#1

14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 07.09.2011 21:32
von xyzuschauerseit72 • 1.079 Beiträge
Ein offenbar noch immer unaufgeklärter Frauenmord im Sauerland, der insofern aus der Masse herausragt, weil am Ende ein junger Mann namentlich präsentiert wurde, der in anderer Sache festgenommen wurde und evtl. als Tatverdächtiger infrage kam. Ede Zimmermann bzw. der Kommissar bat die Zuschauer um Hinweise, ob der Mann die ermordete Frau kannte.

Wenn jemand weiss, was daraus geworden ist, bitte hier posten.
nach oben springen

#2

14.04.1978 FF1 (Dortmund) Mord an Doris G.

in Filmfälle 12.11.2012 13:26
von mwinner • 4 Beiträge

Hallo zusammen,

kennt einer von Euch, ob der Fall gelöst wurde. Ich komme aus der Gegend und habe von verschiedenen Leuten gehört,
das der Mörder verurteilt wurde.

Kann das jemand bestätigen und hat weitere Informationen.

Danke & Viele Grüße

Marcus


zuletzt bearbeitet 07.12.2013 21:17 | nach oben springen

#3

Re: FF 1 Sendung vom 14.04.1978 Mord an Doris G. ("Mord an Unternehmergattin")

in Filmfälle 12.11.2012 17:26
von bastian2410 • 1.543 Beiträge
Oje, Marcus

ganz schwieriger Fall. Da sind wir leider an unsere Grenzen gestoßen, was das Thema Recherche angeht. Fest steht, dass ein 28 jähriger festgenommen wurde (dieser wurde in der Sendung auch namentlich genannt) und kurz darauf die Anklage zugelassen wurde. Daher liegt die Vermutung nahe, dass der Mörder von Doris G. gefaßt und auch verurteilt wurde.

Belege bzw. weitere Informationen kann ich nicht liefern. Daher ist das alles mit Vorsicht zu genießen.
nach oben springen

#4

Re: FF 1 Sendung vom 14.04.1978 Mord an Doris G. ("Mord an Unternehmergattin")

in Filmfälle 15.11.2012 19:13
von Oma Thürmann • 731 Beiträge
Kuriosum am Rande: Der des Mordes an Doris G. Verdächtige war bereits in der Sendung vom 29.07.1977 wegen zahlreicher Betrugsdelikte gesucht und schließlich im November 1977 verhaftet worden (bekanntgegeben in der Sendung vom 02.12.1977). Bei den anschließenden Ermittlungen kam der zusätzliche Verdacht im Fall G. auf.
nach oben springen

#5

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 09.05.2014 10:48
von maggy • 2 Beiträge

Hallo,
mich würde ebenfalls interessieren, was aus dem Fall Gosselke geworden ist. Ich wohnte damals im Nachbarort und der Fall sorgte natürlich für Aufsehen.
Auch mich würden weitere Informationen interessieren.
Gruß an alle Aktenzeichen Fans

nach oben springen

#6

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 09.05.2014 16:12
von bd-vogel • 570 Beiträge

Soweit ich sehe, ist der letzte Stand (der Vermutungen) immer noch so, wie es Bastian in seinem Diskussionsbeitrag hier im November 2012 formuliert hat.

Viele Grüße,
Bernhard.

PS: Habe bemerkt, daß es zwei Threads zu dem Thema gab, und diese hier zussammengefügt.


...und damit verliert sich zunächst seine Spur.
nach oben springen

#7

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 09.05.2014 17:06
von Heimo • 1.285 Beiträge

Da schließe ich mich mal an und möchte eigentlich jene auffordern, die in der Gegend wohnen, sich in das entsprechende Archiv der Zeitung zu stürzen und nach dem Fall zu forschen.

Dieser Fall erinnert mich an die Nienburger Serie, als plötzlich in einem Videoportal Userbeiträge auftauchten, die sagten, die Serie sei geklärt. Hier waren wir (die sich entsprechend darüber äußerten) skeptisch, ob das stimmt. Nachdem ich ein oder zwei der User des Portals angeschrieben hatte, war mir klar, dass mehr dran sein musste. Letztlich erbrachte schon das Telefonat bei der Regionalzeitung den Aufschluss, dass der Fall geklärt wäre.

In dieser Hinsicht ist im Fall Doris G. vielleicht gar nicht viel Aufwand nötig, um schnell zu einer Antwort zu kommen.

nach oben springen

#8

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 09.05.2014 17:58
von maggy • 2 Beiträge

Hi,
der Tip mit dem Anruf bei einer Regionalzeitung klingt gut.
Bis dato habe ich von keiner Verurteilung gehört. Seltsam.
Und danke für weitere Beiträge. Auf andere Interessenten bzgl. Fall Gosselke zu treffen, ist spannend.

nach oben springen

#9

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 31.10.2017 00:53
von Heimo • 1.285 Beiträge

Ich habe einen Bericht in einer Zeitung online gefunden, aus der man schließen könnte, dass der Mord geklärt sein könnte.

https://www.wp.de/staedte/menden/deutsch...id12349853.html

Zitat: "Die Unternehmerfrau Doris Gosselke aus Hemer war ermordet worden. Als Berichterstatter suchte ich bald jeden Tag die Kommission auf. Bis der Mörder überführt war. "

Näheres bleibt die Quelle schuldig.

nach oben springen

#10

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 25.11.2017 13:37
von Hilty • 30 Beiträge

Das macht nichts, denn wenn ich mich nicht völlig täusche, hat die Westfalenpost noch einen drauf gelegt. Da passt dann auch der 3. Studiofall der Sendung vom 29.07.1977 zusammen. Nur der letzte Absatz macht mich schon stutzig, als hätte man den Täter vergessen. Übrigens sind in der Artikelreihe noch zahlreiche XY-Fälle beschrieben.

nach oben springen

#11

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 25.11.2017 15:38
von Oma Thürmann • 731 Beiträge

Hallo Hilty, habe eine Bitte: Könntest du vielleicht den Westfalenpost-Artikel kurz zusammenfassen, da das Angebot leider kostenpflichtig ist. Vielen Dank im Voraus!


