#16

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 06.07.2016 23:03
von Punker • 369 Beiträge

@Ludwig

Du hast geschrieben:

Zitat von Ludwig im Beitrag #5
Hallo Thomas,

da würde ich Dir widersprechen: Für mich ist nach wie vor Ulvi K. der Mörder Peggys.

Viele Grüße
Ludwig



Zitat von Ludwig im Beitrag #15

Hallo Punker,

um mal eines ganz klarzustellen: Ich habe Ulvi K. nicht als Mörder bezeichnet!

Ludwig


Tut mir leid, aber jetzt verstehe ich Dich absolut nicht mehr.



VG, P.

nach oben springen

#17

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 07.07.2016 23:53
von Heimo • 1.288 Beiträge

Das ist das, was ich meine und was mich auch gestört hat. Hier wird jmd. eine Tat ganz klar unterstellt. Das (neben einigen evtl. auch vernachlässigungswürdigen Bemerkungen) hat mich zu meinem Statement geführt, dass diese Form der Debatte unserem Forum nicht gerecht wird. Bitte unterlasst derartige Bemerkungen, Punker hat hier sehr recht mit seiner Anmerkung.

nach oben springen

#18

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 11.07.2016 14:20
von der_kommissar • 70 Beiträge

Der Nordbayerische Kurier berichtet, dass der Fall in der kommenden XY-Sendung am 13.07.2016 wieder Thema sein soll:
Hier der Bericht

nach oben springen

#19

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 11.07.2016 18:13
von northernstudio • 236 Beiträge

Noch einmal zum Thema Ulvi K.

“Im Mai 2001 verschwand die damals neunjährige Peggy aus dem fränkischen Lichtenberg. Der geistig behinderte Ulvi K. gestand den Mord und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. 2014 kam er frei, weil sein Geständnis erfunden war. Peggys Leiche wurde nie gefunden“ (Zitat aus Welt.de http://www.welt.de/vermischtes/article14...-sich-trug.html)

Meine Meinung: Mindere Intelligenz ist weder ein Grund für noch gegen den Verdacht der Tötung Peggys durch Ulvi K. Allerdings musste dieser aus Mangel an Beweisen freigesprochen werden. Nur die Forensik und Analyse des Auffindeortes kann nun noch Licht ins Dunkle bringen.


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."
nach oben springen

#20

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 11.07.2016 19:32
von pascal • 96 Beiträge

Im Betizz des Buches Lemmer/Jung und auch aus Eigennteresse hat mich der Fall Peggy/ Uliv K interessiert. Heute habe ich mich über die neuen Ereignisse wieder schlau gemacht und frage mich, wenn Uliv den Mord derzeit gesteht, dann m u s s er auch wissen, wie es weiter ging. Zu einem Lügengebäude aufbauen, war er r nicht fähig. Selbst wenn, er das tote Mädchen weitre gegeben hätte , würde er das wissen.

Evtl kennt hier wer eine Frau Edith .........die hat damals behauptet, mehr zu wissen. (sehr suspekt)

Heimo wünscht keine Ausweitung des Threads ciao


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)
nach oben springen

#21

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 12.07.2016 14:18
von pascal • 96 Beiträge

Leider geht bearbeien nicht mehr. (Tippfehler)


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)

Tastatur : tztztztz streikt gern tschuldigung
nach oben springen

#22

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 12.07.2016 18:23
von Lemmy • 83 Beiträge

Falls diese Infos noch nicht gepostet wurden: http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayreu...endig-1.3074697


Sie kennen Roswitha als freundliche, ausgeglichene und stets zu einem Scherz aufgelegte Kollegin. Seit ihrem Urlaub ist sie wie ausgewechselt.
nach oben springen

#23

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 13.07.2016 06:51
von northernstudio • 236 Beiträge

@Lemmy danke für den aktuellen Beitrag zum Fall, allerdings ergibt sich daraus (noch) nichts neues. Die Unvollständigkeit des Skeletts bedeutet so noch nicht viel fürchte ich. Durch Tiere verschleppte / verschwundene Knochen sind bei so langer Liegezeit beinahe "normal". Der Tornister müsste allerdings noch am Stück irgendwo vorhanden sein, der war wohl denke ich aus Kunstfasern (Polyester od. Nylon?). Ich wette es steht im Studio wieder so ein Vergleichsstück, denn der Täter könnte den Ranzen vielleicht noch heute besitzen oder auch weitergegeben haben. Ich denke Rudi wird sich in der heutigen Sendung detailliert dazu äußern -- ob sich aber jemand so spät noch an Details in diesem Fall erinnert, das ist natürlich höchst fragwürdig. Wahrscheinlich ist der Fall sogar das Highlight der Sendung! Wenn ich mir die lahmen Fallbeschreibungen dieser Sendung so ansehe mach ich mir nachher lieber nen Kaffee als zum Bierle zu greifen...


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."

zuletzt bearbeitet 13.07.2016 06:58 | nach oben springen

#24

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 14.07.2016 11:52
von der_kommissar • 70 Beiträge

Es gibt nach der Sendung wohl neue Hinweise: infranken.de

nach oben springen

#25

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 14.07.2016 20:34
von northernstudio • 236 Beiträge

@der_kommissar Sei ma ned bäs, aber do legst di ned nieda! Ziemlich maue Resonanz auf den Fall leider. Nach so langer Zeit nichts Ungewöhnliches. Einzig der Auffindeort hätte noch eine Chance gehabt aber wer erinnert sich denn heute noch dran? Es ist und war ein riesiges Waldgebiet, das damals abgesucht wurde. Der Schlüssel liegt darin entweder DNA zu isolieren oder Gegenstände aus dem Besitz von P.K. zu finden. Oder der Täter verplappert sich bzw. stellt sich, das hat´s auch schon gegeben.


