#1

21.05.1982 (Kripo Verden/Aller) Mord an Heidi Mente

in Filmfälle 01.04.2013 20:23
von Oberkommissarin • 3 Beiträge

Hallo liebe Aktenzeichen Fans!
Mich würde interessieren ob der Fall gelöst wurde- weiß jemand von Euch eventuell was?


zuletzt bearbeitet 10.01.2014 19:39 | nach oben springen

#2

RE: Heidi Mente 1981

in Filmfälle 04.04.2013 10:14
von Jiri Brei • 535 Beiträge

Hallo und willkommen Frau OK (richtiger wäre wohl KOK)!

Meines Wissens wurde in der Sendung nicht mehr auf den FF3 (21.5.82) eingegangen und auch eine schnelle Suche über guurgel bringt keine Ergebnisse.
Ich vermute: ungeklärt

JB


Mord verjährt nicht.
nach oben springen

#3

RE: Heidi Mente 1981

in Filmfälle 04.04.2013 20:09
von Heimo • 1.316 Beiträge

Hallo,

ich kann zum weiteren Verlauf zu dem Verbechen auch nichts beisteuern. Inwiefern bewegt Dich der Fall, Frau Oberkommissarin?

Eine Sache aber. In diese Rubrik gehört der Fall nicht rein. Er sollte bei den Filmfällen diskutiert werden. Da wir mit diesem Forum gerade erst umgezogen sind, kann ich diesen Thread momentan nicht verschieben, da ich - ich war Moderator im Vorgängerforum - noch nicht gesehen habe, ob ich diese Befugnisse hier auch habe. Da von den anderen Moderatoren und evtl. auch der Admin noch nicht hier waren, muss der Thread hier zunächst bleiben und wir diskutieren hier weiter...

nach oben springen

#4

RE: Heidi Mente 1981

in Filmfälle 08.04.2013 20:08
von Oberkommissarin • 3 Beiträge

@Heimo:Sorry - das wusste ich nicht dass ich der falschen Rubrik bin!Verschiebe mich einfach[][
Der Fall interessiert mich als Hobby OBerkommissarin - ist ja schon mal klar!
Und dann ist Heidi ja Bondage mäßig im Bus gelegen! War es evtl ein Unfall ?!
Oder hat doch ihr Mann was damit zu tun?!

nach oben springen

#5

RE: Heidi Mente 1981

in Filmfälle 08.04.2013 21:01
von Punker • 387 Beiträge

Ich habe den Fall mir im Winter nochmal angesehen; Freund google und andere Suchmaschinen bringen ebenfalls keine Hilfe.
Auch wurde in darauf folgenden Sendungen nichts mehr dazu erwähnt.

Erstaunlich fand ich an dem Fall, dass die Frau nicht an ihrem Stammplatz (wo immer ihr roter Bus stand) ermordet wurde, sondern dass sie auf einen Parkplatz gefahren ist.

Eventuell wollte sie sich dort mit einem (Stamm?-) Freier treffen.

Kurios ist sicher an dem Fall, dass der Mann sie (nachdem er mit einem befreundeten Paar auf sie wartete) suchte und dort fand.
Dass dieser in Tatverdacht kam, wäre mir allerdings neu.
Er war ja wohl (damals) arbeitslos und Heidi Mente verdiente durch ihre Arbeit als Hure das ganze Geld (klingt unlogisch).

Ein LKW-Fahrer hatte bekanntlich nichts von dem Mord, bei dem die Frau vorher gefesselt wurde, mitbekommen, obwohl er dicht neben dem Tatort stand.

Falls DNA - Material vorhanden wäre, könnte der Fall sicherlich noch aufgeklärt werden.
Ansonsten schwindet die Hoffnung doch erheblich.

Kurios: Obwohl der Fall schon Jahrzehnte zurück liegt, findet man die Wohnwagen-Prostitution aktuell noch sehr häufig. Ob in Großstädten wie Köln bis zu entlegenen Parkplätzen Mitten in der Eifel.

nach oben springen

#6

RE: Heidi Mente 1981

in Filmfälle 24.05.2016 17:34
von 950195 • 70 Beiträge

Dachte auch, ich sehe nicht recht als ich an der A 7 Richtung Hamburg an einer Abfahrt allein drei rot ausgeleuchtete Wohnmobile sah. Da kam mir natürlich gleich dieser Fall wieder in den Sinn.


"Andrew Robinson wird das neue Billardspiel nicht mehr ausprobieren können, denn zu dem Zeitpunkt, zu dem am nächsten Tag die erste Kugel rollt, ist Andrew vermutlich schon seinem Mörder begegnet."
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: djcaptaintom
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1517 Themen und 19161 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de