#46

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 11.09.2011 16:39
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
in 5 Filmfällen spielten sie die Hauptrolle. FF 3 im April 79, FF 3 im Juli 81, ein Jahr später im Juli 82 FF 3, Januar 88 FF 2 und im November 88 FF 3- die Schlecker- Entführer.

Auch die Höhe der Beute der Raubzüge (zwischen 20 und 25 Mio.) dürfte erwähnenswert sein in diesem Thread.
nach oben springen

#47

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 12.09.2011 17:39
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Zwei weitere Rekord-Aspekte, die wir hier wohl noch nicht hatten:

Die zeitlich längste Flucht eines namentlich gesuchten XY-Täters, also der Zeitraum zwischen Tat und Festnahme.

Die geographisch weiteste Flucht eines namentlich gesuchten XY-Täters, also die Aufspürung oder die Auslieferung aus dem vom Tatort weit entferntesten Land.
nach oben springen

#48

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 27.09.2011 20:26
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Noch ein Rekord-Aspekt:

In welcher Sendung trat der erste Studiogast auf, der weder einer Polizeibehörde noch einer Staatsanwaltschaft angehörte?
nach oben springen

#49

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 28.09.2011 21:31
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Stichwort XY-Rekordbelohnungen:

Man könnte hier noch unterscheiden zwischen der höchsten von behördlicher und der höchsten von privater Seite ausgesetzten Belohnung.
nach oben springen

#50

Re[2]: XY-Rekorde

in Rund um XY 21.11.2011 14:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar
xyzuschauerseit72>Noch ein Rekord-Aspekt:

xyzuschauerseit72>In welcher Sendung trat der erste Studiogast auf, der weder einer Polizeibehörde noch einer Staatsanwaltschaft angehörte?

Hallo!
Das dürfte zum erstenmal in der Sendung vom 04.06.1976 passiert sein. Dazu gibt es folgendes zu sagen: In der Sendung vom 07.05.1976 wurde nach einem Österreicher gefahndet, der in Darmstadt einen Polizisten erschossen und einen zweiten schwer verletzt haben soll. Am Tatort war ein Personalausweis zurückgeblieben, der gestohlen worden war und in das der Täter sein eigenes Bild hineinmontiert hatte. Natürlich hatte der Bürger, dem sein Ausweis gestohlen wurde, nichts mit dem Verbrechen zu tun und einige Zeitungen berichteten, XY hätte Jagd auf einen Unschuldigen gemacht. XY wollte dies klarstellen und so wurde in der Sendung vom 04.06.1976 der rechtmäßige Eigentümer des Ausweises in das Wiener Aufnahmestudio eingeladen und Peter Nidetzky und ein österreichischer Kriminalbeamter stellten im Gespräch mit dem Bürger klar, das dieser natürlich nichts mit dem Verbrechen zu tun hatte. Das ist der einzigste Fall, der mir bekannt ist, in dem der Studiogast weder zu einer Kriminaldienststelle noch zu einer Staatsanwaltschaft gehörte. Vielleicht gibt es mehr solcher Fälle-mal abwarten!
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#51

Re[3]: XY-Rekorde

in Rund um XY 23.11.2011 21:36
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
schildi> Das ist der einzigste Fall, der mir bekannt ist, in dem der Studiogast weder zu einer Kriminaldienststelle noch zu einer Staatsanwaltschaft gehörte. Vielleicht gibt es mehr solcher Fälle-mal abwarten!
schildi>So denn, einen schönen Gruß von schildi

Doch doch, lieber Schildi, da gab es einige Leute. Ein Mann war mal zu Gast, dem sein teures Motorrad gestohlen wurde, dann ein bekannter Sänger, der mal tätlich angegriffen wurde, und natürlich die XY-Preisträger. Und ich glaube, Cerne hatte sogar mal einen Zauberer zu Gast in der Sendung. (Von den Opferfamilien der Spezial-Vermißtensendungen mal ganz abgesehen).
nach oben springen

#52

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 11.10.2012 21:54
von Oma Thürmann • 721 Beiträge
Mit seiner Rolle als Mordopfer Karl Heinz R. im dritten Filmfall der Sendung vom 10.10.2012 hat Klaus Münster einen Rekord übernommen, der bislang von Karl-Heinz Lemken gehalten wurde: Der größte Abstand zwischen dem ersten und dem vorläufig letzten Auftritt in einem Filmfall. Lemkens erstem Auftritt in der Sendung vom 13.09.1968 steht sein bislang letzter am 25.08.2010 gegenüber (15.321 Tage habe ich ausrechnen lassen). Bei Klaus Münster sind es 14 Tage mehr; er spielte seine erste XY-Rolle als Täter bei einem Raubüberfall auf einen Geldtransport der Post auf der Autobahn bei Stuttgart (Sendung vom 16.10.1970, FF1).