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#12

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 25.11.2017 16:18
von Hilty • 30 Beiträge

Hallo Oma,
da muss ich mich entschuldigen, war schon leicht irritiert, weil da WP-Plus Abo steht und ich gar kein Abo habe. Habe nach deiner Aufforderung mal einen jungfräulichen Browser benutzt...sagen wir so, verstehe nun was du meinst.

Als Kurzzusammenfassung fange ich direkt bei Helmut B. an, der schon vor der Sendung seit 1975 gesucht wird, weil er ein Schwesternheim in Wilhelmshaven überfällt und Schmuck und Geld raubt sowie eine 18-jährige mehrfach vergewaltigt. Noch vor Prozessbeginn taucht B. mit seiner Freundin unter und über Umwege (arbeitet u.a. in der Diskothek „Tiffany“ in Menden) tritt er 1977 als Hausmeister in Witten wieder in Erscheinung. Nach einem Streit mit der Freundin führt diese Zielfahnder zu Beutestücken aus kleinen Diebstählen. Der Fund bringt eine Verbindung zum Mord an Doris G. hervor, wo die Kripo den Gesuchten anhand des Phantombilds wiedererkennt. (Ist übrigens im Artikel zu sehen und da steht auch der Name der Geschädigten)

B. wird verhaftet und gesteht den ihm vorgeworfenen Mord jedoch nicht, es könne sein zweites Ich gewesen sein, erklärt dieser gleich in der ersten Vernehmung. Im Übrigen sei er schizophren und wolle sich nur locker unterhalten. Protokolle lehnt B. ab. Später gesteht er, dass er am Tatort gewesen ist, den Mord aber nicht mitbekommen habe, da er versucht habe, das Auto aus dem Schlamm zu befreien. Ein Verwirrspiel, das er auch im Prozess weiterführt.

Schließlich wird Helmut B. am 8. Januar 1979 vor ein Gericht gestellt. Der Medienrummel muss groß sein, ein Reporter ist der Meinung, dass ein großer Schauspieler auf der Anklagebank säße. Das Motiv für die Tat wird auch während des Prozesses nicht völlig klar, man kann da nur Mutmaßungen äußern. Das psychatrische Gutachten weiß zu berichten, dass B. eine aggressive und überaus misstrauische Grundeinstellung entwickelt hat und jeder gegen ihn sei und keiner ihn liebe. Wie der Mann Doris G. kennen lernt, weiß man nicht, aber die Beendigung des Verhältnisses und das Aus seiner "Millionen-Pläne" mit G. dürfte der Auslöser für das Verbrechen gewesen sein. Ein Freund sagt vor Gericht aus, dass er B. einst helfen sollte, Doris G. zu entführen um Geld zu erpressen.

Ende Januar 1979 wird B. zu 12 Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verurteilter legen Revision ein. Ein 2. Prozess beginnt Anfang 1981. Diesmal gesteht B. die Tötung an Doris G. und wird am 5. Februar 1981 vom Höveler Knapp zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt, da dem Angeklagten eine hohes Maß an Neigung zu erheblichen Straftaten bescheinigt wird.

Die Westfalenpost recherchiert in ihrem Artikel zum Verbleib von B. und wird nicht fündig, denn die JVA Werl erklärt der Zeitung gegenüber, dass der Mann dort nicht mehr in Sicherungsverwahrung ist. Da Daten nur bis 10 Jahre nach Haftentlassung eines Verurteilten gespeichert werden und der Täterschutz nähere Auskünfte nicht erlaube, dürfte B., sofern dieser noch unter den Lebenden weilt, schon vor einiger Zeit entlassen worden sein.
---

Hoffe, das reicht erstmal. Ansonsten würde ich sagen, dass der Filmfall eigentlich sehr gut rekonstruiert wurde.


zuletzt bearbeitet 25.11.2017 16:19 | nach oben springen

#13

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 25.11.2017 18:16
von Oma Thürmann • 731 Beiträge

Besten Dank für deine Mühe, Hilty! Das sind ja viele neue und interessante Informationen, sodass wir im Prinzip einen Haken hinter diesen ungewöhnlichen Fall machen können, vom weiteren Schicksal des Täters mal abgesehen.


Auch die neuen Blumen wird Heidi B. mit sich herumtragen, bis sie verwelkt sind.
Sie besitzt keine Vase und auch keinen Platz, wohin sie die Blumen stellen könnte. (19.06.1970, FF 2)

nach oben springen

#14

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 26.11.2017 11:14
von Heimo • 1.285 Beiträge

Ich bedanke mich auch. Damit wäre nun endlich mal beschrieben, warum dieser Fall als geklärt galt.

nach oben springen

#15

RE: 14.04.1978 FF1 (Kripo Dortmund) Mord an Doris Gosselke

in Filmfälle 11.05.2018 18:03
von Ede-Fan • 591 Beiträge

Von @TheWhite1961 bin ich auf den Filmbeitrag bei "Hallo Detschland" vom heutigen Tag aufmerksam gemacht worden.

Hier der Link zur Mediathek: https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/xy-vor-40-jahren-mord-millionaersgattin-100.html

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnappderwurst
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 18904 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de