#1

Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 06.09.2012 16:44
von Heimo • 1.277 Beiträge
Wenn Moderator Rudi Cerne diesmal die XY-Zuschauer begrüßt, sitzen auch die diesjährigen XY-Preisträger im Studio. Zuvor haben sie im Rahmen eines Festakts die Trophäen und die damit verbundenen Geldpreise überreicht bekommen. In einem kurzen Talk erinnert Rudi Cerne noch einmal an ihre couragierten Hilfsaktionen, welche die Fachleute von der Jury besonders beeindruckt haben.

Zivilcourage ist auch in zwei ungeklärten Fällen dieser Sendung erkennbar. Voraussichtlich stellt Rudi Cerne folgende Fälle in dieser Sendung vor:

Obduktion bringt Klarheit: Vermeintlicher Unfall ist Mord
Bei Löscharbeiten in einem Wohnhaus findet die Feuerwehr die verkohlte Leiche einer jungen Frau. Offenbar ein tragischer Unfall. Es sieht so aus, als sei das Opfer mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen. Doch die Obduktion bringt die schreckliche Wahrheit ans Licht: Die junge Frau ist ermordet worden.

Ein Toter im Forst - Schwierige Suche nach dem Mörder
Der Parkplatz direkt am Fluss ist ein einschlägiger Treffpunkt für homosexuelle Männer – die zuständige Revierförsterin weiß das. Und so ist sie auf ihren dienstlichen Streifzügen durch die Waldauen auf jede ungewöhnliche Begegnung gefasst. Ende Oktober 2011 macht sie dann aber doch eine unerwartet grauenhafte Entdeckung: eine Leiche im Unterholz. Ein Rentner ist brutal ermordet worden.

Überfall als Schauspiel - Zeugen schrecken Gangsterduo nicht ab
Zwei Räuber tarnen sich als harmlose Kunden. Doch als eine Angestellte den Kassenraum betreten möchte, wird sie mit ihnen auf höchst unangenehme Weise konfrontiert. Die Männer bedrohen sie mit Pistole und Elektroschocker und zwingen die Frau, den Tresor zu öffnen. Aber die Tat bleibt in dem gut besuchten Einkaufsmarkt nicht unbemerkt.

Gefährliches Einschreiten - Kunden gegen schwer bewaffneten Räuber
Noch eine Stunde bis Feierabend. Die junge Kassiererin eines Supermarkts bedient gerade eine Kundin, als sie von einem maskierten Mann überrascht wird. Mit gleich zwei Pistolen fordert er die Herausgabe des Kassenbestandes. Kunden werden auf den Täter aufmerksam und versuchen, ihn zu stoppen. Einer riskiert dabei sogar sein Leben.

Quelle: www.e110.de
nach oben springen

#2

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 06.09.2012 16:50
von Heimo • 1.277 Beiträge
nach oben springen

#3

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 08.10.2012 16:52
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
nach oben springen

#4

Re[2]: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 08.10.2012 19:52
von vorsichtfalle • 667 Beiträge
TheWhite1961>Als Studiofall neu hinzukommen wird dieser interessante Mordfall.
TheWhite1961>http://www.echo-online.de/region/suedhessen/Identitaet-der-Muehltal-Leiche-offenbar-geklaert;art24719,3289247


Dieser Fall lässt uns nicht zur Ruhe kommen hier im Rhein-Main-Gebiet. Das Opfer war wohl erst kürzlich aus der Haft entlassen worden.
Des Weiteren wurde in der Nähe, nämlich in Seeheim-Jugenheim, heute ein weiteres menschliches Skelett entdeckt. (dieser Fall hat aber nichts damit zu tun) Wenn man sich daran erinnert, dass vor ein paar Jahren schon einmal an der Burg Frankenstein ein Kopf entdeckt wurde und auch die Leiche des Aussteigers (Stichwort Bande der Gerechtigkeit) nicht weit davon entfernt gefunden wurde, könnte man meinen, dass man in Südhessen aufpassen muss beim Spazierengehen nicht ständig über ein Leiche zu stolpern.
nach oben springen

#5

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 09.10.2012 14:06
von HartmannDirk • 9 Beiträge
Oder auch nicht:
Update vom 09.10. -
http://www.echo-online.de/region/darmstadt-dieburg/muehltal/Polizei-gibt-Identitaet-der-Leiche-vom-Frankenstein-bekannt;art1293,3295460

Aus meiner Sicht wäre eine VÖ in Aktenzeichen jetzt noch zu früh, da die regionalen Veröffentlichungen ja gerade erst angelaufen sind und längst nicht alle regionalen Verbreitungsmittel genutzt wurden.

