#1

Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 01.03.2015 11:44
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Auto rast durch Shopping-Center
Eine Bande hat sich auf Blitzeinbrüche spezialisiert. Mit einem PKW zerstören sie das Rollgitter eines Juweliergeschäfts, räumen den Laden aus. Doch dann machen sie einen großen Fehler.

Bankraub in der Mittagspause Ein Mann gelangt mit der unfreiwilligen Hilfe eines Bankangestellten in die Schalterhalle. Die Beute ist gering, doch die Kripo befürchtet: Dieser Räuber schlägt demnächst wieder zu.

Verbrecher zerstören Wohn-Idylle Die Polizei kann nach einem Einbruch in ein Büro eine DNA-Spur sichern, doch die Tat bleibt ungeklärt. Sie war nur der Auftakt für ein viel größeres Verbrechen. (Text: ZDF)


nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 01.03.2015 22:10
von northernstudio • 237 Beiträge

Kein Mord? Das passiert höchst selten!


"Ich bin der Tokter Praun, kannscht du mir den Weg zum Weschtbahof zeigen? Dauert blosch zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bargguffbringa. Isch gebb dia zeh Moak wennmer mirhülsch..."
nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 02.03.2015 10:25
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Tja, XY ist eben zu erfolgreich....

Bisher wurden ja erst drei Fälle angekündigt, da kommt noch was hinzu. Z.B. dieser Fall hier http://www.bild.de/regional/hamburg/jan-...18968.bild.html

Zwar nur vllt ein Mord, aber spektaulär auf jeden Fall.

PS: Danke, dass du mich mit deinem Beitrag daran erinnert hast, das zu posten. Ich denke das war doch deine Intention, oder?


zuletzt bearbeitet 02.03.2015 10:25 | nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 01.04.2015 15:56
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

hier noch ein Artikel zum letztgenannten Fall:

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Nord...oszics-ermordet


nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 01.04.2015 16:20
von Ede-Fan • 602 Beiträge

Zitat von northernstudio im Beitrag #2
Kein Mord? Das passiert höchst selten!


Laut e110.de gibt es einen Vermisstenfall, bei dem die Polizei nach Lage der Dinge von Mord ausgeht. Mir sagt der Fall bisher nichts.

Der Tote“ verschwindet spurlos - Mysteriöser Mordfall von 1993
Ein Mann betreibt einen illegalen Handel mit Gebrauchtwagen. Bekannten gewährt er hohe Kredite. Der 32-Jährige lebt unter falschem Namen und nennt sich selbst „Der Tote“. 1993 verschwindet er spurlos. Die Polizei geht von Mord aus. Jetzt - 22 Jahre später - wird der Fall neu aufgerollt.


nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 02.04.2015 01:18
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Es handelt sich um den Fall Joachim Szieleit. Ich kannte den Fall auch nicht. Es gibt online auch nur zwei Artikel, in denen der Fall zu Sprache kommt. Viele Infos gibt es aber nicht: die Kredite gewährte er gegen "Wucherzinsen", am Tag seines Verschwindens hatte er 80000 DM für den Kauf eines Wagens dabei, er lebte völlig in der Illegalität, war nirgends gemeldet.

http://lokalo24.de/news/hundertprozentig...e-morde/409658/


nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 02.04.2015 01:41
von Ede-Fan • 602 Beiträge

Hallo vorsichtfalle,

vielen Dank für die Info. Der Fall war mir bis jetzt komplett unbekannt. Scheint wieder ein Fall für den noch zu begründenden Thread "In Ausübung des Geschäfts ermordete Autohändler" zu sein.


nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 02.04.2015 15:51
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Hallo Ede-Fan,


wohl wahr!
Er dürfte sich aber auch mit der Vergabe der Kredite nicht nur Freunde gemacht haben.....


nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 02.04.2015 16:09
von Ede-Fan • 602 Beiträge

Stimmt auch. Das Zurückzahlen eines Kredites ist ja nicht immer angenehm. Erst recht nicht bei Wucherkrediten.
Ich bin auf den Autohandel angesprungen, weil er ja wohl mit 80.000 DM unterwegs war und es in der XY-Geschichte bereits einige Autohändlerfälle gibt. Vielleicht hat aber auch jemand das eine mit dem anderen verbunden. Ich bin sehr gespannt auf die Sendung.


nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 06.04.2015 12:18
von Ede-Fan • 602 Beiträge

Nun gibt es im Fall des verschwundenen Autohändlers/Geldverleihers doch noch ein paar Details mehr:

hna.de vom 04.04.2015: Joachim Szieleit gilt seit 1993 als vermisst Der Tod eines „Toten“: Fall aus Kassel bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Die Polizei vermutet einen vermeintlichen Autoverkäufer als Täter:

"...
Jemand bot ihm einen Mercedes 500 an. Zu einem Schnäppchenpreis von 80.000 Mark. Der Verkauf sollte am 6. Mai um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle in Kassel über die Bühne gehen. Der Verkäufer des Mercedes kannte sich offenbar in Kassel aus. Ungewöhnlich sei gewesen, dass Szieleit selbst den Verkäufer nicht telefonisch erreichen konnte. Er musste warten, bis der Verkäufer sich bei ihm meldete.