Herzliche Glückwünsche also an einen wahren Aktenzeichen-Veteranen - und zur Feier des Tages je ein Standbild aus Klaus Münsters erster XY-Rolle (als überfallener Fahrer agierte übrigens Reinhard Horras, auch ein Akteur mit langer XY-Historie; 1995 im Mordfall Sabrina G. als Kopf-Finder auf einem Autobahnrastplatz erinnernswert in Erscheinung getreten) und aus seiner jüngsten:


nach oben springen

#53

Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 14.10.2012 05:37
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
Sehr gute Recherche. Fand ich übrigens schön Klaus Münster mal wieder in einer Rolle zu sehen. Der Fall war auch der einzige der letzten Sendung der mir wirklich gut gefallen hat, nicht zuletzt auch wegen der guten Darstellung des Opfers durch Klaus Münster.
Einen Rekord hab ich auch noch zu bieten. Der Schauspieler der in XY am häufigsten "dran glauben" mußte ist sicherlich der Schauspieler der u. a, den Rentner Ludwig Schinkel spielte, der bei dem Friseur nicht reich wird. Er spielte u. a, Heinz Weirich und den Laubenbesitzer Manfred K. aus Memmingen der von einem rumänischen Einbrecher in seinem Gartenhäuschen umgebracht wurde. Auch spielte er den Vater von Hauke B. (der zusammen mit seiner Frau von seinem Sohn umgebracht und nie gefunden wurde). Das waren aber noch nicht alle Fälle, die anderen fallen mir aber nicht mehr ein. Vielleicht weiß einer von Euch ja noch einen Fall und vielleicht kann mir jemand sagen wie der Schauspieler denn heißt.
nach oben springen

#54

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 22.08.2013 19:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo!
Ich glaube, die neueste XY-Sendung vom 07.08.2013 kann jetzt zwei weitere XY-Rekorde verbuchen: 1.: Der FF "Tunnel in Berlin" hält jetzt wohl den Rekord für den längsten gezeigten FF in XY.
2.: Die Sendung war insgesamt 105 Minuten lang-bis jetzt der Rekord für die längste Sendung.
So denn, einen schönen Gruß von schildi


Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr(Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall-FF1-12.04.1985).
nach oben springen

#55

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 31.10.2013 23:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo!
Der Rekord für die längste XY-Sendung und den längsten FF ist nun mit der Sendung vom 16.10.2013 eingestellt worden. Zum einen war diese Folge insgesamt 120 Minuten lang und der FF" Maddie" ist wohl ab jetzt der längste FF, der jemals in XY gezeigt wurde.
So denn, einen schönen Gruß von schildi


"Bitte denken Sie daran! Wer uns nicht einschaltet, der kann uns nicht sehen!" (Schlußwort von Butz Peters aus der Sendung vom 06.10.2000)
"Er bestellt sich zwar ein Bier, aber trinken wird er es nicht mehr." (Sprechertext Wolfgang Grönebaum aus dem YOGTZE-Fall, FF 1, 12.04.1985)
nach oben springen

#56

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 05.11.2013 15:44
von Entlauber • 71 Beiträge

Zitat von Oma Thürmann im Beitrag #52
Mit seiner Rolle als Mordopfer Karl Heinz R. im dritten Filmfall der Sendung vom 10.10.2012 hat Klaus Münster einen Rekord übernommen, der bislang von Karl-Heinz Lemken gehalten wurde: Der größte Abstand zwischen dem ersten und dem vorläufig letzten Auftritt in einem Filmfall. Lemkens erstem Auftritt in der Sendung vom 13.09.1968 steht sein bislang letzter am 25.08.2010 gegenüber (15.321 Tage habe ich ausrechnen lassen). Bei Klaus Münster sind es 14 Tage mehr; er spielte seine erste XY-Rolle als Täter bei einem Raubüberfall auf einen Geldtransport der Post auf der Autobahn bei Stuttgart (Sendung vom 16.10.1970, FF1).