Natürlich wäre es gut, wenn die Polizei in diesem Fall auch an die Bevölkerung vor Ort (z.b. mit Handzetteln) nicht nur stichpunktartig und Tag für Tag irgendeinen Kleckerkram herausgeben würde, sondern schon vorab konkrete Fragen formulieren würde, die den Ermittlungsstand betreffen.

Sonst wartet man wieder 1 1/2 Jahre, merkt dann das die Infos nicht ausreichen und muss dann nochmal groß angelegt an die Öffentlichkeit.

Was schon besagt:
Ich bin kein Fan von irgendeiner Salamitaktik, da sie sich kriminologisch als nicht erfolgreicher herausgestellt hat, als die transparente Methode.
nach oben springen

#6

Re[2]: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 09.10.2012 16:03
von TheWhite1961 • 1.160 Beiträge
HartmannDirk>Oder auch nicht:
HartmannDirk>Update vom 09.10. -
HartmannDirk>http://www.echo-online.de/region/darmstadt-dieburg/muehltal/Polizei-gibt-Identitaet-der-Leiche-vom-Frankenstein-bekannt;art1293,3295460

HartmannDirk>Aus meiner Sicht wäre eine VÖ in Aktenzeichen jetzt noch zu früh, da die regionalen Veröffentlichungen ja gerade erst angelaufen sind und längst nicht alle regionalen Verbreitungsmittel genutzt wurden.

HartmannDirk>Natürlich wäre es gut, wenn die Polizei in diesem Fall auch an die Bevölkerung vor Ort (z.b. mit Handzetteln) nicht nur stichpunktartig und Tag für Tag irgendeinen Kleckerkram herausgeben würde, sondern schon vorab konkrete Fragen formulieren würde, die den Ermittlungsstand betreffen.

HartmannDirk>Sonst wartet man wieder 1 1/2 Jahre, merkt dann das die Infos nicht ausreichen und muss dann nochmal groß angelegt an die Öffentlichkeit.

HartmannDirk>Was schon besagt:
HartmannDirk>Ich bin kein Fan von irgendeiner Salamitaktik, da sie sich kriminologisch als nicht erfolgreicher herausgestellt hat, als die transparente Methode.

Wollte es auch gerade einstellen, daß dieser Mordfall vorerst doch kein Studiofall wird. Vielleicht hat man ja schon jemand im Visier. Falls nicht könnte es ein sehr schwer aufzuklärender Fall werden denn das Opfer soll sich ja an diversen Trinkhallen im Kreis GG aufgehalten haben, d. h. es gibt einen großen Kreis von Beziehungen. Es erinnert etwas an den Fall Hans-Dieter Klingelhöfer(ungeklärter Mordfall, im nahegelegenen Kelsterbach geschehen am 02.02.90, Filmfall 30.11.90).

Gruß Thomas
nach oben springen

#7

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 09.10.2012 17:12
von Hostage_Melli • 4 Beiträge
Ich freue mich schon sehr auf die Sendung morgen.

Nach dem Polizistenmordfall kommt endlich mal wieder ein Fall aus meiner Region.
Komme aus Heilbronn.
nach oben springen

#8

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 10.10.2012 00:01
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
in der Tat, der Fall von der Leiche ohne Kopf soll (noch) nicht in Aktenzeichen xy vorgestellt werden.

Auf den Fall "Pepper" soll jedoch bereits zum dritten Mal eingegangen werden. Der gleiche Täter soll erneut zugeschlagen haben, diesmal als Entführer eines Manager in Brandenburg. In beiden Fällen wurde die gleiche Waffe benutzt.

