#151

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 03.08.2010 14:04
von bastian2410 • 1.602 Beiträge
Mal wieder eine Polizeipanne aufgedeckt.

Angeblich hat die Polizei doch sofort den Fall übernommen und für die Beschaffung des Lösegeldes gesorgt. Das Geld sollte wirklich von der Bundesbank besorgt werden, jedoch wurde es von der Polizei versäumt, die Bundesbank über den Grund für das Bereitstellen des Geldes zu informieren, nämlich eine Entführung. So war die Filiale im Zeitpunkt der Abholung nämlich geschlossen, die Angestellten machten Mittagspause.

http://www.stern.de/panorama/mordfall-maria-boegerl-mittagspause-verzoegerte-loesegeldbeschaffung-1589203.html

so ein Fall habe ich noch nie erlebt. Ich blicke auch nicht mehr durch, wer welchen Mist verursacht hat. Jede Woche etwas neues.

Baden-Württemberg: "Wir können alles. Außer Hochdeutsch." Pustekuchen. Wenn der Anlass nicht ein Todesopfer gefordert hätte, würde ich mich kaputtlachen.
nach oben springen

#152

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 03.08.2010 18:03
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Die "Mittagspausenstory" wurde mittlerweile von der Bundesbank dementiert:

http://www.rosenheim24.de/nachrichten/deutschland/bundesbank-dementiert-loesegeld-fall-boegerl-865158.html

Heute hat sich nach zwei Wochen Funkstille auch wieder die Heidenheimer Zeitung zum Fall Bögerl zu Wort gemeldet. Sie berichtet von einer Strafanzeige gegen Staatsanwalt und Soko
„wegen Verdachts auf Strafvereitelung aus Überforderung" und von einer urlaubsbedingten Reduzierung des Soko-Teams:

http://www.hz-online.de/nc/nachrichten/lokales/nachrichten/detail-news/archive/2010/august/article/fall-boegerl-privatmann-zeigt-soko-wegen-strafvereitelung-an.html
nach oben springen

#153

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 04.08.2010 14:14
von Jiri Brei • 563 Beiträge
Bild sitzt informationstechnisch auch auf dem Trockenen...

http://www.bild.de/BILD/news/2010/08/04/fall-maria-boegerl/noch-mehr-widersprueche.html

JB
nach oben springen

#154

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 04.08.2010 15:17
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Dann scheint der Begriff "kommunaler Blitzkredit" wohl der Phantasie des hilfsbereiten Bürgermeisters entsprungen zu sein. So nach dem Motto: "Ich habe hier eine Handwerkerkolonne, die graben mir jetzt sofort preisgünstig den Dorfplatz um, ich muss die aber gleich in bar bezahlen in der und der Stückelung." Erstaunlich, dass er damit durchgekommen ist - wenn diese Geldbeschaffungsstory so denn überhaupt stimmt. Ich schätze mal, der Bürgermeister wird noch Gelegenheit bekommen, diese Geschichte vor kritisch nachfragenden Parlamentariern näher zu erläutern - gerade auch mit Blick auf die Verfahrensweise bei zukünftigen Entführungen, bei denen sich Betroffene ohne ausreichende Geldreserven in ihrer Verzweiflung evtl. an ihren zuständigen Bürgermeister wenden.
nach oben springen

#155

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 10.08.2010 16:45
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Die Heidenheimer Zeitung schreibt heute zur neulich gestellten Strafanzeige gegen die Soko:

