geklärt

Ein Förster hat sogar gleich zwei Leichen gefunden
Juni 1995 FF3 Mord an Yasmin Giebermann und Yvonne Herborn
Ede`s legendäre Einleitung siehe unten

verpackte Leiche gehört der auch dazu
Einer meiner Lieblingsfälle der 80ziger
Dezember 1987 FF1 Mord an Tina Würth
Arbeiter fanden sie unter einer Plastikplane
Das tolle Lied Gloria von Umberto Totzi

Viele Grüße XYmittendrin


Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers

Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ich, als ich sie zum ersten Mal sah, zunächst für ein Küchengerät gehalten
Juni 1995 Mord an Jasmin Giebermann und Yvonne Herborn

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 18:33 | nach oben springen

#1863

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 29.08.2017 20:45
von Oma Thürmann • 719 Beiträge

Glaube, den Fall hatten wir noch nicht: XY 37 vom 04.06.1971: Mord an Irmhild S. aus Pelkum: Ein Radfahrer entdeckt die Leiche am Straßenrand und wendet sich an einen Lkw-Fahrer.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#1864

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 29.08.2017 21:16
von ug68 • 658 Beiträge

Hallo Ludwig,

den Mord an Abschleppunternehmer Paul S. in Offenbach-Bürgel habe ich aus der Liste wieder herausgenommen. Ich hatte bei Deinen letzten sachdienlichen Hinweisen nur „verpackte Leichen“ gelesen, dabei aber die anderen Kriterien nicht wirklich beachtet und den FF 1 aus XY 067 vom 07.06.1974 der Kripo Offenbach etwas voreilig hier reingestellt. Er war zwar im Teppich eingewickelt, wurde aber in seiner Wohnung, also nicht outdoor, und von einem Polizisten, und keinem Rentner, Pilzsucher, Spaziergänger, Reiter ect. entdeckt, nachdem seine Freundin die Polizei alarmiert hatte. Das ist doch OK so, oder?

Gruß Uli.

XY-Mordfälle, bei denen das Auffinden der Opfer durch Rentner, Pilzsucher, Spaziergänger, Reiter oder andere Personen filmisch dargestellt wurde
Das bloße Nennen des Auffindens reicht nicht, ebenso sollte das Opfer zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben gewesen sein. Aus der Frage ergibt sich auch, dass die Opfer „outdoor” gefunden wurden.

Ludwig´s Rätsel 202; (Bisher gefunden; Stand 29.08.2017).

Ede

1960er

XY 001 vom 20.10.1967; FF 1; Unbekannte Tote im Grünen Minikleid:
Sie wurde von dem Schmied Eberhard S. erschossen in einem Teich gefunden und später als Bardame Christel S. identifiziert. Der erste grausige Fund in XY!

XY 003 vom 19.01.1968; FF 1; Kripo Köln: Mord an Hausfrau Helga M. in Köln.
Ihre Leiche wurde von einer Spaziergängerin 1961 auf einen der „letzten Trümmergrundstücke in der Jahnstaße gefunden. Die Finderin will einen anderen Spaziergänger zur Hilfe holen.
„Hallo Sie, da hinten Iiegt jemand. Ich glaub´ eine Frau!“ Darauf der Mann: „Na, soll sie mal ruhig ausschlafen“. Er ruft dann doch noch die Polizei an der „komischen Zapfsäule“.

XY 015 vom 11.04.1969; FF 1; Kripo Augsburg: Mord an Rosemarie B.
Zuerst war sie im Café Europa in der Kemptener Innenstadt, dann fuhr sie nach Ravensburg, wo sie zuletzt lebend gesehen wurde. Später fand ein ein Arbeiter ihre Leiche im Wald von Buchenberg bei Kempten.
Sein Kommentar: „Do legst´di nieder!“



1970er

XY 026 vom vom 22.05.1970; FF 1 BKA Wiesbaden: Diverse Morde mit über 100 Leichenteilen.
Hier findet ein Landwirt beim Zaun reparieren eine der vielen unbekannten Leichen.

XY 027 vom 19.06.1970; FF 2; Kripo Ulm: Mord an Heiderose B.
Hund „Hector“ fand mit seinem Herrchen, dem Bauer Kurt K., die verkohlte Leiche.

XY 030 vom 16.10.1970; FF 3; Kripo Bielefeld: Mord an ehem. Bergmann Josef K. aus Herford.
Das spätere Opfer steigt zu einer höchst zwielichtigen Gestalt in dessen Volkswagen und wird Tage später von einem unbekannten Landwirt in Einzelteilen in einer Reisetasche in der Weser gefunden.

XY 031 vom 13.11.1970; FF 3; Kripo Heidelberg: Hier wird eine zunächst unbekannte Tote (später identifiziert als Bardame aus Österreich)
von zwei Jungen gefunden, die mit ihrem Eltern beim Kaiserstuhl spazieren gehen. Dabei sagt ein Junge: „Schau mal, da wachsen Haare aus den Boden“.


XY 035 vom 02.04.1971; FF 3; Kripo Lübeck: Mord am Dieter K.
Ein Polizist mit Schäferhund fand die Leiche im Elbe-Lübeck-Kanal.

XY 037 vom 04.06.1971; FF 3; Kripo Münster: „Muldenkipper-Mord“ an 15-jähriger Irmhild S. aus Pelkum.
Ein Radfahrer entdeckt die Leiche am Straßenrand und wendet sich an einen Lkw-Fahrer
.

XY 047 vom 16.06.1972; FF 3; LKA Wiesbaden: Mord an an 15-jährigem Alexander O.
Hans und Emmy S. aus Niederreifenberg haben auf ihrem Heimweg im Wald am Rad des Mühlbergs eine furchtbare Entdeckung gemacht.
Ihr Gespür für die Probleme der Zeit führte sie geradewegs zur „Zinkwann”. „Des is doch a Hand!”

XY 052 vom 15.12.1972; FF 3; Landespolizeidirektion Würzburg: Mord an Mord an Hausfrau Elfriede S.
Die beiden Schülerinnen Monika P. und Gertrud H. entdeckten zusammen mit Gertruds Hund „Bimbo“ die Leiche der Frau
im Feld in der Nähe der Rhön-Autobahn Fulda-Kassel.


XY 057 vom 15.06.1973; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bürokraft Ursula S.
Zuerst war sie noch in der Discothek „Coupé“ mit DJ Günther, in der James Last mit „La Bostella“ lief, später machte der Klärwerker Heinrich Bosse
im Klärwerk Ditzingen bei Stuttgart eine makabere Entdeckung und fand ihre Leiche.



XY 065 vom 05.04.1974, FF 1; Kripo Bielefeld: Sexualmord an Rentnerin Helene G.
Zwei Schüler fanden beim Brombeeren suchen in der Nähe von Gütersloh die Leiche.

XY 066 vom 10.05.1974; FF 3; Kripo Ludwigshafen: Mord an einem Unbekannten (Kohlplattenmord)
Ein Kind findet die Leiche im Pfälzer Wald bei Kandel.

XY 070 vom 11.10.1974; FF 1; Kripo Karlsruhe: Mord an 16-jähriger Gymnasiastin Dorothea H. (Der falsche Zug/Bahnhofsmontage).
Zuerst fanden zwei Angestellte der Autobahnmeisterei im VW Bus Pritschenwagen mit Doppelkabine auf dem Parkplatz der Autobahn Heidelberg-Darmstadt die Tasche des Opfers.
Später wurde die Leiche von einem Rentner beim Waldspaziergang entdeckt.
XY 070 vom11.10.1974; FF 3: Kripo Peine: Dreifachmord an der türkischen Gastarbeiterfamilie G. am Mittellandkanal.
Der Kapitän eines polnischen Motorschiffes macht eine alarmierende Entdeckung. Zur Hilfe gerufene Spaziergänger entdeckten zuerst die Tochter tot im Wasser,
dann ein Mofa-Fahrer die Mutter.


XY 078 vom 04.07.1975; FF 1; Kripo Koblenz: Mord an Ursula J.
Rentner Anton L. aus Birlenbach fand unter einer umgestetülpten Zinkwanne, diesmal in Farbe, die Leiche einer zunächst unbekannten jungen Frau.

XY 081 vom 07.11.1975; FF 1; Kripo Weilheim: Mord an Schwesternschülerin Gundula S.:
Spaziergänger Peter L. fand mit seinem Schäferhund die Leiche in einem Bach.


XY 106 vom 12.05.1978; FF1; Kripo Hannover: Fund Leichenteile von 6 Personen
Eine Spaziergängerin findet mit ihrem Hund Leichenteile bei Hannover.


XY 113 vom 09.02.1979 (FF 1; Kripo Bad Homburg; Mord an Kaufmännischer Auszubildenden Eva N. (Taunuswanderung).
Waldarbeiter fanden ihre Leiche.

XY 114 vom 06.04.1979; FF 1; Kripo Hameln: Mord an Christiane „Kiki“ M.
Sie wurde mit zertrümmertem Schädel am Rande eines Feldweges in einem Schilfgestrüpp von einem Landwirt gefunden.


XY 116 vom 01.06.1979; FF 1; Kantonspolizei Zürich: Mord an Kaufmännischer Angestellten Luciana F.
Freilaufende Schimmel im Urlaubsparadies Camargue in Südfrankreich am Anfang des Roadmovie-Klassikers. Vermutlich auch ein Anhaltermord.


1980er


XY 127 vom 18.07.1980; FF 1; Kapo Zürich Mord an Yvonne und Lisa C. beim Europatrip in den Tod.
Zwei Pilzsucher finden die Leiche von Yvonne leider auch schon verjährt.
XY 127 vom 18.07.1980; FF 3; Kripo Lübeck: Mord an 10jähriger Anche K.:
Zwei jugendliche CB Funker machen einen grausigen Fund und entdecken im Wald neben der Autobahn die Leiche von Anche.


XY 141 vom 11.12.1981; FF 3; Kripo Recklinghausen: Mord an Unbekanntem, wird lebendig verbrannt (Brandleiche Waltrop)
Der Rentner Heinrich P. aus Castrop-Rauxel findet einen verbrannten, vermutlich etwas femininen unbekannten Toten,
den der reitende Polizeiobermeister Karl-Heinz M. sicherlich auch gefunden hätte, wäre er erst einen Tag später an der wilden Müllkippe vorbeigeritten.

XY 148 vom 03.09.1982; FF1; Kripo Hamburg: Mord an den beiden Kindern Halil K. und Michael R.
Zwei Schüler finden die Leichen in einem Naturschutzgebiet.


XY 163 vom 24.02.1984: FF 3; Kripo Darmstadt: Mord an zwei unbekannten Männern
Opfer im September 1982 und Juli 1983 per Kanalisation in die Kläranlage Erzhausen.

XY 169 vom 05.10.1984; FF 1; Kripo Itzehoe: Mord an Discounter-Filialleiter und Angler Herbert K.
Landwirte finden ihn einen Abwasserschacht höchst mysteriös

XY 176 vom 07.06.1985; FF 1; Kripo Lüchow: Mord an Strickwaren-Verkäuferin Irma B.
Waldarbeiter fanden Ihre Leiche im Naturschutzgebiet Lucie bei Lüchow.

XY 177 vom 05.07.1985; FF 3; Kripo Dillenburg: Mord an Unbekanntem
Ein Vater und seine Tochter gingen durch einen Wald und dann fanden sie verbrannten Koffer mit dem Toten drin.


