#16

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 20.07.2015 15:25
von Jiri Brei • 526 Beiträge

Zitat von Bubach im Beitrag #15
XY gehen die Fälle aus. In Zeiten der DNA-ANalyse sind ungeklärte Morde höchst selten.


Ich möchte ja nicht Dein Bild von der heilen Welt da draußen zerstören, aber das ist völliger Driss!

Ein Blick in die Kriminalstatistik 2014 zeigt, dass von den 2.962 registrierten Straftaten gegen das Leben 1.328 Morde verschiedener Ausprägung enthalten sind (kein Totschlag!). Mit Aufklärungsquoten zwischen 92,3% und 100% ergeben sich exakt 49 ungeklärte Morde. D.h. man könnte bei 12 Sendungen pro Jahr allein 4 FF mit Mord bestreiten!

Und dann gibt es noch Totschlag (1.491 mit 95,6%), Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (46.982 mit 79,5%), Raub & Körperverletzung (767.949 mit 86,6%), ...

Eher geht der Cerne durch ein Nadelöhr, als dass XY der Stoff ausginge!

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#17

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 20.07.2015 16:54
von Oma Thürmann • 731 Beiträge

Wahre Worte, JB!

Im übrigen ist es auch gar nicht so, dass in absoluten Zahlen weniger Delikte gegen das Leben bei Aktenzeichen verfilmt werden, im Gegenteil: Bis zum Jahr 2000 pendelte die Zahl der pro Jahr verfilmten Mord-, Totschlag- und Vermisstenfälle um die 15, seit 2001 bewegt sie sich zwischen 20 und 25, im Schniit bei etwa 23. Auffällig ist der Vergleich mit der Zahl der behandelten Raubüberfälle: Bis zum Jahr 2000 waren das meist unter 10 pro Jahr, seit 2005 liegt diese Zahl ständig über 20, meist über 25, im Jahr 2012 sogar bei 35, im Schnitt seit 2001 bei etwa 24.
In den letzten 15 Jahren ist somit die Zahl der bei Aktenzeichen in Filmfällen behandelten Tötungsdelikte incl. Vermisstenfälle deutlich gestiegen (von 15 auf 23 pro Jahr), die der Raubüberfälle hingegen dramatisch (von 8 auf 24, im Mittel der letzten 10 Jahre sogar auf 28).


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#18

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 20.07.2015 19:03
von Ludwig • 547 Beiträge

Hallo zusammen,

eine kleine Anmerkung meinerseits zur polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2014:
Die Zahl der bekannt gewordenen Fälle von vollendetem Mord und Totschlag im letzten Jahr beläuft sich auf 624, das bedeutet eine Steigerung von 6,3% zum Vorjahr. Das heißt, es bleiben pro Jahr ca. 30 derartige Verbrechen ungeklärt. Zusammen mit vielen Altfällen bietet sich m.E. immer noch ein reichhaltiger "Fundus" für die Sendung. Hinzu kommen ja die Fälle der dauerhaft Vermissten, bei denen von einem Verbrechen ausgegangen werden muss.
Mit anderen Worten: das Problem "fehlender" Verbrechen gegen das Leben für die Sendung sehe ich nicht, und die Zustände der Zimmermann-Jahre, in denen (bei allerdings weniger Sendungen von geringerer Dauer) viele schwere Verbrechen aufgrund von Kapazitätsproblemen nicht ausgestrahlt werden konnten, brauchen wir uns nicht zurück wünschen.

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#19

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 21.07.2015 00:39
von Hilfefunktion • 22 Beiträge

Völlig vom Thema weg und vollkommene Trivia.
Geht um den Filmfall (1) hier: http://www.e110.de/index.cfm?event=page....kcid=6&id=84646
Schaut bitte mal auf das Szenenfoto. Hängt das rechte Röntgenbild verkehrt herum?

nach oben springen

#20

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 29.07.2015 16:17
von Isar12 • 20 Beiträge

@ Hilfefunktion
Als Nichtmedizinier muss ich mal fragen: Wie kommst du darauf, dass das Röntgenbild falsch hängt?


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 16:20 | nach oben springen

#21

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 30.07.2015 13:47
von Hilfefunktion • 22 Beiträge

Bin auch kein Mediziner, aber das Bild hat mich irritiert und das rechte Bild wirkte seltsam.
Schau dir erst mal das linke an. Das hängt ja definitiv richtig herum. Kopf oben (gedeckte weiße Kugel). Dann sieh dir mal an, wie die Ansätze von Armen und Beinen vom Körper weggehen.
Dann vergleiche mal mit dem linken Bild.
Der gedeckte, weiße Teil in der unteren Ecke links, was soll das sein? Für mich kommt nur der Kopf in Frage. Dazu würde auch passen, wie der Knochen mit Gelenk vom Körper weggeht und so 'locker' am Korpus sitzt - das müsste die Schulter mit Arm sein. Die Beinchen auf Bild eins sind mit einer stärkeren, weißen Fläche mit dem Körper verbunden als die Arme. Die breite Knochenfläche am oberen Bildrand rechts erklärt sich mir als also Becken. Becken oben, Kopf unten... das Bild steht auf dem Kopf.

nach oben springen

#22

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 14.03.2018 17:18
von ug68 • 666 Beiträge

Die „Südwest Presse“ berichtet von einer Festnahme im SF 3; Kripo Fulda-Entführürungsfall Markus W.

Entführer von Milliardärssohn W. gefasst

Gruß Uli.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Das ist der Rollstuhl, meine Damen und Herren, den die Täter in Neckargemünd benutzt haben“.

Eduard Zimmermann am Schluss eines sehr kurzren Filmfalles, nachdem einer der beiden Täter nach seiner „Wunderheilung“ den nicht mehr benötigten Rolli aus dem Film direkt ins XY-Studio geschoben hatte. Ede fing ihn schließlich äußerst elegant auf.

XY 181 vom 29.11.1985; FF 3; Kripo Heidelberg: Raubüberfall mit Rollstuhl.

nach oben springen

#23

RE: Sendung vom 15.07.2015

in XY-Hauptsendungen 09.08.2018 09:30
von ug68 • 666 Beiträge

Alfred Hettmer berichtet in einem Video auf der Facebook-Seite von Aktenzeichen XY... ungelöst von der Festnahme eines 45-jährigen deutschen Staatsangehörigen im März 2018, der zuletzt im Januar dieses Jahres zugeschlagen hatte. Er steht nach umfangreichen Ermittlungen unter dringendem Tatverdacht, in einem Zeitraum von mindestens 20 Jahren zahlreiche Banküberfälle begangen zu haben. Außer den in der Sendung im FF 2 der Kripo Wetzlar erwähnten soll er damals schon für 12 weitere Überfälle verantwortlich gewesen sein. Ob es nach der Festnahme zu einem Geständnis oder letztendlich zu einer Verurteilung kam, erwähnt Alfred aber nicht. (Quelle: Facebook-Seite von Aktenzeichen XY... ungelöst vom 07.08.2018.)

Gruß Uli.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Das ist der Rollstuhl, meine Damen und Herren, den die Täter in Neckargemünd benutzt haben“.

Eduard Zimmermann am Schluss eines sehr kurzren Filmfalles, nachdem einer der beiden Täter nach seiner „Wunderheilung“ den nicht mehr benötigten Rolli aus dem Film direkt ins XY-Studio geschoben hatte. Ede fing ihn schließlich äußerst elegant auf.

XY 181 vom 29.11.1985; FF 3; Kripo Heidelberg: Raubüberfall mit Rollstuhl.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnappderwurst
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 18904 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de