#1

Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 28.10.2014 10:52
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Da schon zwei Fälle für die Novemberausgabe feststehen, habe ich mir erlaubt schon mal den Thread zu eröffnen. Die "offizielle" Übersicht kann später ergänzt werden
- Der Fall Mariya N.
http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/ge...8,28423202.html

-Vermisstenfall Anton Tanner
http://www.tvaktuell.com/aktenzeichen-xy...2/#.VE9mCGOvhpg


VG


zuletzt bearbeitet 28.10.2014 10:53 | nach oben springen

#2

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 30.10.2014 20:51
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Vorschau auf „Aktenzeichen XY… ungelöst“ am 19. November 2014

Sein Markenzeichen: mondäne Borsalino-Hüte. Sein Ziel: luxuriöse Juweliergeschäfte. Eiskalt und perfekt vorbereitet räumt der Raub-Profi Vitrinen aus und erbeutet Schmuck für über eine Million Euro. Mit Hilfe der XY-Sendung und der ZDF-Zuschauer versucht die Kripo, diesem Mann und seinen Helfern auf die Spur zu kommen.Profi-Räuber mit Hut-Tick - Unbekannter erbeutet Uhren im Millionenwert  Am helllichten Tag überfallen zwei Männer ein Juweliergeschäft. Die Gegenwehr eines Wachmanns hindert die Täter nicht daran. Sie erbeuten wertvolle Uhren und flüchten mit einem Motorrad. Der Wortführer ist für die Polizei kein Unbekannter: Zwei Monate zuvor war er an einem anderen Überfall beteiligt. Bei seinen Taten trägt der Unbekannte immer einen Hut und geht eiskalt vor. Die Polizei vermutet, dass er auf Raubüberfälle spezialisiert ist und für die Taten extra aus dem Ausland anreist.

Vergewaltigt und ermordet – Grausames Verbrechen an Studentin Eine junge Frau kommt aus Bulgarien nach Deutschland, um hier zu studieren und sich eine berufliche Existenz aufzubauen. Alles läuft gut. Die 29-Jährige findet Freunde, ihr Uni-Abschluss steht kurz bevor. Dann wird ihre Leiche gefunden. Der Täter hat sie in einen Fluss geworfen. Wer ist der Mann, der die junge Frau vergewaltigt und ermordet hat?

Einbruch in Auktionshaus – Täter nutzt Sicherheitslücke aus Das Auktionshaus in der Innenstadt ist mit mehreren Alarmanlagen ausgestattet. Zwei Sicherheitsdienste kümmern sich um das Objekt. Jeden Abend wird das mächtige Rollgitter vor dem Eingang herabgelassen. Und die nächste Polizeiwache befindet sich gleich um die Ecke. Trotzdem: Es gibt eine Schwachstelle. Und der Mann, der hier im Sommer 2013 große Beute macht, kennt sie genau.Flucht übers Dach - Ehepaar im eigenen Haus gefangen Zwei Vermummte stürmen ein Haus, überwältigen ein Ehepaar. Rücksichtlos schlagen sie auf den Mann ein. Sie wollen Geld und Schmuck, fragen immer wieder nach einem Tresor. Doch den gibt es hier nicht. Schließlich sperren Sie ihre Opfer in ein Dachzimmer. Verzweifelt versucht das Ehepaar, über das Dach zu entkommen.

"Sie sind festgenommen!“ - Dreiste Räuber geben sich als Kripo aus Abends um acht klingelt es bei einer jungen Frau an der Haustür. Zwei Kriminalbeamte fordern Einlass. Gegen die Frau sei Anzeige erstattet worden. Es gehe um ein schweres Verbrechen. Die Frau fällt aus allen Wolken und lässt sie ein. Doch als die Männer Kabelbinder hervorholen, wird ihr klar: Hier stimmt was nicht. Aber es ist bereits zu spät. 


nach oben springen

#3

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 31.10.2014 10:50
von vorsichtfalle • 691 Beiträge

Fall 1 ist dieser hier.