XY 200 vom 06.11.1987; FF 1; LGK Linz: „Mondseemord“ an Martina P. aus Vöcklabruck.
Das Opfer hatte im ersten Filmall der Jubiläums-Sendung ein Nachthemd mit Micky und Mini Maus an.
Hier fanden zwei Taucher am Ufer des Mondsees die Leiche des Mädchens, die in einer Plastikplane verpackt war.
XY 200 vom 06.11.1987, FF 3; Kantonspolizei St. Gallen: Mord an Kaja B.
Hier fanden zwei schweizerische Polizisten mit ihrem Diensthund zuerst die Schäferhündin „Natascha“,
die lieber vorne als hinten im Opel Ascona mitfuhr, an einem Baum angebunden und kurz darauf die Leiche der Frau. .

XY 201 vom 04.12.1987; FF1; Kripo Aschaffenburg: Anhaltemord an 18jähriger Christina W. aus Eppertshausen.
Das tolle Lied Gloria von Umberto Totzi lief in der Diskothek „Magic´s“ in Dieburg. Arbeiter fanden sie unter einer Plastikplane.
Ede nach dem Film: „Tragisches Ende eines Diskothekenbummels“.


XY 206 vom 03.06.1988; FF 1; Kripo Hamburg: Mord an Marktfrau Inge S.
Birnen, Bohnen und Speck waren die Zutaten, die die Hamburger Markfrau noch kurz vor ihrem Tod besorgt hatte. Die Kripobeamten erfuhren es von ihrem Mann, als sie ihm nach dem Auffinden der Leiche
durch zwei Spaziergänger am Ochsenwerder Elbdeich die schlimme Nachricht überbringen mussten. In diesem Fall waren in dem an den verschiedenen Markständen auch jede Menge VW Busse zu sehen.

XY 208 vom 09.09.1988; FF 1; Kapo Aargau: Mord an Daniel S. und Christian W. (Kirmes in den Tod)
Reiter finden die Leiche von Christian W. Gott sei Dank wurde der Täter gefaßt.


XY 218 vom 08.09.1989; FF 3; Kripo Kripo Darmstadt: Mord an Kurierdienst-Betreiber Michael P.
Zwei Jungs einer Schulklasse haben die Leiche gefunden.

XY 221 vom 01.12.1989; FF 1; Kripo Lüneburg: Die Göhrdemorde.
Opferpaar Nr. 1 wird von Pilzesammlern gefunden, Opferpaar Nr. 2 von der Polizei im Unterholz bei der Suche nach fehlenden Sachen von Paar 1 gefunden.


1990er

XY 230 vom 02.11.1990; FF1; Kripo St. Wendel: Mord am Bäckergesellen Rainer S.
Bei Aufräumarbeiten auf einer Wiese bei Nohfelden im Saarland findet ein Landwirt mit seinem Sohn die Leiche und denkt dabei zuerst an eine Schaufensterpuppe.


XY 265 vom 06.05.1994; FF 1; LKA Wiesbaden: Mord an einem Sicherheitstechniker aus Mörfelden, im Film Jürgen Z.
Er wurde auf dem Parkplatz einer unbekannten Autobahnraststätte im Schlaf von den Tätern überfallen und noch im Auto erwürgt.
Später wurde dann seine Leiche in einem hessischen Waldgebiet unweit der Grenze zu Thüringen von 2 Jägern gefunden.

XY 267 vom 15.07.1994 FF 1; Kripo Neubrandenburg: Mord an der Krankenschwester Anne S.
Am Anfang des Filmes, als der Freund und ihr Bruder beim Pförtner waren, kam ja der Kommissar zu Tür rein.
Ein Radfahrer macht eine grausige Entdeckung und findet im Wald ihr Skelett. Und ob sie noch am Konzert mit Roland Batik vom Rätsel 157a) teilnahm konnte nicht festgestellt werden.

XY 276 vom 02.06.1995; FF 3; Kripo Limburg/Lahn: Mord an Jasmin G. und Yvonne H.
Sie waren in den Diskotheken „Easy“ in Diez und „Anyway“ in Elz. Ein Förster, der einem Kunden Holz verkaufen wollte fand später im Wald bei Hüttenberg-Volpertshausen gleich beide Leichen.
Der Fall mit der „legendären” Ede-Einleitung: „Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ich, als ich sie zum ersten Mal sah, zunächst für ein Küchengerät gehalten”, wurde zum Glück 2001 aufgeklärt.


XY 277 vom 07.07.1995; FF 3; Kripo Ede/Niederlande: Mord an Cathy T. Die gebürtige Südafrikanerin , die in Noordwijk in den den Niederlanden wohnte, hatte ihre Europareise fast beendet, als sie vermutlich
an einem Autobahnhotel zwischen Venlo und Nijmwegen Frank G. dem „Rhein-Ruhr-Ripper“, in die Hände fiel. Ein Jogger machte eine grausige Entdeckung und fand ihre Leiche im Wald bei Arnheim.

XY 282 vom 12.01.1996; FF 1; Kripo Koblenz; Mord am Obdachlosen Egon D. aus Damm bei Koblenz.
Ein Spaziergänger mit Hund „Heros“ o. ä. sprach mit dem späteren Opfer, das sich mit zwei weiteren Nichtsesshaften, einer unter dringendem Tatverdacht,
am Rheinufer bei Bad Salzig aufhielt. Dem Verdächtigen konnte, so Ede am Anfang der Juli-Sendung 1996, der Mord nicht nachgewiesen werden. Später
fand ein weiterer Spaziergänger seine Leiche am Rhein.

XY 287 vom 05.07.1996; FF 3; Kripo Holzminden: Mord an Nicole N. bei Holzminden.
Zwei Pilzsammler finden sie.

XY 289 vom 27.09.1996; FF 2; Kripo Pforzheim: Mord an Manuela R.
Ein Förster mit seinem Hund „Line/Lime“ (oder so ähnlich) fand die Leiche.
XY 289 vom 27.09.1996; FF 3; Kripo Frankfurt Mord an Brita P. im Frankfurter Stadtwald
Ein Radfahrer entdeckt sie.


XY 297 vom 04.07.1997; FF 2; Kripo Bonn; Mord an 11-jähriger Claudia R.
Spaziergänger mit seinen Hunden entdeckte die Leiche. Versuchte Brandstiftung nach der Tat.

XY 298 vom 22.08.1997; FF 3; Kripo Erfurt: Mord an Kathrin S. bei Erfurt
Zwei Jugendliche fanden ihre Leiche im Schnee.


Butz

1990er

XY 317 vom 16.07.1999; FF 1; LGK Steiermark: Mord an Ulrike R.
Sie wollte von Zürich nach Graz, landete dann aber über Innsbruck in Südtirol. Zwei Paddler finden die Leiche.

XY 307 vom 17.07.1998; FF 1; LKA Hessen: Mord an Tankwart Detlev W.
Er schenke seiner Tochter Karten für die Backstreet Boys, machte aus dem Anruf von „Klaus“ ein Geheimnis
und arbeitete an der Autobahntankstelle auf dem Rasthof Weiskirchen. Zwei Jogger fanden seine Leiche.


2000er

XY 323 vom 18.02.2000; FF 2; Kripo Soltau: Mord an Jutta H. in der Lüneburger Heide.
Ein Schäfer fand mit seinem Schäferhund die Leiche im Schnee, obwohl der Mord Ende Mai 1999 geschah.
Immerhin hatte Butz mit einer Erklärung bei der Einleitung vorgewarnt.


Rudi

2000er

XY 342 vom 18.01.2002; FF 3; Kripo Nürtingen: Mord an Filippo B.
Ein Spaziergänger mit seinem Hund „Hajo“ fand die Leiche beim Mord im Park.


2010er

XY 435 vom 09.06.2010; FF 2; Kripo Dillingen: Mord an zwei unbekannten Frauen 1995.
Zwei Pilzsammler fanden die Leiche und später ein VW Bus der Polizei bei der Spurensuche im Wald.

XY 437 vom 25.08.2010; FF 5; Kripo Mainz: Mord an Reiterhof-Pächter Thomas D. aus Boos
Ein Spaziergänger mit Hund fand die Leiche im Auto.


XY 498 vom 02.09.2015; FF 1; Kripo Gifhorn: Unbekannte Tote bei Gifhorn.
Sie wurde in einem Wasserloch auf einem Feld gefunden und bis heute noch nicht identifiziert.
Der Fall kam in XY 276 vom 02.06.1995 schon als letzter Studiofall.


XY 517 vom 05.04.2017; FF 4; Kripo Dessau-Rohlau: Der unbekannte Tote in der Kiste,
die von einer Autobahnbrücke bei Vockerode in die Elbe geworfen wurde.

XY 518 vom 26.04.2017; FF1; Kripo Düsseldorf/Kripo Bonn: Anhaltermorde an Regina N. und Ulrike H.
Eine Reiterin fand am 26. Mai 1979 die zerstückelte Leiche von Regina N.

XY 521 vom 12.07.2017; FF 3; Polizei Ålesund/BKA Wiesbaden: Mord an Trude E., der ja schon in XY 289 vom 27.09.1996 der letzte Studiofall war.
Die Leiche wurde im August 1996 von einer Frau und einem Mann beim Spaziergang im Wald gefunden. Im Studio war der Norweger Yngve Skovly
mit hervorragendem Deutsch, wie Rudi zurecht bemerkte.

XY 522 vom 09.08.2017, FF 1; Kripo Nordheim: Babyleiche an Bundesstraße in Uslar
Straßenarbeiter machen eine grausige Entdeckung. Sie finden ein ermordetes Baby, eingewickelt in ein fast 100 Jahre altes Handtuch.

nach oben springen

#1865

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 29.08.2017 23:44
von Ludwig • 531 Beiträge

Hallo zusammen,

so langsam nähern wir uns dem Status der Vollständigkeit, soweit mich mein schwaches Gedächtnis nicht im Sich lässt.

XYmittendrin:Das waren mal wieder fünf Richtige! Mit Odenwald und Verpackung deutete ich den Fall Tina Würth an, und auch den Fall Anja Aichele, deren Hand der gute Sepp Kögel ausgräbt, hatte ich schon früher erwartet.
Oma:Der Muldenkipper-Fall war schon schwerer zu finden, die Leiche selbst fand der 18-jährige Lehrling Johann Bernsdorf, und in der Einleitung: Edes Erziehungsratschläge!
Uli:Den Fall Starbanow schließe ich auch aus!

Für die restlichen Fälle noch ein paar Tipps: Bei den Anhalterinnen fehlen noch zwei ganz klassische Disco-Tramper-Fälle, und auch die Wälder der Republik sind noch nicht vollständig abgesucht. Ferner warte ich noch auf die überfällige Lösung von Schildis Lieblingsfall, die ihm auch vorbehalten sein sollte. Besonders tragisch: wenn der Bruder die kleine Schwester findet.
Ich hoffe, Euch damit noch ein paar sachdienliche Hinweise gegeben zu haben.

Viele Grüße und vielen Dank Uli für den Aufwand bei der Liste!
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)

zuletzt bearbeitet 29.08.2017 23:55 | nach oben springen

#1866

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 09:49
von ug68 • 658 Beiträge

Hallo Ludwig,

Danke für Dein Lob. So viel Aufwand ist es oft gar nicht, durch die ganzen Listen, die sich inzwischen angesammelt haben, muss ich oft nur die Einträge einfach nur „rumm und numm“, wie man uns ja sagen würde, kopieren. Ich mache den Auffand ja auch aus reinem Eigeninteresse und deshalb immer noch gerne und freiwillig.

Und wenn ich manchmal in den Filmfällen z.B. eine dieser besonders knochentrockenen Bemerkungen von Wolfgang im Sprechertext finde, oder auch irgendwelche Zitate von Zeugen und Leichenauffindern ect., oder wenn, wie ja erst vor kurzem, ein Kommissar aus Norwegen zu Rudi ins Studio kommt, perfekt Deutscht spricht und Rudi davor bewahrt, seine Norwegisch-Kenntnisse auspacken zu müssen, sollte das hier gewürdigt werden. Deshalb schmücke ich das ganze manchmal ein bisschen aus, statt mich nur auf die nüchternen Zahlen und Fakten zu beschränken.