Keine Strafvereitelung: Staatsanwaltschaft weist Anzeige im Fall Bögerl ab

Keine Strafvereitelung der „Soko Flagge“ erkennt die Oberstaatsanwaltschaft Stuttgart bei den Ermittlungen im Mord an Maria Bögerl. Die Behörde hat der Strafanzeige eines Privatmannes aus dem Raum Stuttgart deshalb keine Folge geleistet. Für eine Strafvereitelung gebe es keine Anhaltspunkte, so die Begründung. Strafvereitelung sei, wenn jemand absichtlich oder willentlich verhindere, dass ein Täter bestraft werde oder bewusst die Ermittlungen behindere. Dieser Entscheidung der Oberstaatsanwaltschaft ist endgültig, da kein förmliches Rechtsmittel dagegen eingelegt werden kann. Der zurück gewiesene Anzeigerstatter lässt jedoch nicht locker und bohrt weiter. Am Dienstag wandte er sich sich sowohl an die „Soko“ als auch an einige überregionale Medien mit dem Hinweis, dass der "Zopfmann" als Tarnung eine Perücke getragen haben könnte. Die Information sei bei der Polizei angekommen, bestätigte Polizeisprecher Horst Baur. Allerdings sei dies eine Theorie, die mit keinerlei Fakten belegt sei. Der Zopfmann werde aber nach wie vor als Zeuge gesucht. Dass diese Fahndung nicht offensiv wiederholt worden sei, läge daran, dass man noch immer damit beschäftigt sei, die bis Mitte Juni über 800 Hinweise zu überprüfen.

Quelle: http://www.hz-online.de/nc/nachrichten/lokales/nachrichten/detail-news/article/keine-strafvereitelung-staatsanwaltschaft-weist-anzeige-im-fall-boegerl-ab.html?tx_ttnews[backPid]=374
nach oben springen

#156

Re: Entführung Maria Bögerl / Studiofall vom 19.05.2010

in Studiofälle 13.08.2010 16:57
von Heimo • 1.438 Beiträge
Gibt es wieder eine Neuigkeit in diesem Fall?
nach oben springen

#157

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heppenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 23.08.2010 20:50
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Der letzte Bericht in der Heidenheimer Zeitung ist auch schon wieder eine Woche alt:

Mordfall Bögerl: Polizei wertet auch Fotos aus dem Weltraum aus

Längst hat sich der Mordfall Bögerl zu einem Geschehen geweitet, das aus mehrerlei Hinsicht in die Kriminalgeschichte eingehen wird: Kaum ein anderes Ermittlungsverfahren hat zu so vielen Hinweisen aus der Bevölkerung geführt, gleichzeitig so viele Spekulationen und wilde Gerüchte ausgelöst, so viele Ungereimtheiten offenbart. Hinter dem Aktenzeichen steht ein einziges Fragezeichen. „Keine heiße Spur“, heißt die stereotype Antwort auch nach nunmehr knapp 100 Tagen, wiewohl doch die Spurenlage zumindest in quantitativer Hinsicht kaum dichter sein könnte. Bis heute sind im Heidenheimer Lagezentrum rund 6100 Hinweise eingegangen, aktuell gibt es noch 1600 offene Hinweise, die abgearbeitet werden müssen. Zu aktuellen Ermittlungsergebnissen selbst machen die Behörden nach wie vor keine Angaben. Dies gilt auch für die bereits vorliegende Auswertung von Satellitenaufnahmen, die die Fahnder bereits vor einiger Zeit von verschiedenen Raumfahrt-Organisationen erhalten haben. Die Fotos aus dem Weltraum könnten Aufschluss darüber geben, ob etwa in der Nähe des Klosters ein Fluchtwagen bereitgestellt worden war.

Quelle: http://www.hz-online.de/index.php?id=374&tx_ttnews[tt_news]=5736
nach oben springen

#158

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heppenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 26.08.2010 08:24
von Joerg • 183 Beiträge
ich will nicht kleinlich sein, aber bin ich der Einzige, dem jetzt erst nach 3 Monaten auffällt, dass die Überschrift mit der Kripo Heppenheim falsch ist?! Vielleicht wurde der Fehler schon vorher erwähnt, aber ich will mir jetzt nicht die Mühe machen, nochmal alle Beiträge durchzulesen.
nach oben springen