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article109712308/Brandenburger-Polizei-setzt-auf-TV-Sendung-Aktenzeichen-XY.html
nach oben springen

#9

Re[2]: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 10.10.2012 00:16
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Hostage_Melli>Ich freue mich schon sehr auf die Sendung morgen.
Hostage_Melli>
Hostage_Melli>Nach dem Polizistenmordfall kommt endlich mal wieder ein Fall aus meiner Region.
Hostage_Melli>Komme aus Heilbronn.

Hallo Melanie,

herzlich Willkommen im Forum. Aus Deiner Heimat wird ein Überfall auf ein Aldi- Markt in der Abstatter Rauheckstraße präsentiert. Bin mal gespannt, ob der Name der Kette genannt wird oder wieder ein Supermarkt "Sommer" überfallen wird. Warten wir es mal ab. Es soll ja einen Zusammenhang mit Überfällen auf Supermärkte in Bayern bestehen.

Nach der mega-tollen Sendung vom letzten Mal freue mich diesmal auch auf die neue Ausgabe. Habe mir für morgen auch nichts vorgenommen. Ich hoffe, wir werden alle nicht enttäuscht.

Infos zum Fall aus Heilbronn:

http://www.stimme.de/heilbronn/hn/Nach-Ueberfall-Aktenzeichen-XY-soll-helfen;art31502,2333514
nach oben springen

#10

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 10.10.2012 00:35
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Heimo>Obduktion bringt Klarheit: Vermeintlicher Unfall ist Mord
Heimo>Bei Löscharbeiten in einem Wohnhaus findet die Feuerwehr die verkohlte Leiche einer jungen Frau. Offenbar ein tragischer Unfall. Es sieht so aus, als sei das Opfer mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen. Doch die Obduktion bringt die schreckliche Wahrheit ans Licht: Die junge Frau ist ermordet worden.

Infos zum Fall aus Thale (das liegt irgendwo in Sachsen-Anhalt).

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1324533775939

Zudem sucht die Hamburger Kripo nach einem Vergewaltiger, der am 15. September eine 58-jährige Frau in ihrer Wohnung in Alsterdorf überfallen haben soll.

http://www.abendblatt.de/hamburg/article109707080/TV-Fahndung-nach-mutmasslichem-Vergewaltiger.html
nach oben springen

#11

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 10.10.2012 19:34
von Andelko • 129 Beiträge
Solide Sendung.Die beiden Mord - Fimfälle waren sehr gut.Die Sache mit der Preisverleihung zu langatmig so wie jedes Jahr.

Ich komme auf eine 3
nach oben springen

#12

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 11.10.2012 07:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo!
Ich war mit der Sendung zufrieden. Bei der Schulnote schließe ich mich Andelko an: 3.
So denn, einen schönen Gruß von schildi
nach oben springen

#13

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 11.10.2012 09:06
von Punker • 333 Beiträge
Hmm…
also ich stehe der gestrigen XY-Sendung mit gemischten Gefühlen gegenüber.
Natürlich war es keine schwache Sendung; aber irgend wie kam kein XY-Feeling bei mir auf.
Der erste Mordfall, der es sicherlich von den Fakten in sich hat: Eine Frau wird in der Wohnung des Freundes getötet und anschließend legt der Täter ein Feuer, bei dem das Opfer verbrennt.
Demnach sollte die Tat wohl als Unfall vertuscht werden...
Zwar werden bei dieser Tat die Lebensumstände näher gebracht (etwa das Surfen im Netz und Kennenlernen des Freundes).
Der Fall selbst ‚schreit‘ ja regelrecht nach einer Beziehungstat, zudem der Täter ja nur aus einem ausgewählten Kreis kommen kann, zumal die Frau ja zum ersten Mal dort übernachtete.Es muss also jemand sein, dem sich die Frau anvertraut hat...
Die Kripo vermutet einen Zusammenhang mit der Internetplattform, ohne diese näher zu beschreiben. Mir von der Vermutung etwas weit hergeholt, da sich doch mittlerweile sehr viele Paare übers Netz kennen lernen.Natürlich kann das so sein, aber ein eifersüchtiger aus dem Netz bringt eine Frau um??? Hatte die Frau eventuell mehrere Lover???
Wie sieht es mit dem Freundes – und Bekanntenkreis des Opfers in der realen Welt näher aus?
Außer dem Freund wird keiner so recht genau beschrieben. Dagegen wird ausfürlich auf das Auto (da sehr auufällig) eingegangen; es ist im Studio.