Manchmal komme ich aber schon ins Schleudern und dann fehlt auch schon Mal der ein- oder andere Fall. So wie gestern hier der Fall Anja A. aus Stuttgart. Deshalb bin auch nach wie vor für Hinweise dankbar, falls euch bei den Listen was auffällt

Gruß Uli.

XY-Mordfälle, bei denen das Auffinden der Opfer durch Rentner, Pilzsucher, Spaziergänger, Reiter oder andere Personen filmisch dargestellt wurde
Das bloße Nennen des Auffindens reicht nicht, ebenso sollte das Opfer zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben gewesen sein. Aus der Frage ergibt sich auch, dass die Opfer „outdoor” gefunden wurden.

Ludwig´s Rätsel 202; (Bisher gefunden; Stand 29.08.2017).

Ede

1960er

XY 001 vom 20.10.1967; FF 1; Unbekannte Tote im Grünen Minikleid:
Sie wurde von dem Schmied Eberhard S. erschossen in einem Teich gefunden und später als Bardame Christel S. identifiziert. Der erste grausige Fund in XY!

XY 003 vom 19.01.1968; FF 1; Kripo Köln: Mord an Hausfrau Helga M. in Köln.
Ihre Leiche wurde von einer Spaziergängerin 1961 auf einen der „letzten Trümmergrundstücke in der Jahnstaße gefunden. Die Finderin will einen anderen Spaziergänger zur Hilfe holen.
„Hallo Sie, da hinten Iiegt jemand. Ich glaub´ eine Frau!“ Darauf der Mann: „Na, soll sie mal ruhig ausschlafen“. Er ruft dann doch noch die Polizei an der „komischen Zapfsäule“.

XY 015 vom 11.04.1969; FF 1; Kripo Augsburg: Mord an Rosemarie B.
Zuerst war sie im Café Europa in der Kemptener Innenstadt, dann fuhr sie nach Ravensburg, wo sie zuletzt lebend gesehen wurde. Später fand ein ein Arbeiter ihre Leiche im Wald von Buchenberg bei Kempten.
Sein Kommentar: „Do legst´di nieder!“


1970er

XY 026 vom vom 22.05.1970; FF 1 BKA Wiesbaden: Diverse Morde mit über 100 Leichenteilen.
Hier findet ein Landwirt beim Zaun reparieren eine der vielen unbekannten Leichen.

XY 027 vom 19.06.1970; FF 2; Kripo Ulm: Mord an Heiderose B.
Hund „Hector“ fand mit seinem Herrchen, dem Bauer Kurt K., die verkohlte Leiche.

XY 030 vom 16.10.1970; FF 3; Kripo Bielefeld: Mord an ehem. Bergmann Josef K. aus Herford.
Das spätere Opfer steigt zu einer höchst zwielichtigen Gestalt in dessen Volkswagen und wird Tage später von einem unbekannten Landwirt in Einzelteilen in einer Reisetasche in der Weser gefunden.

XY 031 vom 13.11.1970; FF 3; Kripo Heidelberg: Hier wird eine zunächst unbekannte Tote (später identifiziert als Bardame aus Österreich)
von zwei Jungen gefunden, die mit ihrem Eltern beim Kaiserstuhl spazieren gehen. Dabei sagt ein Junge: „Schau mal, da wachsen Haare aus den Boden“.


XY 035 vom 02.04.1971; FF 3; Kripo Lübeck: Mord am Dieter K.
Ein Polizist mit Schäferhund fand die Leiche im Elbe-Lübeck-Kanal.

XY 037 vom 04.06.1971; FF 3; Kripo Münster: „Muldenkipper-Mord“ an 15-jähriger Irmhild S. aus Pelkum.
Ein Radfahrer entdeckt die Leiche am Straßenrand und wendet sich an einen Lkw-Fahrer.

XY 047 vom 16.06.1972; FF 3; LKA Wiesbaden: Mord an an 15-jährigem Alexander O.
Hans und Emmy S. aus Niederreifenberg haben auf ihrem Heimweg im Wald am Rad des Mühlbergs eine furchtbare Entdeckung gemacht.
Ihr Gespür für die Probleme der Zeit führte sie geradewegs zur „Zinkwann”. „Des is doch a Hand!”

XY 052 vom 15.12.1972; FF 3; Landespolizeidirektion Würzburg: Mord an Mord an Hausfrau Elfriede S.
Die beiden Schülerinnen Monika P. und Gertrud H. entdeckten zusammen mit Gertruds Hund „Bimbo“ die Leiche der Frau
im Feld in der Nähe der Rhön-Autobahn Fulda-Kassel.


XY 057 vom 15.06.1973; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bürokraft Ursula S.
Zuerst war sie noch in der Discothek „Coupé“ mit DJ Günther, in der James Last mit La Bostella lief, später machte der Klärwerker Heinrich Bosse
im Klärwerk Ditzingen bei Stuttgart eine makabere Entdeckung und fand ihre Leiche.


XY 065 vom 05.04.1974, FF 1; Kripo Bielefeld: Sexualmord an Rentnerin Helene G.
Zwei Schüler fanden beim Brombeeren suchen in der Nähe von Gütersloh die Leiche.

XY 066 vom 10.05.1974; FF 3; Kripo Ludwigshafen: Mord an einem Unbekannten (Kohlplattenmord)
Ein Kind findet die Leiche im Pfälzer Wald bei Kandel.

XY 070 vom 11.10.1974; FF 1; Kripo Karlsruhe: Mord an 16-jähriger Gymnasiastin Dorothea H. (Der falsche Zug/Bahnhofsmontage).
Zuerst fanden zwei Angestellte der Autobahnmeisterei im VW Bus Pritschenwagen mit Doppelkabine auf dem Parkplatz der Autobahn Heidelberg-Darmstadt die Tasche des Opfers.
Später wurde die Leiche von einem Rentner beim Waldspaziergang entdeckt.
XY 070 vom11.10.1974; FF 3: Kripo Peine: Dreifachmord an der türkischen Gastarbeiterfamilie G. am Mittellandkanal.
Der Kapitän eines polnischen Motorschiffes macht eine alarmierende Entdeckung. Zur Hilfe gerufene Spaziergänger entdeckten zuerst die Tochter tot im Wasser,
dann ein Mofa-Fahrer die Mutter.


XY 078 vom 04.07.1975; FF 1; Kripo Koblenz: Mord an Ursula J.
Rentner Anton L. aus Birlenbach fand unter einer umgestetülpten Zinkwanne, diesmal in Farbe, die Leiche einer zunächst unbekannten jungen Frau.

XY 081 vom 07.11.1975; FF 1; Kripo Weilheim: Mord an Schwesternschülerin Gundula S.:
Spaziergänger Peter L. fand mit seinem Schäferhund die Leiche in einem Bach.


XY 106 vom 12.05.1978; FF1; Kripo Hannover: Fund Leichenteile von 6 Personen
Eine Spaziergängerin findet mit ihrem Hund Leichenteile bei Hannover.


XY 113 vom 09.02.1979 (FF 1; Kripo Bad Homburg; Mord an Kaufmännischer Auszubildenden Eva N. (Taunuswanderung).
Waldarbeiter fanden ihre Leiche.

XY 114 vom 06.04.1979; FF 1; Kripo Hameln: Mord an Christiane „Kiki“ M.
Sie wurde mit zertrümmertem Schädel am Rande eines Feldweges in einem Schilfgestrüpp von einem Landwirt gefunden.

XY 116 vom 01.06.1979; FF 1; Kantonspolizei Zürich: Mord an Kaufmännischer Angestellten Luciana F.
Freilaufende Schimmel im Urlaubsparadies Camargue in Südfrankreich am Anfang des Roadmovie-Klassikers. Vermutlich auch ein Anhaltermord.


1980er


XY 127 vom 18.07.1980; FF 1; Kapo Zürich Mord an Yvonne und Lisa C. beim Europatrip in den Tod.
Zwei Pilzsucher finden die Leiche von Yvonne leider auch schon verjährt.
XY 127 vom 18.07.1980; FF 3; Kripo Lübeck: Mord an 10jähriger Anche K.:
Zwei jugendliche CB Funker machen einen grausigen Fund und entdecken im Wald neben der Autobahn die Leiche von Anche.


XY 141 vom 11.12.1981; FF 3; Kripo Recklinghausen: Mord an Unbekanntem, wird lebendig verbrannt (Brandleiche Waltrop)
Der Rentner Heinrich P. aus Castrop-Rauxel findet einen verbrannten, vermutlich etwas femininen unbekannten Toten,
den der reitende Polizeiobermeister Karl-Heinz M. sicherlich auch gefunden hätte, wäre er erst einen Tag später an der wilden Müllkippe vorbeigeritten.

XY 148 vom 03.09.1982; FF1; Kripo Hamburg: Mord an den beiden Kindern Halil K. und Michael R.
Zwei Schüler finden die Leichen in einem Naturschutzgebiet.


XY 163 vom 24.02.1984: FF 3; Kripo Darmstadt: Mord an zwei unbekannten Männern
Opfer im September 1982 und Juli 1983 per Kanalisation in die Kläranlage Erzhausen.

XY 169 vom 05.10.1984; FF 1; Kripo Itzehoe: Mord an Discounter-Filialleiter und Angler Herbert K.
Landwirte finden ihn einen Abwasserschacht höchst mysteriös

XY 176 vom 07.06.1985; FF 1; Kripo Lüchow: Mord an Strickwaren-Verkäuferin Irma B.
Waldarbeiter fanden Ihre Leiche im Naturschutzgebiet Lucie bei Lüchow.

XY 177 vom 05.07.1985; FF 3; Kripo Dillenburg: Mord an Unbekanntem
Ein Vater und seine Tochter gingen durch einen Wald und dann fanden sie verbrannten Koffer mit dem Toten drin.


XY 200 vom 06.11.1987; FF 1; LGK Linz: „Mondseemord“ an Martina P. aus Vöcklabruck.
Das Opfer hatte im ersten Filmall der Jubiläums-Sendung ein Nachthemd mit Micky und Mini Maus an.
Hier fanden zwei Taucher am Ufer des Mondsees die Leiche des Mädchens, die in einer Plastikplane verpackt war.
XY 200 vom 06.11.1987, FF 3; Kantonspolizei St. Gallen: Mord an Kaja B.
Hier fanden zwei schweizerische Polizisten mit ihrem Diensthund zuerst die Schäferhündin „Natascha“,
die lieber vorne als hinten im Opel Ascona mitfuhr, an einem Baum angebunden und kurz darauf die Leiche der Frau. .

XY 201 vom 04.12.1987; FF1; Kripo Aschaffenburg: Anhaltemord an 18jähriger Christina W. aus Eppertshausen.
Das tolle Lied Gloria von Umberto Totzi lief in der Diskothek „Magic´s“ in Dieburg. Arbeiter fanden sie unter einer Plastikplane.
Ede nach dem Film: „Tragisches Ende eines Diskothekenbummels“.

XY 202 vom 15.01.1988; FF 1; LPD Stuttgart: Mord an Schülerin Anja A. in Stuttgart:
Der damals zuständige Kommissar Josef Kögel spielte im Film sich selbst und man sah, wie er ihre handausgräbt.

XY 206 vom 03.06.1988; FF 1; Kripo Hamburg: Mord an Marktfrau Inge S.
Birnen, Bohnen und Speck waren die Zutaten, die die Hamburger Markfrau noch kurz vor ihrem Tod besorgt hatte. Die Kripobeamten erfuhren es von ihrem Mann, als sie ihm nach dem Auffinden der Leiche
durch zwei Spaziergänger am Ochsenwerder Elbdeich die schlimme Nachricht überbringen mussten. In diesem Fall waren in dem an den verschiedenen Markständen auch jede Menge VW Busse zu sehen.