#159

Re[2]: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heppenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 26.08.2010 14:45
von bastian2410 • 1.602 Beiträge
Joerg>ich will nicht kleinlich sein, aber bin ich der Einzige, dem jetzt erst nach 3 Monaten auffällt, dass die Überschrift mit der Kripo Heppenheim falsch ist?! Vielleicht wurde der Fehler schon vorher erwähnt, aber ich will mir jetzt nicht die Mühe machen, nochmal alle Beiträge durchzulesen.

also, ich hab es nicht bemerkt. Kleinlich ist das nicht, nur genau. Ich habe es verbessert.
nach oben springen

#160

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 26.08.2010 15:48
von Joerg • 183 Beiträge
nichts für ungut!
meine Mutter würde jetzt sagen: "Fängt doch auch mit H an und endet mit -heim."
nach oben springen

#161

Re[2]: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 26.08.2010 16:23
von bastian2410 • 1.602 Beiträge
Joerg>nichts für ungut!
Joerg>meine Mutter würde jetzt sagen: "Fängt doch auch mit H an und endet mit -heim."

da hat Deine Mutter absolut Recht. Dieser kleiner Fehler zog sich allerdings ein wenig durch das ganze Forum, wie man auch in anderen Threads nachlesen konnte. Daher war es gut, dass Du uns auf diese Verwechselung aufmerksam gemacht hast.

Ich habe es auch nicht gemerkt.

Zuständig ist die Kripo HEIDENHEIM, nicht Heppenheim.
nach oben springen

#162

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 27.08.2010 12:18
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hier der jüngste Bericht der Heidenheimer Zeitung zum aktuellen Stand:

Mordfall Bögerl: Soko „Flagge“ setzt weiter auf DNA-Proben

Der Soko „Flagge“ geht die Arbeit nicht aus: Auch mehr als 100 Tage nach der zum Mordfall geratenen Entführung von Maria Bögerl gehen bei den Ermittlungsbehörden noch immer neue Hinweise ein. In dieser Haupturlaubszeit erfüllt die sonst 80-köpfige Sonderkommission nicht ganz ihre Sollstärke, kennt aber ansonsten keine Ferien, zumal es alle Hände und Köpfe voll zu tun gibt. Dafür sorgen allein schon die vielen Hinweisgeber aus der Bevölkerung, die nach wie vor regen Anteil am Schicksal der ermordeten Frau des Heidenheimer Sparkassen-Direktors nehmen und in wachsender Sorge sind, dass die Suche nach dem weiterhin völlig unbekannten Täter spurlos im Sand verlaufen könnte. Aktuell ist die Zahl der Hinweise und Spuren mittlerweile auf 6700 angewachsen. Die Polizeidirektion bestätigt unterdessen, dass in der Umgebung des Wohnhauses der Familie eine erneute Befragung von Nachbarn und Bewohnern im Gange ist. Gleichzeitig zeigt sich die Polizei interessiert, von befragten Personen Speichelproben zu bekommen. Wieviel Speichelproben bislang im Zuge der Ermittlungen im Fall Bögerl genommen worden sind, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft bislang nicht mit.

Quelle: http://www.hz-online.de/nc/nachrichten/lokales/nachrichten/detail-news/article/mordfall-boegerl-soko-flagge-setzt-weiter-auf-dna-proben.html
nach oben springen

#163

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 03.09.2010 22:12
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Hier der jüngste Bericht der Heidenheimer Zeitung zum aktuellen Stand:

Mordfall Bögerl: Sparkasse dementiert Bericht der Bild-Zeitung

Kurz vor Ende der Sommerferien nimmt die urlaubsbedingt reduzierte Sonderkommission „Flagge“ wieder nahezu ihre ursprüngliche Personalstärke an. Damit gehen die Ermittlungen im Mordfall Bögerl unvermindert weiter. Aktuell ist die Zahl der aus der Bevölkerung kommenden Hinweise und Spuren auf 6750 angewachsen, das sind 50 mehr als noch vor einer Woche. Was die Polizei und die federführende Staatsanwaltschaft Ellwangen inzwischen wissen, bleibt allerdings weiter deren Geheimnis. Details bleiben Verschlusssache wie auch die gesamte Öffentlichkeitsarbeit der Ermittlungsbehörden in diesem Fall gegen Null gefahren worden ist. Das nährt Gerüchte, für die jüngste Fortsetzung dieser Reihe sorgt mal wieder die Bild-Zeitung, die in ihrer Freitagsausgabe auf die gescheiterte Lösegeld-Übergabe eingeht. Dieser Bericht wird von der Kreissparkasse Heidenheim dementiert. „Explizit der gegen Herrn Bögerl erhobene Vorwurf ist falsch,“ hieß es am Freitag in der Pressestelle auf Anfrage der Heidenheimer Zeitung.