Herzliche Glückwünsche also an einen wahren Aktenzeichen-Veteranen - und zur Feier des Tages je ein Standbild aus Klaus Münsters erster XY-Rolle (als überfallener Fahrer agierte übrigens Reinhard Horras, auch ein Akteur mit langer XY-Historie; 1995 im Mordfall Sabrina G. als Kopf-Finder auf einem Autobahnrastplatz erinnernswert in Erscheinung getreten) und aus seiner jüngsten:






Moin,

der Klaus-Münster-Rekord wurde übrigens mit der Sendung vom 07.08.2013 ausgebaut, und zwar von ihm himself. Er spielte im Tunnel-Bankraub-Fall den Hausmeister.


"Die weiteren Ereignisse des Abends lassen sich später nur sehr lückenhaft rekonstruieren"
nach oben springen

#57

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 05.02.2015 20:44
von Oma Thürmann • 721 Beiträge

Karl-Heinz Lemken ist wieder Rekordhalter: Der Abstand zwischen seiner ersten und seiner bislang letzten Aktenzeichen-Rolle beträgt jetzt 16945 Tage und damit mehr als 46 Jahre:


Karl-Heinz Lemken als Polizist im dritten Filmfall der Sendung vom 13.09.1968 (Wohnungseinbrüche in Nord- und Westdeutschland) und als Apoll im vierten Filmfall der Sendung vom 04.02.2015 (Mord an Irmgard B. bei Köln)


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#58

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 07.10.2016 09:34
von Oma Thürmann • 721 Beiträge

Neuer Rekordhalter in dieser Kategorie ist Günter Clemens. Sein Auftritt als Opa im Mordfall Daniela G. bescherte ihm eine Zeitspanne von 48 Jahren und drei Monaten zwischen der ersten und der bislang letzten XY-Rolle. Zuvor hatte man ihn fast 22 Jahre bei Aktenzeichen vermissen müssen. Insgesamt stehen für Clemens jetzt 31 Rollen zu Buche.



Günter Clemens' erster XY-Auftritt als "Kasernen-Schleicher" Leo M. (05.07.1968), dann eine typische 70er-Jahre-Kommissar-Rolle (Falschgeld, 08.10.1976) und der aktuelle Opa-Auftritt (05.10.2016).


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#59

RE: Re: XY-Rekorde

in Rund um XY 07.10.2016 11:59
von ug68 • 661 Beiträge

Danke an die Oma für ein weiteres Kapitel faszinierender XY-Hintergrundinformationen!
Gruß Uli.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
XY - Der Rätselthread
Erstellt im Forum XY-Fangemeinde von Ludwig
1989 27.04.2018 15:13goto
von XYmittendrin • Zugriffe: 61599
Threads in der Rubrik "Rund um XY" - allgemeine Übersicht
Erstellt im Forum Rund um XY von Heimo
8 16.10.2017 18:08goto
von ug68 • Zugriffe: 1129
18.9.1981 FF1 (Ludwigshafen) Theodor-Heuss-Brücke
Erstellt im Forum Filmfälle von uschi
42 02.12.2017 18:31goto
von Hilty • Zugriffe: 12607
04.11.1988 FF3 (Kripo Tübingen) Die Schlecker- Entführung
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
8 07.01.2013 17:30goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 4425
(Fast) ein Tabu: Nacktheit bei Aktenzeichen
Erstellt im Forum Rund um XY von Oma Thürmann
5 02.11.2015 15:39goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2814
Wolfgang Grönebaum als Darsteller
Erstellt im Forum Filmfälle von Oma Thürmann
17 26.10.2011 14:19goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2778
Rüdiger Wellnitz - wie lange bei XY?
Erstellt im Forum Rund um XY von Matthias OS
5 16.03.2015 11:35goto
von Bernard • Zugriffe: 1174
XY-Täterinnen in Filmfällen
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
25 11.07.2018 19:36goto
von Metropolis 1971 • Zugriffe: 2235

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kerzenlicht
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1479 Themen und 18795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de