XY 208 vom 09.09.1988; FF 1; Kapo Aargau: Mord an Daniel S. und Christian W. (Kirmes in den Tod)
Reiter finden die Leiche von Christian W. Gott sei Dank wurde der Täter gefaßt.


XY 218 vom 08.09.1989; FF 3; Kripo Kripo Darmstadt: Mord an Kurierdienst-Betreiber Michael P.
Zwei Jungs einer Schulklasse haben die Leiche gefunden.

XY 221 vom 01.12.1989; FF 1; Kripo Lüneburg: Die Göhrdemorde.
Opferpaar Nr. 1 wird von Pilzesammlern gefunden, Opferpaar Nr. 2 von der Polizei im Unterholz bei der Suche nach fehlenden Sachen von Paar 1 gefunden.


1990er

XY 230 vom 02.11.1990; FF1; Kripo St. Wendel: Mord am Bäckergesellen Rainer S.
Bei Aufräumarbeiten auf einer Wiese bei Nohfelden im Saarland findet ein Landwirt mit seinem Sohn die Leiche und denkt dabei zuerst an eine Schaufensterpuppe.


XY 265 vom 06.05.1994; FF 1; LKA Wiesbaden: Mord an einem Sicherheitstechniker aus Mörfelden, im Film Jürgen Z.
Er wurde auf dem Parkplatz einer unbekannten Autobahnraststätte im Schlaf von den Tätern überfallen und noch im Auto erwürgt.
Später wurde dann seine Leiche in einem hessischen Waldgebiet unweit der Grenze zu Thüringen von 2 Jägern gefunden.

XY 267 vom 15.07.1994 FF 1; Kripo Neubrandenburg: Mord an der Krankenschwester Anne S.
Am Anfang des Filmes, als der Freund und ihr Bruder beim Pförtner waren, kam ja der Kommissar zu Tür rein.
Ein Radfahrer macht eine grausige Entdeckung und findet im Wald ihr Skelett. Und ob sie noch am Konzert mit Roland Batik vom Rätsel 157a) teilnahm konnte nicht festgestellt werden.

XY 276 vom 02.06.1995; FF 3; Kripo Limburg/Lahn: Mord an Jasmin G. und Yvonne H.
Sie waren in den Diskotheken „Easy“ in Diez und „Anyway“ in Elz. Ein Förster, der einem Kunden Holz verkaufen wollte fand später im Wald bei Hüttenberg-Volpertshausen gleich beide Leichen.
Der Fall mit der „legendären” Ede-Einleitung: „Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ich, als ich sie zum ersten Mal sah, zunächst für ein Küchengerät gehalten”, wurde zum Glück 2001 aufgeklärt.

XY 277 vom 07.07.1995; FF 3; Kripo Ede/Niederlande: Mord an Cathy T. Die gebürtige Südafrikanerin , die in Noordwijk in den den Niederlanden wohnte, hatte ihre Europareise fast beendet, als sie vermutlich
an einem Autobahnhotel zwischen Venlo und Nijmwegen Frank G. dem „Rhein-Ruhr-Ripper“, in die Hände fiel. Ein Jogger machte eine grausige Entdeckung und fand ihre Leiche im Wald bei Arnheim.

XY 282 vom 12.01.1996; FF 1; Kripo Koblenz; Mord am Obdachlosen Egon D. aus Damm bei Koblenz.
Ein Spaziergänger mit Hund „Heros“ o. ä. sprach mit dem späteren Opfer, das sich mit zwei weiteren Nichtsesshaften, einer unter dringendem Tatverdacht,
am Rheinufer bei Bad Salzig aufhielt. Dem Verdächtigen konnte, so Ede am Anfang der Juli-Sendung 1996, der Mord nicht nachgewiesen werden. Später
fand ein weiterer Spaziergänger seine Leiche am Rhein.

XY 287 vom 05.07.1996; FF 3; Kripo Holzminden: Mord an Nicole N. bei Holzminden.
Zwei Pilzsammler finden sie.

XY 289 vom 27.09.1996; FF 2; Kripo Pforzheim: Mord an Manuela R.
Ein Förster mit seinem Hund „Line/Lime“ (oder so ähnlich) fand die Leiche.
XY 289 vom 27.09.1996; FF 3; Kripo Frankfurt Mord an Brita P. im Frankfurter Stadtwald
Ein Radfahrer entdeckt sie.


XY 297 vom 04.07.1997; FF 2; Kripo Bonn; Mord an 11-jähriger Claudia R.
Spaziergänger mit seinen Hunden entdeckte die Leiche. Versuchte Brandstiftung nach der Tat.

XY 298 vom 22.08.1997; FF 3; Kripo Erfurt: Mord an Kathrin S. bei Erfurt
Zwei Jugendliche fanden ihre Leiche im Schnee.


Butz

1990er

XY 317 vom 16.07.1999; FF 1; LGK Steiermark: Mord an Ulrike R.
Sie wollte von Zürich nach Graz, landete dann aber über Innsbruck in Südtirol. Zwei Paddler finden die Leiche.

XY 307 vom 17.07.1998; FF 1; LKA Hessen: Mord an Tankwart Detlev W.
Er schenke seiner Tochter Karten für die Backstreet Boys, machte aus dem Anruf von „Klaus“ ein Geheimnis
und arbeitete an der Autobahntankstelle auf dem Rasthof Weiskirchen. Zwei Jogger fanden seine Leiche.


2000er

XY 323 vom 18.02.2000; FF 2; Kripo Soltau: Mord an Jutta H. in der Lüneburger Heide.
Ein Schäfer fand mit seinem Schäferhund die Leiche im Schnee, obwohl der Mord Ende Mai 1999 geschah.
Immerhin hatte Butz mit einer Erklärung bei der Einleitung vorgewarnt.


Rudi

2000er

XY 342 vom 18.01.2002; FF 3; Kripo Nürtingen: Mord an Filippo B.
Ein Spaziergänger mit seinem Hund „Hajo“ fand die Leiche beim Mord im Park.


2010er

XY 435 vom 09.06.2010; FF 2; Kripo Dillingen: Mord an zwei unbekannten Frauen 1995.
Zwei Pilzsammler fanden die Leiche und später ein VW Bus der Polizei bei der Spurensuche im Wald.

XY 437 vom 25.08.2010; FF 5; Kripo Mainz: Mord an Reiterhof-Pächter Thomas D. aus Boos
Ein Spaziergänger mit Hund fand die Leiche im Auto.


XY 498 vom 02.09.2015; FF 1; Kripo Gifhorn: Unbekannte Tote bei Gifhorn.
Sie wurde in einem Wasserloch auf einem Feld gefunden und bis heute noch nicht identifiziert.
Der Fall kam in XY 276 vom 02.06.1995 schon als letzter Studiofall.


XY 517 vom 05.04.2017; FF 4; Kripo Dessau-Rohlau: Der unbekannte Tote in der Kiste,
die von einer Autobahnbrücke bei Vockerode in die Elbe geworfen wurde.

XY 518 vom 26.04.2017; FF1; Kripo Düsseldorf/Kripo Bonn: Anhaltermorde an Regina N. und Ulrike H.
Eine Reiterin fand am 26. Mai 1979 die zerstückelte Leiche von Regina N.

XY 521 vom 12.07.2017; FF 3; Polizei Ålesund/BKA Wiesbaden: Mord an Trude E., der ja schon in XY 289 vom 27.09.1996 der letzte Studiofall war.
Die Leiche wurde im August 1996 von einer Frau und einem Mann beim Spaziergang im Wald gefunden. Im Studio war der Norweger Yngve Skovly
mit hervorragendem Deutsch, wie Rudi zurecht bemerkte.

XY 522 vom 09.08.2017, FF 1; Kripo Nordheim: Babyleiche an Bundesstraße in Uslar
Straßenarbeiter machen eine grausige Entdeckung. Sie finden ein ermordetes Baby, eingewickelt in ein fast 100 Jahre altes Handtuch.

nach oben springen

#1867

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 12:21
von XYmittendrin • 594 Beiträge

Hallo lieber Ludwig

hier kommt wieder neuer Nachschlag

Februar 2001 FF3 Mord an Gundula Jana Klein bei Greifswald
Zwei Radfahrer fanden sie in einem Wald
Butz am Anfang der Sendung: "Eine Wasserleiche im Wald"

November 2004 FF4 Mord an Arne-Leif Conrad
Zwei Spaziergänger fanden ihn in einem Teich bei Goslar
Er war auch Jäger und Hundetrainer und fiel wohl bei einer anderen Jagd auf seine Mörde
bißchen auf Jagd gehen, wenn Du verstehst was ich meine

Februar 2009 FF6 Mord an Sorin Goldstein bei Bremen
Ein Waldarbeiter fand seine Knochen
Besonderheit er war nackt begraben wurden

September 2012 FF3 Mord an Maria Bögerl bei Euch in der Nähe
Rätselhaftester Fall in 50 Jahre XY
Ein Spaziergänger fand mit seinem Hund die Leiche

Großer Klassiker der Diskotramperfälle meinst Du bestimmt auch diesen
März 1997 FF2 Mord an Yasmin Stieler bei Peine
Eín Rentner fand ja ihren Torso in Velchede
Mir wird wieder zitterig. Eines der grausamsten Verbrechen der XY-Zeit

Bei Schildis Lieblingsfall habe ich schon eine Ahnung, aber ich überlasse es ihm natürlich

Bei dem anderen Diskotrampermord fällt mir noch nichts ein.

Viele Grüße XYmittendrin


Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 12:23 | nach oben springen

#1868

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 14:31
von ug68 • 658 Beiträge

XY-Mordfälle, bei denen das Auffinden der Opfer durch Rentner, Pilzsucher, Spaziergänger, Reiter oder andere Personen filmisch dargestellt wurde
Das bloße Nennen des Auffindens reicht nicht, ebenso sollte das Opfer zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben gewesen sein. Aus der Frage ergibt sich auch, dass die Opfer „outdoor” gefunden wurden.

Ludwig´s Rätsel 202; (Bisher gefunden; Stand 29.08.2017).

Ede

1960er

XY 001 vom 20.10.1967; FF 1; Unbekannte Tote im Grünen Minikleid:
Sie wurde von dem Schmied Eberhard S. erschossen in einem Teich gefunden und später als Bardame Christel S. identifiziert. Der erste grausige Fund in XY!

XY 003 vom 19.01.1968; FF 1; Kripo Köln: Mord an Hausfrau Helga M. in Köln.
Ihre Leiche wurde von einer Spaziergängerin 1961 auf einen der „letzten Trümmergrundstücke in der Jahnstaße gefunden. Die Finderin will einen anderen Spaziergänger zur Hilfe holen.
„Hallo Sie, da hinten Iiegt jemand. Ich glaub´ eine Frau!“ Darauf der Mann: „Na, soll sie mal ruhig ausschlafen“. Er ruft dann doch noch die Polizei an der „komischen Zapfsäule“.

XY 015 vom 11.04.1969; FF 1; Kripo Augsburg: Mord an Rosemarie B.
Zuerst war sie im Café Europa in der Kemptener Innenstadt, dann fuhr sie nach Ravensburg, wo sie zuletzt lebend gesehen wurde. Später fand ein ein Arbeiter ihre Leiche im Wald von Buchenberg bei Kempten.
Sein Kommentar: „Do legst´di nieder!“


1970er

XY 026 vom vom 22.05.1970; FF 1 BKA Wiesbaden: Diverse Morde mit über 100 Leichenteilen.
Hier findet ein Landwirt beim Zaun reparieren eine der vielen unbekannten Leichen.