Der zweite Mordfall war sicherlich gut und relativ überzeugend dargestellt. Hier stelle ich mir eine Aufklärung sehr schwer vor, da der Ort ja von vielen frequentiert wurde, die im Prinzip von weit her kommen können. In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass solche Treffpunkte immer noch einen Schmuddel-Faktor haben, was aber eigentlich nicht sein müsste.
Die übrigen Film-Fälle empfand ich mittelmäßig und werde ich nicht lange im Gedächnis behalten. Der Fall, wo die Kassiererinnen immer gegen die Tür klopften und nicht die Polizei riefen, machte mich sogar etwas nervös

Sehr gut wiederum die Studiofahndungen sowie die allgemein betrachtet etwas intensiveren Besprechungen.

Völlig überflüssig, wie immer, die filmischen Wiederholungen beim XY-Preis, die die Sendung weit in meiner Betrachtung runter ziehen.

Fazit: 2 interessante Mordfälle (den ersten habe ich schwächer als den zweiten empfunden) sowie interessante (brutale) Studiofälle, die hoffentlich aufgeklärt bzw. die Gesuchten geschnappt/identifiziert werden.

Der unheimliche Maskenmann aus Frankfurt steht da wohl mit an erster Stelle.

Im Vergleich zur letzten Sendung eher ein Rückschlag;
Gesamtnote: 3-.
VG.
P.
nach oben springen

#14

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 11.10.2012 14:57
von Jiri Brei • 520 Beiträge
Die Sendung war nicht schlecht, aber auch bei weitem unter den Möglichkeiten.
Der Mofa-Opa-Fall war deutlich besser gemacht, als der erste Mordfall. Hier gibt es wenigstens den Hauch einer Möglichkeit, dass es noch Zeugen gibt.
Die getunte Rennsemmel aus dem ersten FF, als "Schlüssel zur Lösung" zu betrachten, entspricht wohl einem kriminalistischen Offenbarungseid. "Wer hat dieses Auto vor einem Jahr mitten in der Nacht gesehen und kann sagen wer darin saß?" kann man probieren klar, aber etwas mehr an Ermittlungansätzen wäre schon zu wünschen gewesen. Überhaupt lässt einen der erste FF mit vielen Fragezeichen zurück.
Die Über-Fälle verschwimmen in der Erinnerung recht schnell, sie sind sich zu ähnlich: Überfall auf No-Name-Supermarkt, Geld her!, Flucht im Auto. Naja.
Wem die Verschleierung der Firmennamen helfen soll, bleibt mir ein Rätsel, mir helfen sie jedenfalls nicht und wer sich mit dem Fall beschäftigt, bekommt den Namen auch heraus (Man stelle sich mal folgende Zeitungsmeldung vor: "Gestern wurde ein Laden in der Innenstadt überfallen, wer hat was beobachtet?").

Und dann der unnötige XY-Preis!
Selbstdarstellung von Cerne mit Innenminister.
Preise, Publikum, Blitzlichtgewichter.
Dazu drei ungekürzte Filmchen, die man als Stammzuschauer schon mal ertragen musste und ein peinliches, offenbar nicht vorbereitetes Spontaninterview mit Opfern und Engeln.
Irgendwer beim ZDF scheint zu meinen, sowas bräuchte die Sendung. Aber wie wäre es, das in eine Sondersendung auszulagern? Am besten auf einen Spartenkanal wie zdf.info und dann Dienstag abends ab 23:25...?
Nur mal so als Anregung.

Genug gemäkelt!
Die FF waren von der Regie solide, chronologisch, ununterbrochen und mit Sprechertexten. Kaum überflüssige Emotionen, Gewalt, Nebenhandlungen und Spezialeffekte.
Das ist erfreulich, wirklich!
Den Rest sollte man da auch noch hinkriegen

Ich werde XY in drei Wochen wieder eine Chance geben...