Fall 2 hatte ich ja schon verlinkt

Fall 4 könnte dieser Überfall auf ein Ehepaar sein.


nach oben springen

#4

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 04.11.2014 14:09
von Jiri Brei • 546 Beiträge

Die Sendung kommt zum ersten mal nicht mehr aus Unterföhring sondern ab jetzt aus Geiselgasteig. Es gibt Andeutungen hinsichtlich von "Änderungen" aus diesem Anlass... hoffen wir mal das Beste und sind vorbereitet auf das Schlimmste!

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#5

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 04.11.2014 15:45
von MSVFan • 33 Beiträge

Die Kritik der treuen XY-Fangemeinde wurde aufgegriffen und komplett umgesetzt. XY ist wieder in schwarz-weiß und Rudi Cerne steht vor einer Bücherwand... ;)

nach oben springen

#6

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 04.11.2014 17:04
von Jiri Brei • 546 Beiträge

Nette Idee, aber so retro müsste es wegen mir nicht sein.
Ihre beste Zeit hatte die Sendung, meiner Meinung nach, zwischen Ende der 70er und Anfang der 90er Jahre.
Also: Braune Wand und drei Aufnahmestudios, dazu Fälle aus D, A und CH und eine Regie, die sich am Stil von Grimm orientiert.
XY Preis in die Tonne; 90 Min. und alle vier Wochen eine Sendung kann bleiben!
Meinetwegen auch Cerne, wobei ich es besser fände, wenn die Sendung von einem Journalisten anstatt einem Reporter moderiert würde...

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#7

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 04.11.2014 21:08
von XYFreak • 16 Beiträge

Zitat von Jiri Brei im Beitrag #4
Die Sendung kommt zum ersten mal nicht mehr aus Unterföhring sondern ab jetzt aus Geiselgasteig. Es gibt Andeutungen hinsichtlich von "Änderungen" aus diesem Anlass... hoffen wir mal das Beste und sind vorbereitet auf das Schlimmste!

JB


War das nicht bisher Ismaning???

nach oben springen

#8

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 05.11.2014 09:39
von Jiri Brei • 546 Beiträge

Wenn es nach dem Fratzenbuch-Eintrag von e110.de geht, wohl nicht...

Zitat
Bye, bye, Unterföhring! Das war die letzte XY-Sendung hier aus dem Studio 2. Mit XY zieht nun die letzte TV-Sendung aus den altehrwürdigen Hallen nördlich von München aus. Die nächste Sendung in drei Wochen, am 19. November, wird dann im neuen Studio, in neuer Dekoration und mit neuer Technik in Geiselgasteig produziert. Und hoffentlich weiterhin mit vielen treuen Zuschauern!



JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#9

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 17.11.2014 16:05
von Hilfefunktion • 22 Beiträge

Eine Fahndung soll sich um 3 Überfälle aus dem Raum Osnabrück drehen. Bankräuber-Fall aus Twist bei Aktenzeichen XY ungelöst

nach oben springen

#10

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 20:22
von Cooper67 • 58 Beiträge

Ich empfinde die neue XY-Musik als zu langsam und einschläfernd.Der alte Vorspann war besser.

Cooper 67

nach oben springen

#11

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 22:03
von XY-Webmaster • 300 Beiträge

@Cooper67

Ich finde sie lustigerweise um Längen besser als die alte Musik. Jetzt viel epischer, orchestraler, sogar mit Chor-Ansätzen - wow!

Und der neue Vorspann ist auch genial. Rudi, wie er auf Verbrechen blickt, die "um ihn herum" passieren.

Ganz ehrlich: Für mich ist das beides sagenhaft gelungen ...

nach oben springen

#12

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 22:36
von Ludwig • 572 Beiträge

Hallo zusammen !