XY 027 vom 19.06.1970; FF 2; Kripo Ulm: Mord an Heiderose B.
Hund „Hector“ fand mit seinem Herrchen, dem Bauer Kurt K., die verkohlte Leiche.

XY 030 vom 16.10.1970; FF 3; Kripo Bielefeld: Mord an ehem. Bergmann Josef K. aus Herford.
Das spätere Opfer steigt zu einer höchst zwielichtigen Gestalt in dessen Volkswagen und wird Tage später von einem unbekannten Landwirt in Einzelteilen in einer Reisetasche in der Weser gefunden.

XY 031 vom 13.11.1970; FF 3; Kripo Heidelberg: Hier wird eine zunächst unbekannte Tote (später identifiziert als Bardame aus Österreich)
von zwei Jungen gefunden, die mit ihrem Eltern beim Kaiserstuhl spazieren gehen. Dabei sagt ein Junge: „Schau mal, da wachsen Haare aus den Boden“.


XY 035 vom 02.04.1971; FF 3; Kripo Lübeck: Mord am Dieter K.
Ein Polizist mit Schäferhund fand die Leiche im Elbe-Lübeck-Kanal.

XY 037 vom 04.06.1971; FF 3; Kripo Münster: „Muldenkipper-Mord“ an 15-jähriger Irmhild S. aus Pelkum.
Ein Radfahrer entdeckt die Leiche am Straßenrand und wendet sich an einen Lkw-Fahrer.

XY 047 vom 16.06.1972; FF 3; LKA Wiesbaden: Mord an an 15-jährigem Alexander O.
Hans und Emmy S. aus Niederreifenberg haben auf ihrem Heimweg im Wald am Rad des Mühlbergs eine furchtbare Entdeckung gemacht.
Ihr Gespür für die Probleme der Zeit führte sie geradewegs zur „Zinkwann”. „Des is doch a Hand!”

XY 052 vom 15.12.1972; FF 3; Landespolizeidirektion Würzburg: Mord an Mord an Hausfrau Elfriede S.
Die beiden Schülerinnen Monika P. und Gertrud H. entdeckten zusammen mit Gertruds Hund „Bimbo“ die Leiche der Frau
im Feld in der Nähe der Rhön-Autobahn Fulda-Kassel.


XY 057 vom 15.06.1973; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bürokraft Ursula S.
Zuerst war sie noch in der Discothek „Coupé“ mit DJ Günther, in der James Last mit La Bostella lief, später machte der Klärwerker Heinrich Bosse
im Klärwerk Ditzingen bei Stuttgart eine makabere Entdeckung und fand ihre Leiche.


XY 065 vom 05.04.1974, FF 1; Kripo Bielefeld: Sexualmord an Rentnerin Helene G.
Zwei Schüler fanden beim Brombeeren suchen in der Nähe von Gütersloh die Leiche.

XY 066 vom 10.05.1974; FF 3; Kripo Ludwigshafen: Mord an einem Unbekannten (Kohlplattenmord)
Ein Kind findet die Leiche im Pfälzer Wald bei Kandel.

XY 070 vom 11.10.1974; FF 1; Kripo Karlsruhe: Mord an 16-jähriger Gymnasiastin Dorothea H. (Der falsche Zug/Bahnhofsmontage).
Zuerst fanden zwei Angestellte der Autobahnmeisterei im VW Bus Pritschenwagen mit Doppelkabine auf dem Parkplatz der Autobahn Heidelberg-Darmstadt die Tasche des Opfers.
Später wurde die Leiche von einem Rentner beim Waldspaziergang entdeckt.
XY 070 vom11.10.1974; FF 3: Kripo Peine: Dreifachmord an der türkischen Gastarbeiterfamilie G. am Mittellandkanal.
Der Kapitän eines polnischen Motorschiffes macht eine alarmierende Entdeckung. Zur Hilfe gerufene Spaziergänger entdeckten zuerst die Tochter tot im Wasser,
dann ein Mofa-Fahrer die Mutter.


XY 078 vom 04.07.1975; FF 1; Kripo Koblenz: Mord an Ursula J.
Rentner Anton L. aus Birlenbach fand unter einer umgestetülpten Zinkwanne, diesmal in Farbe, die Leiche einer zunächst unbekannten jungen Frau.

XY 081 vom 07.11.1975; FF 1; Kripo Weilheim: Mord an Schwesternschülerin Gundula S.:
Spaziergänger Peter L. fand mit seinem Schäferhund die Leiche in einem Bach.


XY 106 vom 12.05.1978; FF1; Kripo Hannover: Fund Leichenteile von 6 Personen
Eine Spaziergängerin findet mit ihrem Hund Leichenteile bei Hannover.


XY 113 vom 09.02.1979 (FF 1; Kripo Bad Homburg; Mord an Kaufmännischer Auszubildenden Eva N. (Taunuswanderung).
Waldarbeiter fanden ihre Leiche.

XY 114 vom 06.04.1979; FF 1; Kripo Hameln: Mord an Christiane „Kiki“ M.
Sie wurde mit zertrümmertem Schädel am Rande eines Feldweges in einem Schilfgestrüpp von einem Landwirt gefunden.

XY 116 vom 01.06.1979; FF 1; Kantonspolizei Zürich: Mord an Kaufmännischer Angestellten Luciana F.
Freilaufende Schimmel im Urlaubsparadies Camargue in Südfrankreich am Anfang des Roadmovie-Klassikers. Vermutlich auch ein Anhaltermord.


1980er


XY 127 vom 18.07.1980; FF 1; Kapo Zürich Mord an Yvonne und Lisa C. beim Europatrip in den Tod.
Zwei Pilzsucher finden die Leiche von Yvonne leider auch schon verjährt.
XY 127 vom 18.07.1980; FF 3; Kripo Lübeck: Mord an 10jähriger Anche K.:
Zwei jugendliche CB Funker machen einen grausigen Fund und entdecken im Wald neben der Autobahn die Leiche von Anche.


XY 141 vom 11.12.1981; FF 3; Kripo Recklinghausen: Mord an Unbekanntem, wird lebendig verbrannt (Brandleiche Waltrop)
Der Rentner Heinrich P. aus Castrop-Rauxel findet einen verbrannten, vermutlich etwas femininen unbekannten Toten,
den der reitende Polizeiobermeister Karl-Heinz M. sicherlich auch gefunden hätte, wäre er erst einen Tag später an der wilden Müllkippe vorbeigeritten.

XY 148 vom 03.09.1982; FF1; Kripo Hamburg: Mord an den beiden Kindern Halil K. und Michael R.
Zwei Schüler finden die Leichen in einem Naturschutzgebiet.


XY 163 vom 24.02.1984: FF 3; Kripo Darmstadt: Mord an zwei unbekannten Männern
Opfer im September 1982 und Juli 1983 per Kanalisation in die Kläranlage Erzhausen.

XY 169 vom 05.10.1984; FF 1; Kripo Itzehoe: Mord an Discounter-Filialleiter und Angler Herbert K.
Landwirte finden ihn einen Abwasserschacht höchst mysteriös

XY 176 vom 07.06.1985; FF 1; Kripo Lüchow: Mord an Strickwaren-Verkäuferin Irma B.
Waldarbeiter fanden Ihre Leiche im Naturschutzgebiet Lucie bei Lüchow.

XY 177 vom 05.07.1985; FF 3; Kripo Dillenburg: Mord an Unbekanntem
Ein Vater und seine Tochter gingen durch einen Wald und dann fanden sie verbrannten Koffer mit dem Toten drin.


XY 200 vom 06.11.1987; FF 1; LGK Linz: „Mondseemord“ an Martina P. aus Vöcklabruck.
Das Opfer hatte im ersten Filmall der Jubiläums-Sendung ein Nachthemd mit Micky und Mini Maus an.
Hier fanden zwei Taucher am Ufer des Mondsees die Leiche des Mädchens, die in einer Plastikplane verpackt war.
XY 200 vom 06.11.1987, FF 3; Kantonspolizei St. Gallen: Mord an Kaja B.
Hier fanden zwei schweizerische Polizisten mit ihrem Diensthund zuerst die Schäferhündin „Natascha“,
die lieber vorne als hinten im Opel Ascona mitfuhr, an einem Baum angebunden und kurz darauf die Leiche der Frau. .

XY 201 vom 04.12.1987; FF1; Kripo Aschaffenburg: Anhaltemord an 18jähriger Christina W. aus Eppertshausen.
Das tolle Lied Gloria von Umberto Totzi lief in der Diskothek „Magic´s“ in Dieburg. Arbeiter fanden sie unter einer Plastikplane.
Ede nach dem Film: „Tragisches Ende eines Diskothekenbummels“.

XY 206 vom 03.06.1988; FF 1; Kripo Hamburg: Mord an Marktfrau Inge S.
Birnen, Bohnen und Speck waren die Zutaten, die die Hamburger Markfrau noch kurz vor ihrem Tod besorgt hatte. Die Kripobeamten erfuhren es von ihrem Mann, als sie ihm nach dem Auffinden der Leiche
durch zwei Spaziergänger am Ochsenwerder Elbdeich die schlimme Nachricht überbringen mussten. In diesem Fall waren in dem an den verschiedenen Markständen auch jede Menge VW Busse zu sehen.

XY 208 vom 09.09.1988; FF 1; Kapo Aargau: Mord an Daniel S. und Christian W. (Kirmes in den Tod)
Reiter finden die Leiche von Christian W. Gott sei Dank wurde der Täter gefaßt.


XY 218 vom 08.09.1989; FF 3; Kripo Kripo Darmstadt: Mord an Kurierdienst-Betreiber Michael P.
Zwei Jungs einer Schulklasse haben die Leiche gefunden.

XY 221 vom 01.12.1989; FF 1; Kripo Lüneburg: Die Göhrdemorde.
Opferpaar Nr. 1 wird von Pilzesammlern gefunden, Opferpaar Nr. 2 von der Polizei im Unterholz bei der Suche nach fehlenden Sachen von Paar 1 gefunden.


1990er

XY 230 vom 02.11.1990; FF1; Kripo St. Wendel: Mord am Bäckergesellen Rainer S.
Bei Aufräumarbeiten auf einer Wiese bei Nohfelden im Saarland findet ein Landwirt mit seinem Sohn die Leiche und denkt dabei zuerst an eine Schaufensterpuppe.


XY 265 vom 06.05.1994; FF 1; LKA Wiesbaden: Mord an einem Sicherheitstechniker aus Mörfelden, im Film Jürgen Z.
Er wurde auf dem Parkplatz einer unbekannten Autobahnraststätte im Schlaf von den Tätern überfallen und noch im Auto erwürgt.
Später wurde dann seine Leiche in einem hessischen Waldgebiet unweit der Grenze zu Thüringen von 2 Jägern gefunden.

XY 267 vom 15.07.1994 FF 1; Kripo Neubrandenburg: Mord an der Krankenschwester Anne S.
Am Anfang des Filmes, als der Freund und ihr Bruder beim Pförtner waren, kam ja der Kommissar zu Tür rein.
Ein Radfahrer macht eine grausige Entdeckung und findet im Wald ihr Skelett. Und ob sie noch am Konzert mit Roland Batik vom Rätsel 157a) teilnahm konnte nicht festgestellt werden.

XY 276 vom 02.06.1995; FF 3; Kripo Limburg/Lahn: Mord an Jasmin G. und Yvonne H.
Sie waren in den Diskotheken „Easy“ in Diez und „Anyway“ in Elz. Ein Förster, der einem Kunden Holz verkaufen wollte fand später im Wald bei Hüttenberg-Volpertshausen gleich beide Leichen.
Der Fall mit der „legendären” Ede-Einleitung: „Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ich, als ich sie zum ersten Mal sah, zunächst für ein Küchengerät gehalten”, wurde zum Glück 2001 aufgeklärt.