JB
nach oben springen

#15

Re: Sendung vom 10.10.2012

in XY-Hauptsendungen 11.10.2012 16:19
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
5,74 Mio sahen gestern die Sendung. Quotensieg für Rudi Cerne am Mittwoch.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=59686&p3=

Zu der Sendung ist alles gesagt. Schließe mich meinen Vorredner an, allerdings war die September Sendung an Qualität auch nicht zu schlagen. Das war ziemlich das Beste, was ich in der Ära nach Ede gesehen habe. Trotzdem eine sehr gute Sendung mit 4 gut umgesetzten FF.

Sehr positiv finde ich, dass wieder ein Schwerpunkt auf Studiofälle gelegt wird. Und sehr viel Gefühle in den FF. Große Liebe in FF 1, Kaltblütig- und Dreistigkeit in FF2 und 4, Traurigkeit und Einsamkeit in FF 3.

Ja, das liebe Thema xy- Preis. Ich habe mich daran gewöhnt, dass in jeder Sendung 10 Minuten für den Preis draufgeht. Finde ich auch okay und Zivilcourage muss belohnt werden. Aber über 30 Minuten für den Preis und die gleichen Filmchen, die jeder Stammseher schon gesehen hat, halte ich für so viel.

Ich verstehe sowieso nicht, warum im Jahr noch extra 3 Leute ausgewählt werden müssen. Alle Ausgewählten, die Zivilcourage bewiesen haben, haben es verdient ausgezeichnet zu werden. Die Sendung sollte sich einen zweiten Sponsor suchen und jeden Monat die ausgewählte Person auszeichnen.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
VOX am 07.01.2017: Mörderjagd – Wie Profiler ermitteln
Erstellt im Forum Rund um XY von Ede-Fan
0 08.01.2017 09:30goto
von Ede-Fan • Zugriffe: 430
28.11.2012 FF 3 (Kripo Regensburg) Vermisstenfall Maria Baumer
Erstellt im Forum Filmfälle von jigsaw
12 25.11.2013 20:16goto
von jigsaw • Zugriffe: 2221
10.10.2012 Studiofall 1 (Kripo Frankfurt/Oder) Entführung in Storkow; Vermuteter Zusammenhang mit FF3 vom 09.05.2012 (Überfall Bad Saarow)
Erstellt im Forum Studiofälle von Ede-Fan
18 10.04.2016 11:51goto
von Oma Thürmann • Zugriffe: 1728
Sendung vom 31.10.2012
Erstellt im Forum XY-Hauptsendungen von Andelko
25 28.10.2014 22:18goto
von Rambo • Zugriffe: 2275
12.12.2012 FF2 (Kripo München) (= 6.11.1992 SF6): Doppelmordfall Vidovic/Marx
Erstellt im Forum Filmfälle von bd-vogel
0 22.01.2013 03:25goto
von bd-vogel • Zugriffe: 628
RE: 10.10.2012 FF1 (Kripo Sachsen-Anhalt-Nord) Mordfall Elisabeth Schmidt
Erstellt im Forum Filmfälle von HolgerMeffert
24 06.11.2017 17:01goto
von northernstudio • Zugriffe: 7023
Fest oben: EXISTIERENDE Threads zu einzelnen Studiofällen (Linkliste)
Erstellt im Forum Studiofälle von bd-vogel
5 14.02.2013 00:56goto
von bastian2410 • Zugriffe: 5677
5.10.2012 (Verden/Aller) Staatsanwaltschaft verkauft Auto eines Mörders mit unentdeckter Mordwaffe
Erstellt im Forum Kriminalität von LD-X 733
0 05.10.2012 14:02goto
von LD-X 733 • Zugriffe: 375
16.10.2012 (Niederösterreich) 82jährige reißt Bankräuber die Maske vom Gesicht und nimmt ihm die Beute ab - Festnahme
Erstellt im Forum Kriminalität von LD-X 733
0 17.10.2012 13:15goto
von LD-X 733 • Zugriffe: 308

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Knudsen10
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1471 Themen und 18725 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de