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."
nach oben springen

#26

RE: Wo ist mein Kind? vom 03.06.2015: Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 14.07.2016 22:50
von der_kommissar • 70 Beiträge

@northernstudio : Ich hab die Hinweise nicht bewertet, da ich sie nicht kenne. Deshalb weiß ich nicht, ob nach dieser langen Zeit was brauchbares dabei ist. Ich hab hier nur den Link mit der Information gepostet, dass es Hinweise gab. Ich würde mich sehr freuen, wenn man den Fall jetzt endlich klären könnte.

nach oben springen

#27

RE: 03.06.2015 FF3 (Kripo Bayreuth) Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 19.07.2016 16:22
von pascal • 96 Beiträge

Diese Webseite ist das Machwerk der sogenannten Bürgerinitiative um Gudrun Rödel, die das Wiederaufnahmeverfahren erwirkt hat. Die Ausführungen sind ausgesprochen tendenziös und verschweigen, dass Ulvi K. dutzendfach Kinder missbraucht hat, unter anderem auch Peggy, und dass er dafür auch rechtskräftig verurteilt wurde.
Mit anderen Worten: Hinter diesem tapsig-treudoof dreinblickenden Gesichtsausdruck verbirgt sich ein hochgefährlicher Sexualstraftäter, unfähig zur Impulskontrolle und aufgrund seiner grenzdebilen Intelligenz auch unfähig zur Einsicht in das Unrecht seines Tuns. Strenggenommen ist er nicht einmal pädophil, nur waren für ihn Kinder leicht erreichbare Opfer.

Hallo Ludwig

Soweit so gut, hier machen sich Viele Gedanken, ob Ulvi K wirklich so harmlos, wie dargestellt, ist; Sexualverbrecher kann ich ihn nicht nennen. Als ehemalige Anwaltssekretärin hat sich die Dame etwas gedacht, als sie ihm beistand, mit dem Slogan: Er kann es nicht gewesen
sein. !!
Mir persönlich, fällt Nichts ein, wie man diesen hormongesteuerten Mann aufhalten kann. Das ist nicht mein Thema, ich hoffe aber sehr,
dass es gut geht.

pascal


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)

Tastatur : tztztztz streikt gern tschuldigung
nach oben springen

#28

RE: 03.06.2015 FF3 (Kripo Bayreuth) Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 26.09.2016 16:14
von der_kommissar • 70 Beiträge

Hier die neueste Entwicklung im Fall "Peggy":

Schwere Lastwagen der Polizei und Mannschaftsbusse säumen einen Waldweg, der rund drei Kilometer von Nordhalben (Landkreis Kronach) entfernt liegt. Experten der Kripo in weißen Overalls laufen durch den Forst, blicken aufmerksam um sich, wollen Spuren sichern. Passanten fragen sich, was dieser Einsatz, der am Montagvormittag im Grenzgebiet zwischen Franken und Thüringen stattfand, bedeuten sollte.

Darum ging es: Erneut waren über 50 Beamte ausgerückt, um neues Licht in den Fall Peggy zu bringen. Und zwar am selben Ort, an dem Anfang Juli Teile des Skeletts der 2001 verschwundenen neunjährigen Schülerin Peggy entdeckt worden waren. Die Polizisten ließen dort nun erneut Erdarbeiten durchführen, um so eventuell auf frische Hinweise zu stoßen.

Jürgen Stadter, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfrankens, bestätigt: "Wir suchen gegenwärtig gewisse weitere Bereiche rund um den Fundort der Leichenteile ab. Das betrifft auch Gebiete im benachbarten Thüringen. Insbesondere interessieren sich die Ermittler auch für Tierbauten."

Dort nämlich könnten sich weitere Spuren befinden. Stadter nennt es "das routinemäßige Abarbeiten von Hinweisen". Die Maßnahmen dauerten am Montag an und würden im Bedarfsfall fortgesetzt. 15 Jahre fehlte von dem Mädchen jede Spur. Bis ein Pilzsammler Anfang Juli Teile eines Skeletts entdeckte, das Rechtsmediziner der Vermissten zuordnen konnten. Das Skelett des Mädchens war nicht vollständig. Auch ein Teil der Kleidung der Schülerin fehlte, ebenso wie ihr Schulranzen.

Peggy war am 7. Mai 2001 nach der Schule nicht nach Hause zurückgekehrt. Sie trug an diesem Tag eine schwarze Windjacke mit dem Aufdruck "TSV Lichtenberg", ein oranges Sweatshirt und eine olivgrüne Hose. Außerdem hatte sie ihren rosafarbenen McNeill-Ranzen bei sich.

Polizeisprecher Stadter erklärt: "Die Ermittlungen gehen weiter. Es fehlt aber eine heiße Spur oder ein konkreter Tatverdacht. In den bisher geführten Vernehmungen kam nichts entscheidendes heraus."

Quelle: Infranken.de

nach oben springen

#29

RE: 03.06.2015 FF3 (Kripo Bayreuth) Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 13.10.2016 20:25
von pascal • 96 Beiträge

Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)
nach oben springen

#30

RE: 03.06.2015 FF3 (Kripo Bayreuth) Vermisstenfall Peggy Knobloch

in Filmfälle 14.10.2016 13:59
von pascal • 96 Beiträge

ist Glückwunsch an die Ermittler, die Kinderkleidung nicht mehr mit 2 Fingern anfassen;. Kinderporno in Thüringen. Wo führte gleich die Atobahn hin ? Alle in n Sack und drauf
Der Ulvi ist jedenfalls raus. Das freut mich sehr.


Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts - (Albert Einstein)

zuletzt bearbeitet 14.10.2016 14:00 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1499 Themen und 18977 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de