XY 277 vom 07.07.1995; FF 3; Kripo Ede/Niederlande: Mord an Cathy T. Die gebürtige Südafrikanerin , die in Noordwijk in den den Niederlanden wohnte, hatte ihre Europareise fast beendet, als sie vermutlich
an einem Autobahnhotel zwischen Venlo und Nijmwegen Frank G. dem „Rhein-Ruhr-Ripper“, in die Hände fiel. Ein Jogger machte eine grausige Entdeckung und fand ihre Leiche im Wald bei Arnheim.

XY 282 vom 12.01.1996; FF 1; Kripo Koblenz; Mord am Obdachlosen Egon D. aus Damm bei Koblenz.
Ein Spaziergänger mit Hund „Heros“ o. ä. sprach mit dem späteren Opfer, das sich mit zwei weiteren Nichtsesshaften, einer unter dringendem Tatverdacht,
am Rheinufer bei Bad Salzig aufhielt. Dem Verdächtigen konnte, so Ede am Anfang der Juli-Sendung 1996, der Mord nicht nachgewiesen werden. Später
fand ein weiterer Spaziergänger seine Leiche am Rhein.

XY 287 vom 05.07.1996; FF 3; Kripo Holzminden: Mord an Nicole N. bei Holzminden.
Zwei Pilzsammler finden sie.

XY 289 vom 27.09.1996; FF 2; Kripo Pforzheim: Mord an Manuela R.
Ein Förster mit seinem Hund „Line/Lime“ (oder so ähnlich) fand die Leiche.
XY 289 vom 27.09.1996; FF 3; Kripo Frankfurt Mord an Brita P. im Frankfurter Stadtwald.
Ein Radfahrer entdeckt sie.

XY 294 vom 21.03.1997, FF 2, Kripo Peine: Mord an Yasmin S. aus Uelzen;
Sie war noch in der Disco „Atlantis“ in Braunschweig und eín Rentner fand ja später ihren Torso in Velchede. Eines der grausamsten Verbrechen der XY-Zeit und leider noch immer ungeklärt,
nachdem ein Verdächtiger nach sechsmonatiger Untersuchungshaft aus dem Gefängnis entlassen werden musste, da Indizien nicht für eine Verurteilung reichten, wie u.a. hier zu lesen ist.


XY 297 vom 04.07.1997; FF 2; Kripo Bonn; Mord an 11-jähriger Claudia R.
Spaziergänger mit seinen Hunden entdeckte die Leiche. Versuchte Brandstiftung nach der Tat.

XY 298 vom 22.08.1997; FF 3; Kripo Erfurt: Mord an Kathrin S. bei Erfurt
Zwei Jugendliche fanden ihre Leiche im Schnee.


Butz

1990er

XY 317 vom 16.07.1999; FF 1; LGK Steiermark: Mord an Ulrike R.
Sie wollte von Zürich nach Graz, landete dann aber über Innsbruck in Südtirol. Zwei Paddler finden die Leiche.

XY 307 vom 17.07.1998; FF 1; LKA Hessen: Mord an Tankwart Detlev W.
Er schenke seiner Tochter Karten für die Backstreet Boys, machte aus dem Anruf von „Klaus“ ein Geheimnis
und arbeitete an der Autobahntankstelle auf dem Rasthof Weiskirchen. Zwei Jogger fanden seine Leiche.


2000er

XY 323 vom 18.02.2000; FF 2; Kripo Soltau: Mord an Jutta H. in der Lüneburger Heide.
Ein Schäfer fand mit seinem Schäferhund die Leiche im Schnee, obwohl der Mord Ende Mai 1999 geschah.
Immerhin hatte Butz mit einer Erklärung bei der Einleitung vorgewarnt.

XY 333 vom 16.02.2001; FF3; Kripo Greifswald: Mord an Studentin Gundula Jana K.
Zwei Radfahrer fanden sie in einem Wald. Sie hat aber wohl irgendwo nach ihrem Tod vollständig unter Wasser gelegen.
Butz am Anfang der Sendung: „Eine Wasserleiche im Wald“.


Rudi

2000er

XY 342 vom 18.01.2002; FF 3; Kripo Nürtingen: Mord an Filippo B.
Ein Spaziergänger mit seinem Hund „Hajo“ fand die Leiche beim Mord im Park.

XY 371 vom 25.11.2004; FF 4; Kripo Goslar: Mord an Arne-Leif C. aus Burgwedel
Zwei Spaziergänger fanden ihn in einem Teich bei Goslar
Er war auch Jäger, betrieb als Hundetrainer auch eine Hundeschule und fiel wohl bei einer Jagd auf seine Mörder.

XY 419 vom 25.02.2009; FF 6; Kripo Bremen: Mord an Sorin G. bei Bremen
Ein Waldarbeiter machte 5 Jahre nach seinem Verschwinden im Staatsforst Hasbruch an der Autobahn zwischen Bremen und Oldenburg einen grausigen Fund
und fand seine Knochen. Besonderheit: Er war nackt begraben worden.

XY 462 vom 05.09.2012; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bankfilialleiter-Ehefrau Maria B. aus Heidenheim.
Ein Spaziergänger fand mit seinem Hund die Leiche.



2010er

XY 435 vom 09.06.2010; FF 2; Kripo Dillingen: Mord an zwei unbekannten Frauen 1995.
Zwei Pilzsammler fanden die Leiche und später ein VW Bus der Polizei bei der Spurensuche im Wald.

XY 437 vom 25.08.2010; FF 5; Kripo Mainz: Mord an Reiterhof-Pächter Thomas D. aus Boos
Ein Spaziergänger mit Hund fand die Leiche im Auto.


XY 498 vom 02.09.2015; FF 1; Kripo Gifhorn: Unbekannte Tote bei Gifhorn.
Sie wurde in einem Wasserloch auf einem Feld gefunden und bis heute noch nicht identifiziert.
Der Fall kam in XY 276 vom 02.06.1995 schon als letzter Studiofall.


XY 517 vom 05.04.2017; FF 4; Kripo Dessau-Rohlau: Der unbekannte Tote in der Kiste,
die von einer Autobahnbrücke bei Vockerode in die Elbe geworfen wurde.

XY 518 vom 26.04.2017; FF1; Kripo Düsseldorf/Kripo Bonn: Anhaltermorde an Regina N. und Ulrike H.
Eine Reiterin fand am 26. Mai 1979 die zerstückelte Leiche von Regina N.

XY 521 vom 12.07.2017; FF 3; Polizei Ålesund/BKA Wiesbaden: Mord an Trude E., der ja schon in XY 289 vom 27.09.1996 der letzte Studiofall war.
Die Leiche wurde im August 1996 von einer Frau und einem Mann beim Spaziergang im Wald gefunden. Im Studio war der Norweger Yngve Skovly
mit hervorragendem Deutsch, wie Rudi zurecht bemerkte.

XY 522 vom 09.08.2017, FF 1; Kripo Nordheim: Babyleiche an Bundesstraße in Uslar
Straßenarbeiter machen eine grausige Entdeckung. Sie finden ein ermordetes Baby, eingewickelt in ein fast 100 Jahre altes Handtuch.

nach oben springen

#1869

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 15:03
von Ludwig • 531 Beiträge

Hallo XYmittendrin!

Ich bin regelrecht begeistert, was Du wieder alles ausgegraben hast, wobei ich zugeben muss, dass ich den Fall Goldstein gar nicht mehr auf dem Radar hatte.
Beim vorletzten Forumstreffen im Herbst 2016 gab es auf vielfachen Wunsch einen Ortstermin mit allen relevanten Schauplätzen im Bögerl-Fall. Der Leini (=XYwebmaster) müsste die Fotos davon haben.

Für die fehlenden Disco-Tramper-Klassiker ein paar Tipps:
1. Es wurden jeweils zwei Mädchenleichen gefunden.
2. Im ersten Fall könnte "Der unsichtbare Dritte" im ZDF eine wertvolle Hilfe sein.
3. Im zweiten Fall wurde eine Leiche beim Abladen eines LKW entdeckt, wobei die Realität im Unterschied zur Verfilmung noch grausamer war: zunächst rollte nämlich der Kopf dem Finder vor die Füße!

Die Tipps für die Wälder kommen separat!

Viele liebe Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 15:07 | nach oben springen

#1870

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 15:50
von ug68 • 658 Beiträge

Hallo Ludwig,
Der Fall mit dem unsichtbaren Dritten ist natürlich dieser hier:

XY 150 vom 29.10.1982: FF 3; Kripo Ludwigshafen: Doppelmord an Anhalterinnen Andrea L. und Ramona S.
Der Schäferhund des Ehepaares D. fand Alfred Hitchcock´s „Der unsichtbare Dritte“ nicht so toll und wollte raus. Aber sein Herrchen war streng und er musste auf das Filmende warten.
Diskothek „Tanz-Cafe Europa“ in Offenbach an der Queich; bei ihrer Ankunft lief Helen Schneider mit Rock’n’Roll Gypsy, und diesmal entdeckte ein Radfahrer die grausige Wahrheit.

Und XYmittendrin, ich hoffe, Du bist mir nicht böse, wenn ich hier noch ein letztes Mal dazwischen gefunkt habe.
Gruß Uli

nach oben springen

#1871

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 16:27
von XYmittendrin • 594 Beiträge

Hallo lieber Ludwig und lieber Uli,

vielen Dank für euer Lob. Natürllich habe ich mich sehr darüber gefreut, Aber denkt um Himmels willen bloß nicht das ich wirklich alles aus 50 Jahren XY. kenne Bei manchen Fragen von Euch habe ich mich auch immer sehr schwer getan. Aber ich verfolge immer viel XY, wenn ich Zeit habe
Natürlich bin ich Dir nicht böse, weil ich gönne natürlich allen hier eine richtige Lösung zu nennen.
Einen schönen Abend noch für Euch von XYmittendrin


Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers
nach oben springen

#1872

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 18:31
von XYmittendrin • 594 Beiträge

Hallo Ludwig,
ist der 2. Diskotrampermord dieser?

Januar 1986 FF3 Mord an Anja Fiedler und Anke Schütz
Anke wurde an einem Parkplatz gefunden.
Anja wurde von einem Kieslaster abgelassen. Beide Fälle konnten geklärt werden.

1986 war ganz schön viel mit Anhalterfällen
Februar Angelika Stegle und Ingrid Karrer
Juni Silke Brüchmann werde ich demnächst unter Anhaltermorde eintragen
Juli Britta Havemann
September Vergewaltigung an zwei Mädchen (Michael Brennicke und Roswitha Diercks, Disko Hazienda und Micky Maus Schlüssel)
November Christine Piller

Einen schönen Abend noch für Dich von XYmittendrin


Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers

zuletzt bearbeitet 30.08.2017 18:31 | nach oben springen

#1873

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 22:38
von Ludwig • 531 Beiträge

Hallo Uli, hallo XYmittendrin,

das sind genau die beiden Fälle, die ich meinte, nicht nur Klassiker der XY-Historie, sondern auch zeitgenössische Dokumente über das Freizeitverhalten Jugendlicher in jener Zeit.
Zum Fall Fiedler/Schütz noch zwei Anmerkungen: Juristisch geklärt ist nur der Mord an Anke Schütz; bei Anja Fiedler gehen die Ermittler aber felsenfest davon aus, dass sie vom gleichen Täter ermordet wurde.
Beim Auffinden von Anja Fiedler ist mir aber ein Fehler unterlaufen : Zuerst tauchte der Körper ohne Kopf auf, dieser musste erst gesucht werden (wobei dieses Szenario auch nicht wesentlich appetitlicher ist).