Quelle: http://www.hz-online.de/nc/nachrichten/lokales/nachrichten/detail-news/archive/2010/september/article/mordfall-boegerl-sparkasse-dementiert-bericht-der-bild-zeitung.html

Der angesprochene BILD-Artikel kann hier nachgelesen werden:

http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2010/09/03/ermordetete-bankiers-gattin/bild-enthuellt-neue-pannen-im-fall-maria-boegerl.html
nach oben springen

#164

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 03.09.2010 22:23
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Rund drei Monate ist die Sonderkommission jetzt erfolglos aktiv, da fragt man sich so langsam, wielange das noch so weitergehen soll. Vielleicht ist es bald an der Zeit, nochmals eine große Öffentlichkeit zu suchen und aus dem Studiofall Bögerl einen XY-Filmfall zu machen.
nach oben springen

#165

Re: 19.05.2010 Studiofall (Kripo Heidenheim) Entführungsfall Maria Bögerl

in Studiofälle 21.09.2010 08:00
von awaler • 7 Beiträge
Ist der Mörder der Frau Bögerl die gleiche Person, die in Aalen-Hofen Frau und Tochter gewaltsam ums Leben gebracht hat?
- schwäbisch
- mittelalt
- Geldbedarf
- ohne Schusswaffe
- kräftig genug, eine Frau zu überwältigen
- skrupellos
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SF 1 05.12.1980 (Kripo Waldshut) Entführungsfall Eva St. (und Entführungs-/Mordfall Cornelia Becker)
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
0 24.03.2020 03:09goto
von bastian2410 • Zugriffe: 326
Netakte-Diskussion (Übernahme vom alten Forum)
Erstellt im Forum Filmfälle von XY-Webmaster
28 23.02.2009 20:40goto
von bdvogel • Zugriffe: 7754
03.05.2002 FF1 (Bayreuth) Mordfall Magdalene Heinrich (Review)
Erstellt im Forum Filmfälle von bastian2410
13 22.01.2016 16:34goto
von aarp65 • Zugriffe: 7402
RE: 11.05.1973 SF 2 (Kripo Hamburg) Mordfall Dieter König
Erstellt im Forum Studiofälle von bastian2410
14 22.03.2014 18:52goto
von Rewenda • Zugriffe: 10868
02.11.2011 FF 4 (Kripo Ulm) Vermisstenfall Daniel E.
Erstellt im Forum Filmfälle von vorsichtfalle
1 21.05.2012 19:35goto
von lep1980 • Zugriffe: 954
07.05.1999 FF3 (Kripo Frankfurt/Main) Vergewaltigungsserie am Flughafen
Erstellt im Forum Filmfälle von mwinner
6 20.07.2012 18:54goto
von TheWhite1961 • Zugriffe: 5884
19.05.2010 SF2 (Kripo Düsseldorf) Banküberfälle
Erstellt im Forum Studiofälle von vorsichtfalle
0 22.09.2011 00:30goto
von vorsichtfalle • Zugriffe: 331
29.03.2007 FF1 (Kripo Hagen) Mordfall Wolfgang Schepp
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
4 08.08.2017 16:18goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 2423
02.05.1997 FF 1 (Kripo Ingolstadt) Mord an Manfred Deindl
Erstellt im Forum Filmfälle von xyzuschauerseit72
3 21.09.2016 15:05goto
von pascal • Zugriffe: 2574

Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1660 Themen und 20004 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de