#1

12.06.1987 FF 3 (Kripo Kiel) Mord an Agnes Mißfeldt (Rosenmord von Rendsburg)

in Filmfälle 28.02.2011 17:28
von schorsch • 162 Beiträge
Mir ist ein Mordfall in Erinnerung, wo der Mörder eine weisse Rose auf die Leiche legte. Ich denke es war ein FF in der Zeit 85 - 90. Hab schon versucht auf Y-T... aufzustöbern. Leider nicht fündig geworden.
Aber hier im Forum sind ja soviel echte Kenner und da bau ich drauf. Wer weiss was dazu zu sagen? Danke und Gruss vom Schorsch
nach oben springen

#2

Re: XY- FF aus 80ern? Weisse Rose

in Filmfälle 28.02.2011 17:42
von freemason • 87 Beiträge
Ich glaube, du suchst den FF3 aus der Sendung vom 12.06.1987- Mord an Agnes M.

Such mal in der Tube!

Schöne Grüße,
freemason

P.S.Ist laut wiki geklärt- hat jemand Infos?!?
nach oben springen

#3

Re: XY- FF aus 80ern? Weisse Rose

in Filmfälle 28.02.2011 17:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo, das ist zu 100% FF 3-Kripo Kiel-12.06.1987-Mord an älterer, behinderter Frau, wo der Täter eine weiße Rose am Tatort zurücklässt.
Der Mord konnte aufgeklärt werden. Vielleicht kann jemand anderes(vielleicht Bastian) mehr zur Aufklärung sagen. Ich meine, das Ede die Aufklärung in einer späteren XY-Sendung bekanntgegeben hat.
So denn, einen schönen Gruß von schildi

P.S.: Die XY-Folge vom 12.06.1987 ist in dem bekanntem Videoportal online ansehbar.
nach oben springen

#4

Re: XY- FF aus 80ern? Weisse Rose

in Filmfälle 28.02.2011 17:56
von schorsch • 162 Beiträge
Ihr seid schneller als die Feuerwehr. . Danke
nach oben springen

#5

Re: XY- FF aus 80ern? Weisse Rose

in Filmfälle 28.02.2011 18:15
von schorsch • 162 Beiträge
Hab sofort nachgeschaut und am 14.3.94 gibt Ede die Lösung bekannt.
nach oben springen

#6

Re: XY- FF aus 80ern? Weisse Rose

in Filmfälle 28.02.2011 22:06
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
der sogenannte Rosenmord von Rendsburg wurde 7 Jahre nach der Tat im Dezember 1993 aufgeklärt. Ein 30j. Drogenabhängiger konnte durch einen Hinweis aus der Bevölkerung festgenommen werden. Der Fall wurde nicht durch DNA gelöst, wahrscheinlich (Vermutung) hatte der Täter über die Tat gesprochen.

Er gestand sofort und später auch im Prozeß die Tat. Der Täter war mit einem unter der Fußmatte hinterlegten Haustürschlüssel in die Wohnung gelangt und hatte die arglose Frau erstochen. Motiv war Habgier zum Zweck der Drogenbeschaffung.

Die Rose, die der Täter auf der Leiche zurückgelassen hatte, diente lediglich der Tarnung bzw. Ablenkung der Tat( in xy wurde evt. Mitleid genannt- das wurde im Prozeß widerlegt)

Mehr Infos zum Urteil etc. habe leider nicht!!!
nach oben springen

#7

Re: 12.06.1987 FF 3 (Kripo Kiel) Mord an Agnes Mißfeldt (Rosenmord von Rendsburg)

in Filmfälle 01.03.2011 02:21
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
ich habe den Fall mir auch nochmal angeschaut und möchte einen Aspekt zur Rose in diesem Mordfall noch mitteilen. Ich hatte damals einen Posting im bekannten Videoportal hinterlassen und hatte hingewiesen, dass die Rose, die am Tatort hinterlassen wurde, eher als Ablenkung dienen sollte. So wurde es auch in der Anklage zum Prozeßauftakt beschrieben.

Ein User ist daraufhin mit mir über das Videoportal in Kontakt getreten, der aus der Ecke von Rendsburg kommt(das liegt irgendwo in Kiel, in der Nähe von schildi), und sagte, dass die Rose wohl als "Türöffner" diente und sich Opfer und Täter kannten.

Ich kann diese Aussage weder bestätigen noch widerlegen. Ich habe keine weitern Infos und bin etwas auf meine Grenzen bei der Recherche gestossen. Vielleicht kann ja hier jemand aus dem Forum helfen.

Ein Ritualmord oder eine Mitleidstötung liegt jedoch nicht vor.
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tom80s
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1531 Themen und 19246 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de