Die Kasseler Ermittler gehen davon aus, dass Szieleit am nächsten Tag von dem vermeintlichen Mercedes-Verkäufer in eine Falle gelockt wurde: Der Verkäufer tötete Szieleit und raubte die 80.000 Mark.
..."


Diese Beschreibung klingt nach einem Parallelfall zum FF3 (Mord an Autohändler Manfred S.) vom 11.01.1985: Auch dort wurde der Händler von einem für ihn nicht erreichbaren "Verkäufer" für einen vermeintlichen 500er (Mercedes, nicht FIAT) mit 94.000 DM nach Northeim gelockt und ermordet. Dies war 8 Jahre vorher und 70 km von Kassel entfernt.

Zitat von Ede am Ende des FF:
"Der Mordfall S. ist offensichtlich kein Einzelfall. Mehrere Polizeidienststellen hier in Deutschland befassen sich seit etwa zwei Jahren mit weiteren ähnlich gelagerten Verbrechen. In all diesen Fällen wurden Autohändler mit großen Bargeldbeträgen in eine Falle gelockt. Doch in keinem der Fälle gibt es Ansatzpunkte für eine Öffentlichkeitsfahndung. Anders jetzt im Mordfall S., den Hauptkommissar Müller von der Kripo Goslar bearbeitet."

Auch Hauptkommissar Müller ist es laut Netakte nicht gelungen, den Fall zu klären. Es könnte dort in den 80er bis 90er-Jahren ein kriminelles Geschäftsmodell gewesen sein. Ich bin jetzt noch gespannter auf die Sendung.


nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 08.04.2015 18:28
von northernstudio • 237 Beiträge

Aktenzeichen XY ungelöst
Bankraub in der Mittagspause Ein Mann gelangt mit der unfreiwilligen Hilfe eines Bankangestellten in die Schalterhalle. Die Beute ist gering, doch die Kripo befürchtet: Dieser Räuber schlägt demnächst wieder zu. ŠVerbrecher zerstören Wohn-Idylle Die Polizei kann nach einem Einbruch in ein Büro eine DNA-Spur sichern, doch die Tat bleibt ungeklärt. Sie war nur der Auftakt für ein viel größeres Verbrechen. ŠMysteriöser Vermisstenfall Ein Mann betreibt einen illegalen Auto-Handel und lebt unter falschem Namen. Dann verschwindet er spurlos. Die Kripo geht von Mord aus. Nach 22 Jahren gibt der Fall den Ermittlern Rätsel auf. ŠTrickdiebe unterwegs Immer wieder deutet ein Fremder unter das Auto einer jungen Frau. Als sie aussteigt um nachzusehen, nutzt der Mann seine Chance und greift sich blitzschnell ihre Handtasche. Š ŠModeration: Rudi Cerne ŠIhre Hinweise nimmt das Aufnahmestudio Š(am Sendeabend 20:15 bis 23:00 Uhr) Šunter Tel.: 089 / 95 01 95 entgegen.


"He Du, ah wattamall. I pin der Tokter Praun, kannscht du mir de Weg zun Weschtbahof zeiget? Dauert blos zeh Minuthabsautodabei...I must Medigamentet off da Bahn ruffbringa. I gebb diar zeh Moak wennmer mirhülsch..."
nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 09.04.2015 00:51
von Andelko • 136 Beiträge

Zitat von Ede-Fan im Beitrag #10
Nun gibt es im Fall des verschwundenen Autohändlers/Geldverleihers doch noch ein paar Details mehr:

hna.de vom 04.04.2015: Joachim Szieleit gilt seit 1993 als vermisst Der Tod eines „Toten“: Fall aus Kassel bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Die Polizei vermutet einen vermeintlichen Autoverkäufer als Täter:

"...
Jemand bot ihm einen Mercedes 500 an. Zu einem Schnäppchenpreis von 80.000 Mark. Der Verkauf sollte am 6. Mai um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle in Kassel über die Bühne gehen. Der Verkäufer des Mercedes kannte sich offenbar in Kassel aus. Ungewöhnlich sei gewesen, dass Szieleit selbst den Verkäufer nicht telefonisch erreichen konnte. Er musste warten, bis der Verkäufer sich bei ihm meldete.

Die Kasseler Ermittler gehen davon aus, dass Szieleit am nächsten Tag von dem vermeintlichen Mercedes-Verkäufer in eine Falle gelockt wurde: Der Verkäufer tötete Szieleit und raubte die 80.000 Mark.
..."


Diese Beschreibung klingt nach einem Parallelfall zum FF3 (Mord an Autohändler Manfred S.) vom 11.01.1985: Auch dort wurde der Händler von einem für ihn nicht erreichbaren "Verkäufer" für einen vermeintlichen 500er (Mercedes, nicht FIAT) mit 94.000 DM nach Northeim gelockt und ermordet. Dies war 8 Jahre vorher und 70 km von Kassel entfernt.