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#1874

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 30.08.2017 22:57
von ug68 • 658 Beiträge

XY-Mordfälle, bei denen das Auffinden der Opfer durch Rentner, Pilzsucher, Spaziergänger, Reiter oder andere Personen filmisch dargestellt wurde
Das bloße Nennen des Auffindens reicht nicht, ebenso sollte das Opfer zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben gewesen sein. Aus der Frage ergibt sich auch, dass die Opfer „outdoor” gefunden wurden.

Ludwig´s Rätsel 202; (Bisher gefunden; Stand 30.08.2017).

Ede

1960er

XY 001 vom 20.10.1967; FF 1; Unbekannte Tote im Grünen Minikleid:
Sie wurde von dem Schmied Eberhard S. erschossen in einem Teich gefunden und später als Bardame Christel S. identifiziert. Der erste grausige Fund in XY!

XY 003 vom 19.01.1968; FF 1; Kripo Köln: Mord an Hausfrau Helga M. in Köln.
Ihre Leiche wurde von einer Spaziergängerin 1961 auf einen der „letzten Trümmergrundstücke in der Jahnstaße gefunden. Die Finderin will einen anderen Spaziergänger zur Hilfe holen.
„Hallo Sie, da hinten Iiegt jemand. Ich glaub´ eine Frau!“ Darauf der Mann: „Na, soll sie mal ruhig ausschlafen“. Er ruft dann doch noch die Polizei an der „komischen Zapfsäule“.

XY 015 vom 11.04.1969; FF 1; Kripo Augsburg: Mord an Rosemarie B.
Zuerst war sie im Café Europa in der Kemptener Innenstadt, dann fuhr sie nach Ravensburg, wo sie zuletzt lebend gesehen wurde. Später fand ein ein Arbeiter ihre Leiche im Wald von Buchenberg bei Kempten.
Sein Kommentar: „Do legst´di nieder!“


1970er

XY 026 vom vom 22.05.1970; FF 1 BKA Wiesbaden: Diverse Morde mit über 100 Leichenteilen.
Hier findet ein Landwirt beim Zaun reparieren eine der vielen unbekannten Leichen.

XY 027 vom 19.06.1970; FF 2; Kripo Ulm: Mord an Heiderose B.
Hund „Hector“ fand mit seinem Herrchen, dem Bauer Kurt K., die verkohlte Leiche.

XY 030 vom 16.10.1970; FF 3; Kripo Bielefeld: Mord an ehem. Bergmann Josef K. aus Herford.
Das spätere Opfer steigt zu einer höchst zwielichtigen Gestalt in dessen Volkswagen und wird Tage später von einem unbekannten Landwirt in Einzelteilen in einer Reisetasche in der Weser gefunden.

XY 031 vom 13.11.1970; FF 3; Kripo Heidelberg: Hier wird eine zunächst unbekannte Tote (später identifiziert als Bardame aus Österreich)
von zwei Jungen gefunden, die mit ihrem Eltern beim Kaiserstuhl spazieren gehen. Dabei sagt ein Junge: „Schau mal, da wachsen Haare aus den Boden“.


XY 035 vom 02.04.1971; FF 3; Kripo Lübeck: Mord am Dieter K.
Ein Polizist mit Schäferhund fand die Leiche im Elbe-Lübeck-Kanal.

XY 037 vom 04.06.1971; FF 3; Kripo Münster: „Muldenkipper-Mord“ an 15-jähriger Irmhild S. aus Pelkum.
Ein Radfahrer entdeckt die Leiche am Straßenrand und wendet sich an einen Lkw-Fahrer.

XY 047 vom 16.06.1972; FF 3; LKA Wiesbaden: Mord an an 15-jährigem Alexander O.
Hans und Emmy S. aus Niederreifenberg haben auf ihrem Heimweg im Wald am Rad des Mühlbergs eine furchtbare Entdeckung gemacht.
Ihr Gespür für die Probleme der Zeit führte sie geradewegs zur „Zinkwann”. „Des is doch a Hand!”

XY 052 vom 15.12.1972; FF 3; Landespolizeidirektion Würzburg: Mord an Mord an Hausfrau Elfriede S.
Die beiden Schülerinnen Monika P. und Gertrud H. entdeckten zusammen mit Gertruds Hund „Bimbo“ die Leiche der Frau
im Feld in der Nähe der Rhön-Autobahn Fulda-Kassel.


XY 057 vom 15.06.1973; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bürokraft Ursula S.
Zuerst war sie noch in der Discothek „Coupé“ mit DJ Günther, in der James Last mit La Bostella lief, später machte der Klärwerker Heinrich Bosse
im Klärwerk Ditzingen bei Stuttgart eine makabere Entdeckung und fand ihre Leiche.


XY 065 vom 05.04.1974, FF 1; Kripo Bielefeld: Sexualmord an Rentnerin Helene G.
Zwei Schüler fanden beim Brombeeren suchen in der Nähe von Gütersloh die Leiche.

XY 066 vom 10.05.1974; FF 3; Kripo Ludwigshafen: Mord an einem Unbekannten (Kohlplattenmord)
Ein Kind findet die Leiche im Pfälzer Wald bei Kandel.

XY 070 vom 11.10.1974; FF 1; Kripo Karlsruhe: Mord an 16-jähriger Gymnasiastin Dorothea H. (Der falsche Zug/Bahnhofsmontage).
Zuerst fanden zwei Angestellte der Autobahnmeisterei im VW Bus Pritschenwagen mit Doppelkabine auf dem Parkplatz der Autobahn Heidelberg-Darmstadt die Tasche des Opfers.
Später wurde die Leiche von einem Rentner beim Waldspaziergang entdeckt.
XY 070 vom11.10.1974; FF 3: Kripo Peine: Dreifachmord an der türkischen Gastarbeiterfamilie G. am Mittellandkanal.
Der Kapitän eines polnischen Motorschiffes macht eine alarmierende Entdeckung. Zur Hilfe gerufene Spaziergänger entdeckten zuerst die Tochter tot im Wasser,
dann ein Mofa-Fahrer die Mutter.


XY 078 vom 04.07.1975; FF 1; Kripo Koblenz: Mord an Ursula J.
Rentner Anton L. aus Birlenbach fand unter einer umgestetülpten Zinkwanne, diesmal in Farbe, die Leiche einer zunächst unbekannten jungen Frau.

XY 081 vom 07.11.1975; FF 1; Kripo Weilheim: Mord an Schwesternschülerin Gundula S.:
Spaziergänger Peter L. fand mit seinem Schäferhund die Leiche in einem Bach.


XY 106 vom 12.05.1978; FF1; Kripo Hannover: Fund Leichenteile von 6 Personen
Eine Spaziergängerin findet mit ihrem Hund Leichenteile bei Hannover.


XY 113 vom 09.02.1979 (FF 1; Kripo Bad Homburg; Mord an Kaufmännischer Auszubildenden Eva N. (Taunuswanderung).
Waldarbeiter fanden ihre Leiche.

XY 114 vom 06.04.1979; FF 1; Kripo Hameln: Mord an Christiane „Kiki“ M.
Sie wurde mit zertrümmertem Schädel am Rande eines Feldweges in einem Schilfgestrüpp von einem Landwirt gefunden.

XY 116 vom 01.06.1979; FF 1; Kantonspolizei Zürich: Mord an Kaufmännischer Angestellten Luciana F.
Freilaufende Schimmel im Urlaubsparadies Camargue in Südfrankreich am Anfang des Roadmovie-Klassikers. Vermutlich auch ein Anhaltermord.


1980er


XY 127 vom 18.07.1980; FF 1; Kapo Zürich Mord an Yvonne und Lisa C. beim Europatrip in den Tod.
Zwei Pilzsucher finden die Leiche von Yvonne leider auch schon verjährt.
XY 127 vom 18.07.1980; FF 3; Kripo Lübeck: Mord an 10jähriger Anche K.:
Zwei jugendliche CB Funker machen einen grausigen Fund und entdecken im Wald neben der Autobahn die Leiche von Anche.


XY 141 vom 11.12.1981; FF 3; Kripo Recklinghausen: Mord an Unbekanntem, wird lebendig verbrannt (Brandleiche Waltrop)
Der Rentner Heinrich P. aus Castrop-Rauxel findet einen verbrannten, vermutlich etwas femininen unbekannten Toten,
den der reitende Polizeiobermeister Karl-Heinz M. sicherlich auch gefunden hätte, wäre er erst einen Tag später an der wilden Müllkippe vorbeigeritten.

XY 148 vom 03.09.1982; FF1; Kripo Hamburg: Mord an den beiden Kindern Halil K. und Michael R.
Zwei Schüler finden die Leichen in einem Naturschutzgebiet.

XY 150 vom 29.10.1982: FF 3; Kripo Ludwigshafen: Doppelmord an Anhalterinnen Andrea L. und Ramona S.
Der Schäferhund des Ehepaares D. fand Alfred Hitchcock´s „Der unsichtbare Dritte“ nicht so toll und wollte raus. Aber sein Herrchen war streng und er musste auf das Filmende warten.
Sie waren in der Diskothek „Tanz-Cafe Europa“ in Offenbach an der Queich; bei ihrer Ankunft lief Helen Schneider mit Rock’n’Roll Gypsy, und diesmal entdeckte ein Radfahrer die grausige Wahrheit.


XY 163 vom 24.02.1984: FF 3; Kripo Darmstadt: Mord an zwei unbekannten Männern
Opfer im September 1982 und Juli 1983 per Kanalisation in die Kläranlage Erzhausen.

XY 169 vom 05.10.1984; FF 1; Kripo Itzehoe: Mord an Discounter-Filialleiter und Angler Herbert K.
Landwirte finden ihn einen Abwasserschacht höchst mysteriös

XY 176 vom 07.06.1985; FF 1; Kripo Lüchow: Mord an Strickwaren-Verkäuferin Irma B.
Waldarbeiter fanden Ihre Leiche im Naturschutzgebiet Lucie bei Lüchow.

XY 177 vom 05.07.1985; FF 3; Kripo Dillenburg: Mord an Unbekanntem
Ein Vater und seine Tochter gingen durch einen Wald und dann fanden sie verbrannten Koffer mit dem Toten drin.

XY 182 vom 17.01.1986; FF 3; Kripo Koblenz: Mord an Anja F. und Anke S.
Anke wurde an einem Parkplatz gefunden und Anja wurde von einem Kieslaster abgelassen. Zuerst tauchte der Körper ohne Kopf auf, dieser musste erst gesucht werden.
Juristisch geklärt ist nur der Mord an Anke S.; bei Anja F. gehen die Ermittler aber felsenfest davon aus, dass sie vom gleichen Täter ermordet wurde.


XY 200 vom 06.11.1987; FF 1; LGK Linz: „Mondseemord“ an Martina P. aus Vöcklabruck.
Das Opfer hatte im ersten Filmall der Jubiläums-Sendung ein Nachthemd mit Micky und Mini Maus an.
Hier fanden zwei Taucher am Ufer des Mondsees die Leiche des Mädchens, die in einer Plastikplane verpackt war.
XY 200 vom 06.11.1987, FF 3; Kantonspolizei St. Gallen: Mord an Kaja B.
Hier fanden zwei schweizerische Polizisten mit ihrem Diensthund zuerst die Schäferhündin „Natascha“,
die lieber vorne als hinten im Opel Ascona mitfuhr, an einem Baum angebunden und kurz darauf die Leiche der Frau. .