Diese Sendung hat mir weitaus besser gefallen als die vorige, und zwar ganz unabhängig von der meiner Ansicht nach gelungenen Modellpflege. Zum einen war wieder ein größeres Spektrum an Delikten vertreten, und zum anderen gab es gleich fünf Studiofälle mit recht brauchbaren Fahndungsansätzen.
Als gebürtiger Ostbayer habe ich mich über den Vermisstenfall Anton Thanner gefreut, nicht zuletzt wegen der gelungenen und einfühlsamen Milieustudie. Das war fast ein "Himmelsdorfer"-Remake ! Allerdings glaube ich nicht an eine geplante Bandscheiben-OP in Tschechien, sondern eher daran, dass sich der Vermisste abgeschoben, einsam und unnütz gefühlt haben muss, also eher an eine menschliche Tragödie als an ein Verbrechen.

Viele Grüße
Ludwig


Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt.
(Sendung vom 15.01.1988, Filmfall 1, Mord an Anja A.)
Ihr Interesse gilt, so wie das von Tausenden Gleichaltriger, heißer Musik und effektvoll ausgeleuchteten Discotheken.
(Sendung vom 06.04.1979, Filmfall 1, Sexualmord an Christiane "Kiki" M.)
nach oben springen

#13

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 22:42
von XY-Webmaster • 300 Beiträge

@Ludwig

Ich glaub auch, dass die OP nur ein Vorwand war. Außerdem: So kriminell und gefährlich ist Tschechien nicht, dass man da mit Verschwörungstheorien ankommen müsste. Viel eher steckt da wohl wirklich was Persönliches dahinter (Aussteiger, Selbstmord, Unfall?).

Jedenfalls sehr mysteriös!

nach oben springen

#14

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 23:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo!
Ich bin ganz genau der Meinung von Ludwig. Anton T. hat seine Arbeitsstelle geliebt, aber leider war es ihn wohl nicht mehr aus gesundheitlichen Gründen möglich, dort noch zu arbeiten. In dem FF wurde gezeigt, das er später, als er schon in einem anderen Ort wohnte, immer wieder zu seiner ehemaligen Arbeitsstelle zurückkam, um die Kollegen dort zu besuchen. Auch sehr merkwürdig die Bitte an einem Freund, seinen VW Golf von einem Parkplatz abzuholen. Ob er damit alles hinter sich lassen wollte und irgendwo in aller Stille seinem Leben ein Ende gesetzt hat??? Ein geheimnisvoller Fall, wirklich!!!
Ansonsten war ich mit der Sendung zufrieden, so kann es weitergehen.
So denn, einen schönen Gruß von schildi


"Bitte denken Sie daran! Wer uns nicht einschaltet, der kann uns nicht sehen!" (Schlußwort von Butz Peters aus der Sendung vom 06.10.2000)
"Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr." (Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall, FF 1, 12.04.1985)

zuletzt bearbeitet 19.11.2014 23:20 | nach oben springen

#15

RE: Sendung vom 19.11.2014

in XY-Hauptsendungen 19.11.2014 23:35
von sher-lock • 5 Beiträge

Auch ich empfand den Fall um Anton T. als besonders einprägsam und traurig. So wie meinen Vorredner vermute ich ebenfalls eine persönliche Tragödie und keinen kriminellen Hintergrund; eine Aufklärung dürfte leider sehr unwahrscheinlich sein. Ansonsten hatten immerhin zwei Fälle die darin "verpackte" Botschaft, vor dem Öffnen der Haustür vorsichtiger zu sein, was sicherlich im Ernstfall auch nur dann halbwegs etwas nützt, wenn man die Tür - wie im Studio demonstriert - "aufgerüstet" hat. - Erschreckend, wie leicht es offenbar ist, eine Tür mit einem Schraubenzieher zu öffnen.


"Was dann passiert kann die Polizei später nur lückenhaft rekonstruieren" - Immer wieder sehr gruselig!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tina103
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1566 Themen und 19564 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de