Zitat von Ede am Ende des FF:
"Der Mordfall S. ist offensichtlich kein Einzelfall. Mehrere Polizeidienststellen hier in Deutschland befassen sich seit etwa zwei Jahren mit weiteren ähnlich gelagerten Verbrechen. In all diesen Fällen wurden Autohändler mit großen Bargeldbeträgen in eine Falle gelockt. Doch in keinem der Fälle gibt es Ansatzpunkte für eine Öffentlichkeitsfahndung. Anders jetzt im Mordfall S., den Hauptkommissar Müller von der Kripo Goslar bearbeitet."

Auch Hauptkommissar Müller ist es laut Netakte nicht gelungen, den Fall zu klären. Es könnte dort in den 80er bis 90er-Jahren ein kriminelles Geschäftsmodell gewesen sein. Ich bin jetzt noch gespannter auf die Sendung.



Den Fall hatte wohl noch jemand im Gedächtnis. Jedenfalls bekam die betreffende Dienststelle einen Hinweis auf einen ähnlichen Fall aus den achzigern. ;)

Insgesamt eine gute Sendung heute. Schön das man beim Reemtsma Entführer nicht auf Google Earth Karten zurück gegriffen hat


"...die beiden Autodiebe haben...einiges Gemeinsam.Ein langes Vorstrafenregister und umfassende Interne Kentnisse verschiedener Haftanstalten........."
nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 09.04.2015 10:44
von Punker • 406 Beiträge

Für mich eine gelungene Ausgabe von XY, die mir noch länger im Gedächnis bleiben wird.

Die FF haben mir, bis vielleicht auf den letzten FF aus Bayern , Rottacher Juweliergeschäft (hier würde ich nur ein befriedigend geben), alle gut gefallen.

Und: In dieser Ausgabe hätte auch kein XY-Preis gepasst!

Zu den FF:
Hervorzuheben ist sicherlich der Vermisste, der sich gerne selbst als "Toter" bezeichnete sowie das wirklich mysteriöse Ende von Wolfgang Koszics in Portugal (einem 24 Minuten Fall!).

Beide Fälle deuten auf Mord hin; wobei ich im Fall des Autohändlers und Geldverleihers Joachim Szieleit zu (fast) 100% von Raubmord ausgehe, während ich mir im mysteriösen Fall Wolfgang Koszics völlig unschlüssig bin. In diesem Fall müsste man sich wirklich genauer - da für mich zu komplex- mit den genauen Fakten sowie auch der Reemtsma-Entführung nochmals beschäftigen.

Vielleicht war Wolfgang Koszics auch einfach stark durch die Morddrohungen seelisch belastet worden, betrank sich in Portugal um sein Leben ein Ende zu nehmen?
Versuchte er sich gar schon in Frankreich das Leben zu nehmen?
Oder wurde er tatsächlich verfolgt bzw. in eine Falle gelogt?

Gegen einen Selbstmord spricht sicherlich, dass er diesen auch hier, also in Detschland, hätte verüben können.
Dafür würde wiederum spricht, dass er sich kein Rückflug-Ticket besorgt hat...wie gesagt, in diesem Fall bin ich mir sehr unschlüssig.
Ich tendiere allerdings-wenn auch sehr knapp und nur vom Gefühl her- eher auf eine menschliche Tragödie...

In beiden FF hat mir auch die schauspielerische Leistung aller Akteure sehr gut gefallen.

Schließlich noch ein Kommentar zum Banküberfall in Köln-Deutz (bzw. es war ja eine Serie): einige werden sicher sagen, dass es aufgrund der sehr guten Bilder und Video-Aufnahmen mit einer Studiofahndung getan hätte, wo ich zustimmen würde.
Trotzdem fand ich auch diesen FF gut gelungen, wenn auch der Hinweis auf den weiteren Überfall etwas dürftiger ausgefallen ist.

Legt man die manchmal etwas holprige Nachbesprechung mit den Kripo-Beamten mal beiseite und hebt die gute Moderation von Cerne (die manches ausgleichen kann!)nebst XY-Prävention (sog. Katzentrick) hervor, so war es für mich die beste Ausgabe seit Monaten.
Gesamtnote: gut -.

VG
P.


zuletzt bearbeitet 09.04.2015 10:55 | nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 09.04.2015 10:55
von inXen • 14 Beiträge

Ich schliesse mich Punker an. Die Sendung war hinsichtlich der Entwicklung in Richtung verfilmter Emotionen der letzten Jahre eine Wohltat. Ist schliesslich mal eine nüchtern-gruselige Fahndungssendung gewesen. Hat mir gestern gut gefallen!

nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 08.04.2015

in XY-Hauptsendungen 09.04.2015 11:58
von alex100 • 43 Beiträge

Ich finde die Umsetzung der Filmfälle durchaus für gelungen, aber für einen für mich klar vorliegenden Selbstmord , so einen langen Beitrag zu verwenden, geht am Sinn der Sendung vorbei.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: edda
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1536 Themen und 19312 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de