XY 201 vom 04.12.1987; FF1; Kripo Aschaffenburg: Anhaltemord an 18jähriger Christina W. aus Eppertshausen.
Das tolle Lied Gloria von Umberto Totzi lief in der Diskothek „Magic´s“ in Dieburg. Arbeiter fanden sie unter einer Plastikplane.
Ede nach dem Film: „Tragisches Ende eines Diskothekenbummels“.

XY 206 vom 03.06.1988; FF 1; Kripo Hamburg: Mord an Marktfrau Inge S.
Birnen, Bohnen und Speck waren die Zutaten, die die Hamburger Markfrau noch kurz vor ihrem Tod besorgt hatte. Die Kripobeamten erfuhren es von ihrem Mann, als sie ihm nach dem Auffinden der Leiche
durch zwei Spaziergänger am Ochsenwerder Elbdeich die schlimme Nachricht überbringen mussten. In diesem Fall waren in dem an den verschiedenen Markständen auch jede Menge VW Busse zu sehen.

XY 208 vom 09.09.1988; FF 1; Kapo Aargau: Mord an Daniel S. und Christian W. (Kirmes in den Tod)
Reiter finden die Leiche von Christian W. Gott sei Dank wurde der Täter gefaßt.


XY 218 vom 08.09.1989; FF 3; Kripo Kripo Darmstadt: Mord an Kurierdienst-Betreiber Michael P.
Zwei Jungs einer Schulklasse haben die Leiche gefunden.

XY 221 vom 01.12.1989; FF 1; Kripo Lüneburg: Die Göhrdemorde.
Opferpaar Nr. 1 wird von Pilzesammlern gefunden, Opferpaar Nr. 2 von der Polizei im Unterholz bei der Suche nach fehlenden Sachen von Paar 1 gefunden.


1990er

XY 230 vom 02.11.1990; FF1; Kripo St. Wendel: Mord am Bäckergesellen Rainer S.
Bei Aufräumarbeiten auf einer Wiese bei Nohfelden im Saarland findet ein Landwirt mit seinem Sohn die Leiche und denkt dabei zuerst an eine Schaufensterpuppe.


XY 265 vom 06.05.1994; FF 1; LKA Wiesbaden: Mord an einem Sicherheitstechniker aus Mörfelden, im Film Jürgen Z.
Er wurde auf dem Parkplatz einer unbekannten Autobahnraststätte im Schlaf von den Tätern überfallen und noch im Auto erwürgt.
Später wurde dann seine Leiche in einem hessischen Waldgebiet unweit der Grenze zu Thüringen von 2 Jägern gefunden.

XY 267 vom 15.07.1994 FF 1; Kripo Neubrandenburg: Mord an der Krankenschwester Anne S.
Am Anfang des Filmes, als der Freund und ihr Bruder beim Pförtner waren, kam ja der Kommissar zu Tür rein.
Ein Radfahrer macht eine grausige Entdeckung und findet im Wald ihr Skelett. Und ob sie noch am Konzert mit Roland Batik vom Rätsel 157a) teilnahm konnte nicht festgestellt werden.

XY 276 vom 02.06.1995; FF 3; Kripo Limburg/Lahn: Mord an Jasmin G. und Yvonne H.
Sie waren in den Diskotheken „Easy“ in Diez und „Anyway“ in Elz. Ein Förster, der einem Kunden Holz verkaufen wollte fand später im Wald bei Hüttenberg-Volpertshausen gleich beide Leichen.
Der Fall mit der „legendären” Ede-Einleitung: „Diese Plastikschale, meine Damen und Herren, habe ich, als ich sie zum ersten Mal sah, zunächst für ein Küchengerät gehalten”, wurde zum Glück 2001 aufgeklärt.

XY 277 vom 07.07.1995; FF 3; Kripo Ede/Niederlande: Mord an Cathy T. Die gebürtige Südafrikanerin , die in Noordwijk in den den Niederlanden wohnte, hatte ihre Europareise fast beendet, als sie vermutlich
an einem Autobahnhotel zwischen Venlo und Nijmwegen Frank G. dem „Rhein-Ruhr-Ripper“, in die Hände fiel. Ein Jogger machte eine grausige Entdeckung und fand ihre Leiche im Wald bei Arnheim.

XY 282 vom 12.01.1996; FF 1; Kripo Koblenz; Mord am Obdachlosen Egon D. aus Damm bei Koblenz.
Ein Spaziergänger mit Hund „Heros“ o. ä. sprach mit dem späteren Opfer, das sich mit zwei weiteren Nichtsesshaften, einer unter dringendem Tatverdacht,
am Rheinufer bei Bad Salzig aufhielt. Dem Verdächtigen konnte, so Ede am Anfang der Juli-Sendung 1996, der Mord nicht nachgewiesen werden. Später
fand ein weiterer Spaziergänger seine Leiche am Rhein.

XY 287 vom 05.07.1996; FF 3; Kripo Holzminden: Mord an Nicole N. bei Holzminden.
Zwei Pilzsammler finden sie.

XY 289 vom 27.09.1996; FF 2; Kripo Pforzheim: Mord an Manuela R.
Ein Förster mit seinem Hund „Line/Lime“ (oder so ähnlich) fand die Leiche.
XY 289 vom 27.09.1996; FF 3; Kripo Frankfurt Mord an Brita P. im Frankfurter Stadtwald.
Ein Radfahrer entdeckt sie.

XY 294 vom 21.03.1997, FF 2, Kripo Peine: Mord an Yasmin S. aus Uelzen;
Sie war noch in der Disco „Atlantis“ in Braunschweig und eín Rentner fand ja später ihren Torso in Velchede.
Eines der grausamsten Verbrechen der XY-Zeit und leider noch immer ungeklärt, nachdem ein Verdächtiger nach sechsmonatiger Untersuchungshaft aus dem Gefängnis entlassen werden musste,
da Indizien nicht für eine Verurteilung reichten, wie u.a. hier zu lesen ist.

XY 297 vom 04.07.1997; FF 2; Kripo Bonn; Mord an 11-jähriger Claudia R.
Spaziergänger mit seinen Hunden entdeckte die Leiche. Versuchte Brandstiftung nach der Tat.

XY 298 vom 22.08.1997; FF 3; Kripo Erfurt: Mord an Kathrin S. bei Erfurt
Zwei Jugendliche fanden ihre Leiche im Schnee.


Butz

1990er

XY 317 vom 16.07.1999; FF 1; LGK Steiermark: Mord an Ulrike R.
Sie wollte von Zürich nach Graz, landete dann aber über Innsbruck in Südtirol. Zwei Paddler finden die Leiche.

XY 307 vom 17.07.1998; FF 1; LKA Hessen: Mord an Tankwart Detlev W.
Er schenke seiner Tochter Karten für die Backstreet Boys, machte aus dem Anruf von „Klaus“ ein Geheimnis
und arbeitete an der Autobahntankstelle auf dem Rasthof Weiskirchen. Zwei Jogger fanden seine Leiche.


2000er

XY 323 vom 18.02.2000; FF 2; Kripo Soltau: Mord an Jutta H. in der Lüneburger Heide.
Ein Schäfer fand mit seinem Schäferhund die Leiche im Schnee, obwohl der Mord Ende Mai 1999 geschah.
Immerhin hatte Butz mit einer Erklärung bei der Einleitung vorgewarnt.

XY 333 vom 16.02.2001; FF3; Kripo Greifswald: Mord an Studentin Gundula Jana K.
Zwei Radfahrer fanden sie in einem Wald. Sie hat aber wohl irgendwo nach ihrem Tod vollständig unter Wasser gelegen.
Butz am Anfang der Sendung: „Eine Wasserleiche im Wald“.

Rudi

2000er

XY 342 vom 18.01.2002; FF 3; Kripo Nürtingen: Mord an Filippo B.
Ein Spaziergänger mit seinem Hund „Hajo“ fand die Leiche beim Mord im Park.

XY 371 vom 25.11.2004; FF 4; Kripo Goslar: Mord an Arne-Leif C. aus Burgwedel
Zwei Spaziergänger fanden ihn in einem Teich bei Goslar
Er war auch Jäger, betrieb als Hundetrainer auch eine Hundeschule und fiel wohl bei einer Jagd auf seine Mörder.

XY 419 vom 25.02.2009; FF 6; Kripo Bremen: Mord an Sorin G. bei Bremen
Ein Waldarbeiter machte 5 Jahre nach seinem Verschwinden im Staatsforst Hasbruch an der Autobahn zwischen Bremen und Oldenburg einen grausigen Fund
und fand seine Knochen. Besonderheit: Er war nackt begraben worden.

XY 462 vom 05.09.2012; FF 3; LPD Stuttgart: Mord an Bankfilialleiter-Ehefrau Maria B. aus Heidenheim.
Ein Spaziergänger fand mit seinem Hund die Leiche.


2010er

XY 435 vom 09.06.2010; FF 2; Kripo Dillingen: Mord an zwei unbekannten Frauen 1995.
Zwei Pilzsammler fanden die Leiche und später ein VW Bus der Polizei bei der Spurensuche im Wald.

XY 437 vom 25.08.2010; FF 5; Kripo Mainz: Mord an Reiterhof-Pächter Thomas D. aus Boos
Ein Spaziergänger mit Hund fand die Leiche im Auto.


XY 498 vom 02.09.2015; FF 1; Kripo Gifhorn: Unbekannte Tote bei Gifhorn.
Sie wurde in einem Wasserloch auf einem Feld gefunden und bis heute noch nicht identifiziert.
Der Fall kam in XY 276 vom 02.06.1995 schon als letzter Studiofall.


XY 517 vom 05.04.2017; FF 4; Kripo Dessau-Rohlau: Der unbekannte Tote in der Kiste,
die von einer Autobahnbrücke bei Vockerode in die Elbe geworfen wurde.

XY 518 vom 26.04.2017; FF1; Kripo Düsseldorf/Kripo Bonn: Anhaltermorde an Regina N. und Ulrike H.
Eine Reiterin fand am 26. Mai 1979 die zerstückelte Leiche von Regina N.

XY 521 vom 12.07.2017; FF 3; Polizei Ålesund/BKA Wiesbaden: Mord an Trude E., der ja schon in XY 289 vom 27.09.1996 der letzte Studiofall war.
Die Leiche wurde im August 1996 von einer Frau und einem Mann beim Spaziergang im Wald gefunden. Im Studio war der Norweger Yngve Skovly
mit hervorragendem Deutsch, wie Rudi zurecht bemerkte.

XY 522 vom 09.08.2017, FF 1; Kripo Nordheim: Babyleiche an Bundesstraße in Uslar
Straßenarbeiter machen eine grausige Entdeckung. Sie finden ein ermordetes Baby, eingewickelt in ein fast 100 Jahre altes Handtuch.

nach oben springen

#1875

RE: Rätsel 202

in XY-Fangemeinde 31.08.2017 11:48
von XYmittendrin • 594 Beiträge

Hallo Ludwig,

hast Du vielleicht auch diesen Fall auf dem Zettel

März 1995 FF3 Mordserie im Harz Drei Rentner werden eiskalt ermordet
Ein Jahr später gab es nochmal einen ähnlichen Fall im Harz. Diesmal starb ein junger Mann, sein Freund konnte fliehen

viele Grüße XYmittendrin


Den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen.
Erster Satz von Ede in XY vom 20. Oktober 1967

Schau mal Papa, was ist denn das "Da wachsen Haare aus dem Boden
November 1970 FF3 Unbekannte Tote bei Heidelberg (Bodenhaare)

Und nun auf vielfachem Wunsch eine Zeitansage "es ist ganz genau 11 Uhr
Dezember 1971 FF1 Mord an Carmen Kampa bei Bremen

Ich brauche Hilfe, Anja
Dezember 1979 Vermißtenfall Anja Beggers
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kassandra
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1475 Themen und 18759 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de